1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. VWL
  5. Uni Kiel
  6. Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
VWL, Fachbereich

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät


Institut für Volkswirtschaftslehre

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.510
Anzahl Masterstudierende 648
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 9/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 1/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 76,5 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 46,6 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 7/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 2/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 2/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 1,9 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 3,5 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Forschung

Veröffentlichungen pro Jahr 3,4
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 32,1 T€
Promotionen pro Professor 0,9
Forschungsreputation 5,8 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Rücklaufquote zu klein
Unterstützung im Studium Rücklaufquote zu klein
Lehrangebot Rücklaufquote zu klein
Studienorganisation Rücklaufquote zu klein
Prüfungen Rücklaufquote zu klein
Wissenschaftsbezug Rücklaufquote zu klein
Angebote zur Berufsorientierung Rücklaufquote zu klein
Unterstützung für Auslandsstudium Rücklaufquote zu klein
Räume Rücklaufquote zu klein
Bibliotheksausstattung Rücklaufquote zu klein
IT-Infrastruktur Rücklaufquote zu klein
Allgemeine Studiensituation Rücklaufquote zu klein

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,9
Prüfungen 2,4
Übergang zum Masterstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Wissenschaftsbezug 2,3 *
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0 *
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 2,2 *
IT-Infrastruktur 2,3 *
Allgemeine Studiensituation 2,0

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach VWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Schwerpunkt: Internationale Wirtschaft und Quantitative Ausbildung, englischsprachiges Master- und Doctoral Progamm.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Zu 100% in englischer Sprache studierbare Masterstudiengänge.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Universiteit Gent, Belgien; University of Helsinki, Finnland; Université de Paris I - Pantheon-Sorbonne, Frankreich; University of Glasgow, Schottland; University of Nottingham, UK; Radboud University Nijmegen, Niederlande; Warsaw School of Economics, Polen; University of Stockholm, Schweden; University of Ljubljana, Slowenien; Norwegian University of Science and Technology in Trondheim, Schweden
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Experimental Labor, MATLAB??
  • Besonderheiten in der Forschung
    Quantitative Forschung und Zusammenarbeit mit dem Institut für Weltwirtschaft.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Internationale Klimapolitik, Europäisches Asylsystem, Flüchtlingsmigration, Perspektiven der Eurasischen Wirtschaftsunion, Volatile Einspeisung von Erneuerbaren Energien in das Stromnetz, Handelspolitik, Analyse ultralockerer Geldpolitik auf der Basis dynamischer neu-keynesianischer Modelle, contagion effects in financial markets and the role of the Network sturcture of the banking industry, risk attitude and risk attitude changes in multististage decision making, consequentialist ethics, distributive justice, virtue ethics, global supply chains, multinational enterprises.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Das Promotionsprogramm „Quantitative Economics“ ist ein wissenschaftlicher Promotionsstudiengang mit methodischem Schwerpunkt auf ökonometrisch-statistischer oder mathematisch-theoretischer Forschung. Die Promovierenden erwerben, angepasst an das angestrebte Dissertationsthema, Leistungspunkte aus sechs Lehrveranstaltungen und nehmen an verschiedenen Forschungsseminaren innerhalb ihres Fachbereiches teil, um dort den Fortgang ihrer Arbeit zu präsentieren.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Die Meilensteine des Promotionsprogrammes „Quantitative Economics“ sind wichtiger Bestandteil der Doktorandenausbildung. Dazu gehören das Mentoring, das Doktoranden mit Stipendium im ersten Jahr einen Professoren oder eine Professorin als Mentor zur Seite stellt und das sechs Leistungsnachweise umfassende Kursprogramm, das den Promovierenden methodisches und theoretisches Rüstzeug für ihre Forschung liefert; sowie das Einreichen des Research Proposal, welches die zeitnahe Festlegung auf ein Promotionsthema und den daraus resultierenden Zeitplan für die Dissertation festlegt.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.wiso.uni-kiel.de/de/fakultaet
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren