1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Chemie
  5. Uni Erl.-Nürnb./Erlangen
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Chemie, Fachbereich

Naturwissenschaftliche Fakultät


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 810
Anzahl Masterstudierende 224

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D Median 6,0; Quelle: Gesellschaft Deutscher Chemiker

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Unterstützung im Studium 2,7
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 9/10 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 8/10 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen 5/10 Punkten
Studienorganisation 2,0
Laborpraktika 2,5
Allgemeine Studiensituation 2,5
Fragebogenrücklauf In die Urteile sind die Antworten von 50 Studenten eingeflossen, dies sind 65,8 % der Befragten.

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 290
Lehramtstudiengänge keine
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Chemie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das Chemiestudium in Erlangen zeichnet sich durch hohen fachlichen Anspruch und intensive Betreuung der Studierenden aus. Das betrifft sowohl den persönlichen Kontakt zwischen Lehrenden und Studierenden, als auch die Unterstützung durch studentische Tutoren sowie die individuelle Beratung unserer Studierenden durch die Studienkoordinatorin, den Studiendekan und das Studierenden-Service-Center. Für das umfangreiche Pensum an Lehrveranstaltungen werden sorgfältig koordinierte und zeitlich abgestimmte Semesterpläne angeboten.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Umfangreiches Angebot für Schülerinnen und Schüler über Schulbeauftragten (Ars legendi Fakultäten-Preisträger: u.a. Schnupperstudium, Schülertage mit Experimenten, Kinderuni, Hans-Riegel-Fachpreisverleihung, Studieninfotage, Unterstützung bei W-/P-Seminaren, Frühstudium
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Brückenkurs Chemie, e-learning Modul Chemisches Basiswissen, Erstsemesterinfoveranstaltungen (Grundlagen und Orientierung für ein erfolgreiches Studium), Einführungsveranstaltungen der Fachschaften, Round-Table-Gespräche mit Studiendekan, Kurse zu Lerntechniken und zum Thema Prüfungsvorbereitung
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.chemie.nat.fau.de/schueler/
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die internationale Ausrichtung des Departments zeigt sich sowohl in den weltweiten Kooperationen mit zahlreichen internationalen Forschungseinrichtungen, den zahlreichen internationalen wissenschaftlichen Gastvorträgen als auch in der intensiven Kooperation mit den Universitäten Wollongong und Shenzen. Angelehnt an die Masterstudiengänge Chemie und Molecular Science wird ein dual-degree M.Sc.-Programm mit der Universtät Wollongong (Australien) angeboten. Darüber hinaus verfügt das Department über zahlreiche Erasmuspartnerschaften mit international renomierten Universitäten.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Unterstützung während des Studiums als auch in der Promotionsphase (individuelle und strukturierte Programme)und der Postdoc-Zeit mit spezifischen Förderprogrammen (z.B. Graduiertenschule Molecular Science, Frauenförderprogramme), individuellen sowie zielgruppenorientierten Beratungs- und Weiterbildungsangeboten und Schaffung optimaler Einstiegsvoraussetzungen und Rahmenbedingungen für die eigenständige wissenschaftliche Karriere in und außerhalb der Wissenschaft sowie für die Einwerbung von Drittmitteln, Auslandsaufenthalten, Konferenzteilnahmen, Stipendien und Preise.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Gründungsberatung vor Ort: Angehende Unternehmensgründer können Beratungsleistungen zum Aufbau Ihres Unternehmens in Anspruch nehmen. Darüber hinaus bietet die Universität mit der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer umfassende Beratungen und Informationen zu den Themen Unternehmensgründungen und Patentwesen an. Erlangen verfügt als Stadt des "medical valley" über ein modernes Gründer- und Innovationszentrum, in welchem Arbeitsplätze angemietet werden können.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Studienberatende Begleitung durch das Studien-Service-Center, die Studienkoordinatorin und den Studiendekan; individuelles Mentoring für Studierende mit Handicap bei Bedarf; Nachteilsausgleich bei Prüfungen; Beratung durch die Studienberatung der Universität Erlangen-Nürnberg; Einrichtung eines behindertengerechten, barrierefreien Laborarbeitplatzes im Neubau Chemikum.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Das wissenschaftliche, nichtwissenschaftliche Personal sowie die Studierenden am Department Chemie und Pharmazie setzen sich aus zahlreichen unterschiedlichen Nationalitäten zusammen. Die Arbeitssprache im Masterstudium und in den Laboren ist daher vorwiegend Englisch. Angelehnt an dem Leitbild der Universität Erlangen-Nürnberg soll auf Grund des Geschlechts, der Nationalität, des religiösen Bekenntnisses, der sozialen Herkunft oder einer Behinderung niemand benachteiligt werden. Das Studien-Service-Center sowie die Geschäftsstelle des Departments können bei Problemen kontaktiert werden.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren