1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. LMU München
  6. Fakultät für Betriebswirtschaft
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fakultät für Betriebswirtschaft an der LMU München


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.540 *
Anteil Lehre durch Praktiker 50,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 97,9 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 84,8 % *

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 3,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 9,9 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 19,9 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 0,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor Publikationspunkte pro Professor im Bereich 2,4 bis 5,1
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 21,1 T€
Promotionen pro Professor 1,2
Forschungsreputation 45,5 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,1
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,9
Prüfungen 2,4
Wissenschaftsbezug 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,2
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Übung und Tutorien in Kleingruppen, auch in großen Veranstaltungen; Schlüsselqualifikationen inklusive Business Planning; Seminare mit renommierten Gastwissenschaftler(inne)n aus dem In- und Ausland; internationale Kooperationen mit namhaften Universitäten; Förderung von studentischen Forschungsprojekten und Praxisprojekten; Fallstudien in Seminaren und Vorlesungen; breites englischsprachiges Lehrangebot; Orientierungsphase zum schnelleren & erfolgreichen Studieneinstieg.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Im Rahmen des Unitags an der LMU stellt sich der Fachbereich BWL in einer spannenden Vorlesung ausgewählten interessierten Gymnasiasten*innen vor. Zudem sind wir auch am Campus-Tag vertreten mit Vorträgen und Infos rund ums BWL-Studium. An diesem Tag sind auch Studierende anwesend, die Interessierten von ihren Erfahrungen im BWL-Studium berichten.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Die Orientierungsphase unterstützt Studierende im 1. Semester durch ein Tutorensystem, das den Einstieg in das Studium erleichtern soll. In den ersten 4 Wochen erhalten die Studienanfänger wichtige Informationen zu verschiedenen Themen des Studiums: bspw. in Professorengesprächen, Tutorien zu Lernanforderungen, zu Auslandsstudium & Praxis, Softskill-Workshops und Firmenbesuchen. www.ophase.lmu.de
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Eine Vielzahl von Angeboten ermöglicht den Studierenden den Kontakt zur Praxis bereits zu Beginn des Studiums. Besonders hervorzuheben ist das Firmenkontaktgespräch, das speziell von der Fachschaft-BWL organisiert ist und zu dem jährlich über 50 Firmen zwei Tage an die Fakultät kommen, um die Studierenden kennenzulernen. Außerdem pflegt der Alumni-Verein außerordentlich gute Beziehungen zur Praxis.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Die Orientierungsphase unterstützt Studierende im 1. Semester durch ein Tutorensystem, das den Einstieg in das Studium erleichte, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Fakultätseigenes International Relations Center, eigene Beratungsstelle für International Students, Triple Degree Program „European Master“, alle Austauschplätze der Fakultät ohne Studiengebühren an den Partneruniversitäten, zusätzlich Plätze an über 100 Partneruniversitäten der LMU, wirtschaftswissenschaftliche Fachsprachenkurse für neun Sprachen, breites englischsprachiges Lehrangebot, zwei komplett englischsprachige Masterprogramme.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Bocconi University, Italien; Erasmus Universiteit Rotterdam, Niederlande; ESSEC Business School, Frankreich; Warwick University, Großbritannien; University of Sydney, Australien; EM Lyon, Frankreich; Copenhagen Business School, Dänemark; HEC Lausanne, Schweiz; Solvay Brussels School of Economics and Management, Belgien; King's College, London, Großbritannien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Fakultäts-IuK-Infrastruktur; Schulungsräume (80PCs) und 50 frei zugängliche PCs inkl. Farb- und s/w-Druck (Druck kostenpflichtig); mehr als 30 Programme u.a. Stata, SPSS, Matlab, Eviews, Maple, MS Office; Datenbankzugänge u.a. Worldscope, Datastream, CRSP und Compustat über WRDS,SNL, Execucomp, People Intelligence, Factset Ownership, Securities Data Company, Amadeus; kostenloses WLAN auf dem gesamten Campus; Softwarebezug für Studierende über das Leibniz-Rechenzentrum; Mitgliedschaft der Fakultät bei der Microsoft Developer Network Academic Alliance; weitere Schulungsräume zentral bei der LMU.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Forschungsschwerpunkte der derzeit 24 Professuren (zzgl.3 Jun-Professuren) in 8 Kompetenzfeldern gebündelt: Accounting, Finance&Insurance, Marketing&Strategy, Technology&Innovation, Information Systems&Digital Business, Leadership&Human Resources, Human Resource&Management Education, Health Care Management; Federführung bei interdisziplinären und internationalen Centern z.B. Economics&Business. Einbindung in nationale und internationale Forschungsverbunde u.a. im Rahmen von SFB-und DFG-Projekten. Umfangreiche und interdisziplinäre Forschungsprojekte mit Praxispartnern aus der Privatwirtschaft.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Enge Kooperation mit dem Entrepreneurship Center der LMU. Dadurch vielfältige Unterstützungsangebote für Gründer(innen) und konkrete Ausgründungen aus der BWL: Lehrveranstaltung "START with Business Planning" verpflichtend für alle BWL-Studierende; Zertifikat für Stud. im "Entrepreneurship Excellence Programm"; "LMU Entrepreneurship Seminar“ für Wissenschaftler(innen) und Stud.; Praktika bei Startups aus dem LMU-Kontext; Praxisprojekte im Rahmen der "Entrepreneur Farm" mit renommierten Unternehmen (Corporate Ent.); Vernetzung zu Mentor(inn)en und Investor(inn)en über vielfältige Eventformate.
  • Sonstige Besonderheiten
    TOP-BWL-Programm: Die Besten 10% eines Jahrganges mit exzellenten Unternehmen in Kontakt bringen (Eliteförderung); Master-Career-Day: Stärkung des Praxis-Wissenschafts-Transfers; Absolventenbuch zur Förderung des Berufseinstiegs; Absolventenfeier mit individueller Verabschiedung; umfangreiche Studien- und Karriereberatung; Alumni-Netzwerk mit ca. 2.300 Mitgliedern, 5.300 Interessenten und 70 Fördermitgliedern (Unternehmen); Fakultätszeitung und Newsletter; BWL-Fakultätstag; Alumni-Dialoge: Fachvorträge mit Alumni und Professor(inn)en zu aktuellen Wirtschaftsthemen; Spitzensportlerprogramm.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.bwl.uni-muenchen.de/forschung/index.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-muenchen.de/studium/beratung/index.html
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.uni-muenchen.de/studium/hochschulzugang/bewerb_einschreib/zulassungsbeschr/oertlich/index.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren