1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftswissenschaften
  5. Uni Bielefeld
  6. Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Ranking wählen
Wirtschaftswissenschaften, Fachbereich

Fakultät Wirtschaftswissenschaften an der Uni Bielefeld


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.290 *
Anteil Lehre durch Praktiker 4,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 86,5 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 40,0 % *

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 0,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 11,6 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 12,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor BWL Publikationspunkte pro Professor im Bereich 0,6 bis 1,1
Veröffentlichungen pro Professor VWL Publikationspunkte pro Professor im Bereich 1,1 bis 1,7
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 15,9 T€
Promotionen pro Professor 0,6

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 3,1
Unterstützung im Studium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Lehrangebot 2,8
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,7
Wissenschaftsbezug 3,3
Angebote zur Berufsorientierung 3,3
Unterstützung für Auslandsstudium 2,6
Räume 3,0
Bibliotheksausstattung 2,1 *
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,6

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftswissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    In der Lehre werden nicht nur, aber überwiegend quantitative Ansätze verfolgt. Dies resultiert aus der Erkenntnis, dass sich komplexe, interdependente wirtschaftliche Tatbestände mit mathematischen Methoden häufig präziser beschreiben und kommunizieren lassen. Im Bachelor und Master Wirtschaftswissenschaften werden nahezu gleichgewichtig die drei Inhalte BWL, VWL und Methodenlehre verfolgt. Mit den beiden englischsprachigen Masterstudiengängen Quantitative Economics und Data Science sowie dem Master Statistische Wissenschaften wird ein weiterer quantitativen Schwerpunkt in der Lehre gesetzt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Fakultätseigene Studienberatung für Schüler: www.wiwi.uni-bielefeld.de/organisation/studienberatung/fachstb Best Undergraduates to Bielefeld University: www.wiwi.uni-bielefeld.de/studium/studierende/bu2bu Info-Wochen; Entdecke die Uni; KAoA - Kein Abschluss ohne Anschluss; Talentscouting; Studieren ab 15; Workshops, Seminare & mehr: www.uni-bielefeld.de/studium/studieninteressierte/schueler
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Fakultätseigene Studienberatung für Erstsemester: www.wiwi.uni-bielefeld.de/organisation/studienberatung/fachstb Best Undergraduates to Bielefeld University: www.wiwi.uni-bielefeld.de/studium/studierende/bu2bu Weitläufiges Angebot an Tutorien in fachlicher Basis; Mathevorkurse, darüber hinaus semesterbegleitende Betreuung; Orientierungswoche vor Studienbeginn.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    In Kooperation mit einer Reihe von Unternehmen der Region Ostwestfalen-Lippe versucht die Fakultät mit dem Programm "Best Undergraduates to Bielefeld University - BU2BU" besonders erfolgreiche Abiturient*innen und Studierende in einem frühen Lebensabschnitt mit der Region und ihren Unternehmen vertraut zu machen. Kontakt zur Praxis erhalten Studierende in Vortragsreihen, z.B. Meet an Entrepreneur.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Fakultätseigene Studienberatung für Erstsemester: www.wiwi.uni-bielefeld.de/organisation/studienberatung/fachstb Best Undergrad, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Es bestehen zahlreiche internationale Kooperationen mit verschiedenen europäischen Hochschulen. Leistungen, die im Rahmen eines Auslandsaufenthalts erbracht wurden, können in allen Bachelor- und Masterstudiengängen durch die Wahl spezieller Module problemlos in den Studiengang integriert werden. Im Master Wirtschaftswissenschaften gibt es das speziell für Auslandsaufenthalte konzipierte Profil International Management and Economics. Im Master Quantitative Economics kann die Masterarbeit durch eine/n Prüfer(in) einer ausländischen Partneruniversität betreut werden (Profil International Track).
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universidat Autònoma de Barcelona, Spanien; Universita`di Bologna, Italien; Københavns Universitet, Dänemark; Universidade Nova de Lisboa, Portugal; Universidad de Alicante, Spanien; University of Joannina, Griechenland; École Supérieure de Commerce de Rennes, Frankreich; Université Paris1 Panthéon-Sorbonne, Frankreich; Middle East Technical University (METU), Ankara, Türkei; Bucharest University, Rumänien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Ausgezeichnete Bibliothek, medientechnisch ausgezeichnete Veranstaltungsräume, sehr gute Hard- und Software-Ausstattung in allen Bereichen, elektronisches Vorlesungsverzeichnis und Prüfungsverwaltung, flächendeckendes kostenloses WLAN für Studierende, zusätzlich gibt es in der Universität ca. 250 öffentlichen Computer-Arbeitsplätzen mit direktem Internetzugang und vielen (Statistik)-Softwareprogrammen (R, SPSS, STATA, Maple, Python u.v.m.).
  • Besonderheiten in der Forschung
    Ein analytisch-quantitativer Ansatz kennzeichnet die Mehrheit der Forschungsprojekte und –schwerpunkte der Fakultät, die über ein großes Netzwerk an nationalen und internationalen Forschungspartnern verfügen. Etablierte Forschungsschwerpunkte sind "Computational Economics" und "Robuste Entscheidungsfindung unter Unsicherheit" sowie die sozial- und wirtschaftspolitisch orientierte Forschung zu "Verteilung, Ungleichheit und Heterogenität". Geforscht wird darüber hinaus zum Thema "Wirtschaftliche Auswirkungen von Smart Products und Smart Systems".
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die seit dem WS 17/18 existierende Juniorprofessur für Gründungsmanagement/Gender im Gründungsprozess beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit dieser Thematik und bietet das Modul Gründungsmanagement an, das im Rahmen der sog. Individuellen Ergänzung von Bachelor- und Masterstudierenden aller Fakultäten besucht werden kann. Hier erwerben die Hörer(innen) grundlegende Fach- und Methodenkompetenz zum Gründungsmanagement. Sie bekommen einen Überblick zu zentralen Anforderungen im Gründungsprozess sowie zu möglichen "Werkzeugen" bzw. Herangehensalternativen und Einblick in die Gründungspraxis.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Fakultät versucht mit dem Programm Best Undergraduates to Bielefeld University - BU2BU in Kooperation mit einer Reihe von Unternehmen der Region Ostwestfalen-Lippe, junge Leistungsträger in einem frühen Lebensabschnitt mit der Region und ihren Unternehmen vertraut zu machen. Im Rahmen des Programms absolvieren besonders erfolgreiche Abiturient(inn)en und Studierende ein intensives Förderprogramm. Im September 2015 wurde der Stiftungslehrstuhl BWL Führung von Familienunternehmen besetzt. Die Fakultät hat enge personelle Verbindungen zum Institut für Mathematische Wirtschaftsforschung (IMW).
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.wiwi.uni-bielefeld.de/forschung
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    www.uni-bielefeld.de/studium/studieninteressierte
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.uni-bielefeld.de/studium/studieninteressierte/bewerbung/bewerbung/faqs.xml
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren