1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HHL Leipzig (priv.)
  6. Studiengang BWL
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Studiengang BWL


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 670
Anzahl Masterstudierende 513
Dual Studierende
Anteil Lehre durch Praktiker 17,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn nicht gerankt, da Masterprogramme
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg nicht gerankt, da Masterprogramme
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr nicht gerankt, da Masterprogramme
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang nicht gerankt, da Masterprogramme

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D keine Bachelorstudiengänge
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 99,2 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor
Internationale Ausrichtung Master 11/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor
Kontakt zur Berufspraxis Master 4/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 12,6 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 30,0 %

Forschung

Nationale Veröffentlichungen pro Professor 3,7
Internationale Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 0,3
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 31,6 T€
Promotionen pro Professor 1,1
Forschungsreputation < 1%

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Wissenschaftsbezug
Angebote zur Berufsorientierung
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,3
Unterstützung im Studium 1,3
Lehrangebot 1,4
Studienorganisation 1,2
Prüfungen 1,4
Übergang zum Masterstudium 1,2
Wissenschaftsbezug 1,4
Angebote zur Berufsorientierung 1,2
Unterstützung für Auslandsstudium 1,4
Räume 1,3
Bibliotheksausstattung 1,2
IT-Infrastruktur 1,3
Allgemeine Studiensituation 1,3

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Wissenschaftliche Ausrichtung mit Praxisbezug, aktuelle Lehrmethoden, reflektierendes und interaktives Lernen, Co-Teaching-Ansatz, Vermittlung von Soft-Skills-Kurse, lösungsorientiertes Arbeiten, Kommunikationstrainings, Vermittlung von Führungskompetenzen, Arbeiten in Teams.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die zählt zu einer der internationalsten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. Die Internationalität der HHL manifestiert sich in ihrer internationalen Akkreditierung (AACSB) und den Top-Platzierungen in Rankings, den zahlreichen Mitgliedschaften in internationalen Hochschulorganisationen, dem weltweiten Netzwerk von über 130 Partneruniversitäten mit einem regen wechselseitigen Studentenaustausch, der wachsenden internationalen Fakultät sowie internationalen Forschungsprojekten und studentischen Initiativen.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Aalto University, Finnland; ESCP Europe, Frankreich; Maastricht University, Niederlande; Warshaw School of Economics, Polen; Peking University, China; Indian Institute of Management, Ahmedabad, Indien; Sogang Business School, Seoul, Süd-Korea; Instituto Tecnologico y de Estudios Superiores de Monterrey (ITESM) in Mexico City, Mexico; Queens University, Kanada; University of Chicago, USA; The Tuck School at Dartmouth College, USA
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Ausstattung der Hörsäle und großen Seminarräume mit Medientechnik und Beamer, Bereitstellung von interaktiven Whiteboards für den Lehrbetrieb, ausleihbare Beamer für Studenten, Unterstützung bei Gruppenarbeiten durch Flatscreens in den Seminarräumen, Online-Plattformen Campusnet und eCampus zur Informationsbereitstellung sowie zur gemeinschaftlichen Zusammenarbeit an Projekten, 24 Terminals in 3 PCLabs mit an die Lehre angepasster Softwareausstattung, flächendeckende Bereitstellung von WLAN, 24 Stunden, 7 Tage pro Woche Verfügbarkeit der Räume und Technik.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Akademische Gruppenstruktur, Konzentration auf Fragestellungen des 21. Jahrhunderts (Vertrauen in der BWL, Change Management, Gesundheitsmanagement etc.), Center for Advanced Studies in Management aktiv in der Grundlagenforschung der BWL, Center for Leading Innovation & Business Creation forscht zu "Open Innovation", Erarbeitung eines „Leipziger Führungsmodells“ für nachhaltige unternehmerische Führung, prämiert: die Gründerschmiede HHL mit über 135 Ausgründungen, Scientific Advisory Board berät HHL
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Trust, Management of Change, Health Care Management, Family Firms, Boards in Family Firms, Corporate Entrepreneurship, Public Value, Leadership, Corporate Governance, Top Management Teams, Reporting, IFRS, Investor Relations, Capital Markets, Corporate Finance, Private Equity, Mergers & Acquisitions, Asset Pricing, Diversity, Game Theory, Information Theory, Regulation, Logistics, Sustainability, Business Ethics, Corporate Responsibility, Integrity, Environmental Policy, Macroeconomics, E-Commerce, Marketing, Venture Capital, Business Model, Entrepreneurship, Innovation, Industry 4.0.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die HHL bietet eine Reihe von Stipendien für Doktoranden an. Jedes Jahr wird ein Forschungspreis an den Doktoranden mit den stärksten Publikationen in referierten wissenschaftlichen Zeitschriften vergeben. Die HHL bietet spezielle Pflichtveranstaltungen an (Summerschool bis 2016 bzw. Summermeeting ab 2017), in deren Rahmen Workshops zum wissenschaftlichen Publizieren stattfinden. Während des Promotionsstudiums können Doktoranden auch Kurse über Lehrmethoden belegen, um so den Einstieg in eine wissenschaftliche Laufbahn zu erleichtern.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Die HHL bietet ein strukturiertes Promotionsprogramm an. Die Pflichtkurse umfassen u.a. mikroökonomische Entscheidungstheorie und Dogmengeschichte. Die Wahlkurse umfassen ein breites Spektrum an wissenschaftlichen Methoden, die es den Doktoranden erleichtern, sich in den auf ihrem Forschungsgebiet spezifisch verwendeten Methoden einzuarbeiten. Jeder Doktorand muss mindestens zwei Mal sein Forschungsprojekt im Doktorandenkolloquium vorstellen, um so Feedback zu den Fortschritten zu erfahren. Daneben: universitätsübergreifende Forschungsseminare und -kolloquien.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.hhl.de/research
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die HHL hat gemeinsam mit Partnern die beiden Gründer- und Innovationsplattformen SpinLab - The HHL Accelerator und das Center of Entrepreneurial and Innovative Management aufgebaut. Beim SpinLab handelt es sich um einen Accelerator, der Gründungen einen Co-Working Space sowie Netzwerkveranstaltung und Mentoring zur Verfügung stellt. CEIM ist ein Transfercenter an der HHL. Mit Hilfe dieser 2 Institutionen konnte ein zweistufiges Modell umgesetzt werden, das für Startups und etablierte Unternehmen gleichermaßen anwendbar ist. Zudem: Thema Entrepreneurship/Innovation in der Lehre der HHL.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Durch Studentenwerk der Universität Leipzig können diese Studierende alle Beratungsangebote nutzen. Bauliche Voraussetzungen am HHL-Hauptgebäude sind geschaffen worden.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen, z.B. Grundlagen der Gleichstellungsarbeit an Hochschulen. Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Diverse Seminare bzw. Veranstaltungen für Mitarbeiter(innen) und Studierende der HHL. Stipendium "Women in Business". Flyers „Women@HHL“. Beratung von Interessentinnen durch HHL-Studentinnen. "Women in Business Mentoring"-Programm (One-to-One Mentoring Programm, Alumnae unterstützen Studentinnen über die gesamte Studiendauer).
  • Sonstige Besonderheiten
    Die HHL ist eine persönliche, serviceorientierte Hochschule, Internationalität auf dem HHL-Campus und als integrale Komponente in jedem Studiengang, Gründergeist an der HHL (u.a. auch SpinLab - The HHL Accelerator, Start-up Career Fair, studentische Initiativen, Entrepreneurship in Lehre und Forschung, Auszeichnungen der HHL als Top-Gründerhochschule u.a. durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Financial Times)
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren