1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. VWL
  5. Uni Heidelberg
  6. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Ranking wählen
VWL, Fachbereich

Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Uni Heidelberg


Alfred-Weber-Institut für Wirtschaftswissenschaften

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.210 *
Anteil Lehre durch Praktiker keine Angabe

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 69,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 36,4 % *

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angabe
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angabe
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung keine Angabe

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor Publikationspunkte pro Professor im Bereich 1,1 bis 1,7
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 29,5 T€
Promotionen pro Professor 0,6
Forschungsreputation 3,4 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,6 *
Unterstützung im Studium 2,5 *
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 1,9 *
Prüfungen 2,4
Wissenschaftsbezug 2,3
Angebote zur Berufsorientierung 3,2
Unterstützung für Auslandsstudium 2,4 *
Räume 2,0
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur 1,9 *
Allgemeine Studiensituation 2,3

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach VWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Studienschwerpunkte: Verhaltens- und Institutionenökonomie, Umweltökonomie, Entwicklungsökonomie, Empirische Wirtschaftsforschung, Makroökonomie, Arbeitsmarkt; interdisziplinäre Ergänzungsfächer, insbesondere Soziologie und Politische Wissenschaft; kleine Übungsgruppen; Online-Verfügbarkeit der Lehrmaterialien über die E-Learning-Plattform Moodle; Vermittlung berufsorientierender Qualifikationen z.B. Wirtschafts- und Verhandlungssprachen, Rhetorik; problemorientierte, aktivierende Lernformen: Arbeit in Kleingruppen, Studierenden-Präsentationen, wechselseitige Bewertungen (Peer Assessment).
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studieninformationstag für SchülerInnen der Oberstufe (Messestand und Vorträge); Orientierungstage für SchülerInnen und Studieninteressierte (Vortrag, Campusrundgang); Info-Flyer zu den Studiengängen.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Erstsemestertage (Fach und Fachschaft); Schlüsselkompetenzentutorium für StudienanfängerInnen.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Erstsemestertage (Fach und Fachschaft); Schlüsselkompetenzentutorium für StudienanfängerInnen. , Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    MSc Economics ist in der Lehre ausschließlich englischsprachig. 1/3 der Studierenden im M.Sc. Economics hat einen internationalen Hintergrund.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Uni Valencia, Spanien; Uni Mailand, Italien; Uni Madrid, Spanien; Uni Paris, Frankreich; Uni Montpellier, Frankreich; Uni Warschau, Polen, Uni Beijing Normal, China.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Ausstattung der Seminarräume mit Beamern; sehr moderne Bibliothek mit vielen Arbeitsplätzen und langen Öffnungszeiten (auch sonntags); kostenlose Nutzung des Internetzugangs per WLAN im gesamten Institut, PC-Räume mit Zugang zu ökonometrischer Software wie STATA und Eviews. Nutzung des Experimentallabors.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Forschungsschwerpunkte in den Bereichen: Politische Ökonomik, Verhaltensökonomik, Umweltökonomik, Entwicklungsökonomik, Empirische Wirtschaftsforschung, Arbeitsmarkt, Finanzmärkte; Seminare: Departmental Seminar, Economics & Politics Seminar, Environmenta.
  • Sonstige Besonderheiten
    Alumni & Career Service des Alfred-Weber-Instituts: Das Institut bietet neben der regelmäßig aktualisierten Praktika- und Stellenbörse eine Reihe von Kursen und Veranstaltungen an, die die Studierenden abseits des curricularen Angebots unterstützen. BUDDY Programm: richtet sich an internationale Studierende. Im Rahmen des Programms soll der Einstieg in das Studium und die Orientierung an der Universität wie auch im Alltag erleichtert werden.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/wiso/awi/forschung/index.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-heidelberg.de/de/studium/service-und-beratung/angebote-zur-studienorientierung/studieninformationsta
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.uni-heidelberg.de/de/studium/alle-studienfaecher/economics
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren