1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftswissenschaften
  5. Uni Konstanz
  6. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
che
Wirtschaftswissenschaften, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften


Informationen zum Fach Wirtschaftswissenschaften
Zum Fachporträt
ggf. weitere Studiengänge
Weitere Studiengänge am Fachbereich MSc Political Economy; MSc Social and Economic Data Analysis; Wirtschaftspädaogik
Allgemeines
Studierende insgesamt 1940
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %
Anzeige
Unterstützung am Studienanfang
Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 10/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 5/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang
Studienergebnis
Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 96,1 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 97,1 %
Internationale Ausrichtung
Internationale Ausrichtung Bachelor 4/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 10/11 Punkten
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 2/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 2/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit Unternehmen - Bachelor < 1
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 1,1 %
Anteil Professoren mit Berufserfahrung 5,0 %
Forschung
Internationale Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 0,8
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 36,3 T€
Promotionen pro Professor 0,4
Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge
Betreuung durch Lehrende 2,8
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 2,0
Studierbarkeit 1,7
Prüfungen 2,3
Wissenschaftsbezug 2,7
Berufsbezug 2,9
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 2,2
Bibliotheksausstattung 1,5 *
IT-Infrastruktur 1,9 *
Studiensituation insgesamt 2,0
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Weitere Angaben des Fachbereichs


  • Besonderheiten in der Lehre
    Interdisziplinarität und Beschäftigung mit Nachbardisziplinen; anspruchsvolle, teils internationale Bachelor- und Master-Programme mit Schwerpunktsetzung und Dual Degree-Optionen; Anwendungsorientierung; hohe Ausbildungsqualität; gutes Betreuungsverhältnis; praxisorientiert durch integrierte Praktika bis zu einem Semester; international (viele Austauschmöglickeiten, viele internationale Gäste); Individualisierung des Studiums durch vielfältiges Angebot an Wahlveranstaltungen; Fachvortragsreihen; Absolvent(inn)en mit hervorragenden Arbeitsmarktchancen und vergleichsweise hohen Einstiegsgehältern.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Studentische Mentoren, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), unterstützende Angebote im Fach Mathematik wie Mathewerkstatt und Crash-Kurse kurz vor den Klausuren
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Für den Fachbereich ist Internationalisierung ein wichtiges Qualitätsmerkmal: englische Lehre in allen Masterstudiengängen sowie der PhD Ausbildung; Double Degrees mit internationalen Partnern; Profilschärfung durch hohen Anteil an studienbezogenen Auslandsaufenthalten und -praktika; internationale Gastdozent(inn)en und Gastprofessor(inn)en sowie Strukturen eigens für internationale Studierende: Koordinatoren, akademische Beratung, Orientierungsprogramme und Buddies; Hochwertige internationale Partneruniversitäten sowie gezielte internationale Weiterbildung für alle Mitarbeiter(innen) bilden die Basis.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    University College Cork, Irland; Univerversitat de Valencia, Spanien; Karls-Universität Prag, Tschechien; University of Manchester, Großbritannien; University of Nottinghman, Großbritannien; Università degli Studi di Roma 'Tor Vergata', Italien; University of Tampere, Finland; Shanghai Advanced Institute of Finance, China; Northern Arizona University, USA
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Es stehen Computerarbeitsräume (CIP Pools) für Lehrveranstaltungen und studentische Einzel- /Gruppenarbeiten zur Verfügung; flächendeckendes WLAN; 24h-Bibliothek mit umfangreichen Angebot an wirtschaftswissenschaftlichen Fachzeitschriften und Journals sowie Wirtschaftsdaten in elektronischer Form; MobilePrint-Drucken mit eigenem Laptop, Smartphones, Tablets; Vorlesungsaufzeichnungen (Streaming-Portal); E-learning-Plattform; Stata, SPSS, Mathlab, SAP Schulungen; Zugang zum Labor für experimentelle Wirtschaftsforschung des Thurgauer Wirtschaftsinstituts (Lakelab); Website für mobile Endgeräte; Campusuni.
  • Besonderheiten in der Forschung
    VWL: Arbeitsmarktökonomik; dynamische Makroökonomik; Mikro-/Zeitreihenökonometrie; politische Ökonomik; Sozialpolitik; Spieltheorie; mathematische Wirtschaftstheorie; Verhaltensökonomik; experimentelle Wirtschaftsforschung; BWL: Finanzwirtschaft; Kapitalmarktforschung; Marketing; Unternehmensrechnung und -finanzierung; berufsbezogenen Bildungsforschung, schulischen/betrieblichen Lernen; interdisziplinäre Forschung: Graduate School of Decision Sciences, Psychoeconomics, Center for Quantitative Methods and Survey Research, insbesondere Forschung auf dem Gebiet der Psychoeconomics (einzigartig in Deutschland).
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Empirische Bildungsförderung, aktuelle wirtschaftspolitische Probleme und Fragestellungen, Verhaltensökonomik, Arbeitsmarktökonomik, Familienökonomik, Renten- oder Bildungsökonomie, Politische Ökonomie, Public Economics, Politische Strategien und ihre ökonomische Bewertung; Corporate Governance, Econometrics, historische Berufsbildungsforschung, (inter-)nationaler Berufsbildungspolitik und Berufsbildungsforschung, Lehr-Lern-Forschung, betrieblichen Lernen, Labor Market Models.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Strukturierter Promotionsstudiengang in Economic Theory und Econometrics mit den Forschungsschwerpunkten: Finance and Econometrics, Labour Economics, Public Economics und Behavioural Economics. Graduiertenschule mit interdisziplinäre Ausbildung in den Gebieten: Behavioural Decision Making; Intertemporal Choice and Markets; Political Decisions and Institutions; Information Processing and Statistical Analysis. Durch Seminare und Erstellung von Forschungspapieren wird ein frühes Heranführen der Promovierenden an die eigene Publikationstätigkeit und an die Mitarbeit in Forschungsprojekten erzielt.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Anwendung neuester best practices und Methoden, Jede(r) Doktorand(in) wird von 2-3 Betreuer(innen) unterstützt, regelmäßige Progress Reports Reports dokumentieren den Fortschritt und werden mit den Betreuer(inne)n diskutiert. Doktorand(inn)en besuchen 4 Forschungsseminare und professorale Feedbackrunden, internationale Rekrutierung, finanzielle Förderprogramme und Stipendien für Frauen und Wissenschaftler(innen) mit Kind, zentrale Service- und Kompetenzstelle für Promovierende, Hochschuldidaktik.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.wiwi.uni-konstanz.de/forschung/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Studierende können das vielfältige Angebot des Campus Startup Konstanz nutzen. Das Campus Startup Konstanz ist eine Organisation der Universität Konstanz und der Hochschule Konstanz, die zur Selbständigkeit nach dem Studium berät. Die Studierenden werden von der Ideenfindung an bis zum "Start of Production" auf vielfältige Weise unter anderem mit Workshops zur systematischen Ideenfindung, durch eine Erstberatung und die Betreuung beim Antrag von Förderprogrammen, unterstützt. Das breite Schulungsangebot im Bereich Gründungslehre und Innovationsmanagement kann im Studium angerechnet werden.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Die Universität Konstanz und der Fachbereich haben sich zum Ziel gesetzt, Barrieren abzubauen und die Studienbedingungen zu verbessern. Deshalb unterstützen wir individuell Studierende in besonderen Lebenslagen, insbesondere mit physischen und/oder psychischen Beeinträchtigungen oder chronischen Krankheiten. Wir beraten und helfen bei Fragen u.a. zur Studien- und Lebenssituation und zu Möglichkeiten des Nachteilsausgleichs. Barrierefreie Universität: rollstuhlgerechte Rampen, Lifte und Toiletten.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Tutoren- und Mentoringsystem für internationale Studierende; Berücksichtigung unterschiedlicher Unterstützungsbedarfe (Studierendenelternpass, Spitzensportler, Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen); Vorlesungsaufzeichnung; E-Learning-Kurs für Studierende mit Prüfungsängsten; finanzielle Unterstützung von akademischen Mitarbeiter(inne)n mit Kindern bei Reisen und Betreuung; Frauenförderungsprogramme; familienfreundliche Rahmenbedingungen; Fortbildungen für wissenschaftliches/nichtwissenschaftliches Personal; gemeinsame Feste und Feiern; DAAD/VEUK-Preise für internationale Studierende.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Wirtschaftswissenschaften
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren