1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftswissenschaften
  5. Uni Gießen
  6. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Ranking wählen
Wirtschaftswissenschaften, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Uni Gießen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.970 *
Anteil Lehre durch Praktiker 4,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 73,5 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 35,2 % *

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 2,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 2,3 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 0,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor BWL Publikationspunkte pro Professor im Bereich 1,2 bis 2,3
Veröffentlichungen pro Professor VWL Publikationspunkte pro Professor im Bereich 0,1 bis 0,5
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 8,3 T€
Promotionen pro Professor 0,5

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,9
Prüfungen 2,0
Wissenschaftsbezug 2,3
Angebote zur Berufsorientierung 2,5
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,6 *
IT-Infrastruktur 2,3
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftswissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Eine Besonderheit des WiWi-Studiums an der JLU Gießen ist die inhaltliche Flexibilität. Studierende wählen ihren Major (Schwerpunkt) individuell über Wahlpflichtmodule. Dadurch kann das Studium nach persönlichen Stärken und Vorlieben gestaltet werden. In der zweisemestrigen Orientierungsphase, zu Beginn des Studiums, werden wichtige BWL, VWL und Methoden-Grundlagen vermittelt. Die Bewertung dieser Module fließt allerdings nur auf Wunsch in die Abschlussnote ein. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Module anderer Fachbereich und von ausländischen Universitäten ins Studium zu integrieren.
  • Studienbegleitende Zusatzqualifikationen
    Programm: "Persönliche Qualifikationen", "Außerfachliche Kompetenzen", "Einstieg mit Erfolg 2020"
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschulinformationstage inkl. Probevorlesungen; Schulbesuche; Bewerbertag; Studienhandbücher; Flyer; Imagebroschüren; "JLU und du"; Schülerstudium; Sprechstunden/Studienberatung; Bachelor- und Schülermessen.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Studieneinführungswoche; Studienhandbücher; Hochschullehrergespräche; Informationsveranstaltungen zur Schwerpunktphase; Flyer; Imagebroschüre; "Einstieg mit Erfolg"; Sprechstunden/Studienberatung.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Mittelhessische Unternehmertage; Karrieremessen (bspw. Career Day).
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studieneinführungswoche; Studienhandbücher; Hochschullehrergespräche; Informationsveranstaltungen zur Schwerpunktphase; Flyer; I, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Der Fachbereich pflegt intensive Kooperationen und Austauschprogramme innerhalb von Europa, in die USA, nach Russland sowie nach China. Weitere Kooperationen werden stetig forciert. In der Lehre bietet der Fachbereich dadurch die Möglichkeit ein Double-Degree (im Master) anzustreben. Ein Auslandsaufenthalt kann unkompliziert ins Studium integriert werden. Darüber hinaus gibt es "Business English"-Angebote sowie zahlreiche verschiedene Sprachkurse. Im Bereich der Forschung wird ein lebendiger internationaler Austausch durch gemeinsame Forschungsprojekte gelebt und praktiziert.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    International University of Business and Economics in Peking, China; University of Wisconsin in Milwaukee, USA; Kansas State University, USA; Universidad de Granada, Spanien; Karlstad University, Schweden; Universidad de Huelva, Spanien; Universidad de Cantabria, Santander, Spanien; Université de Montpellier, Frankreich; Universität Lodz, Polen; Istanbul Kültür Universität Istanbul, Türkei.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Der Fachbereich verfügt über einen eigenen PC-Pool auf dem Campus. Fachspezifische Datenbanken stehen für Forschung und forschungsnahe Seminar- und Abschlussarbeiten zur Verfügung: Thomsen Reuters EIKON (inkl. Datastream) sowie S&P Capital IQ. Zusätzlich können Studierende der JLU auf vergünstigte oder kostenfreie Software zugreifen (bspw. SPSS, Mathematica, Citavi, Corel, uvm.). Die Hörsäle, Seminarräume und die Zweigbibliothek auf dem Campus sind renoviert und technisch hochwertig ausgestattet.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Am Fachbereich arbeiten zwei Forschungsnetzwerke zu den Themen: "Behavioral and Social Finance & Accounting" und "Digitalization". Außerdem wird jährlich eine eigens initiierte Konferenz im Bereich "Behavioral Research in Finance, Governance, and Accounting" durchgeführt.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ECM) ist das Gründerzentrum der gesamten Justus-Liebig-Universität Gießen und ist direkt an den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften angebunden. Es unterstützt Studierende ihre innovativen Ideen im Rahmen einer Unternehmensneugründung umzusetzen. Das ECM veranstaltet Workshops, Seminare und Start-Up-Events (bspw. IdeaSlam). Mit der Gründungsberatung hilft das ECM bei der Erstellung von Businessplänen und gibt Hinweise zu Fördermöglichkeiten.
  • Sonstige Besonderheiten
    Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften zeichnet sich durch eine persönliche Atmosphäre und den engen Kontakt zwischen Studierenden und Mitarbeitern aus. Als älteste ökonomische Fakultät Deutschlands mit der Gründung im Jahre 1777 steht der Fachbereich heute in der Lehre für eine breite Ausbildung mit der Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu belegen und für eine Forschung, die maßgeblich durch praxisnahe Fragestellungen geprägt ist.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.uni-giessen.de/fbz/fb02/forschung
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-giessen.de/studium/askjustus
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.uni-giessen.de/fb02/bewerbung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren