1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Uni Münster
  6. Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät


Lehreinheit BWL

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 3.090
Anzahl Masterstudierende 855
Anteil Lehre durch Praktiker 20,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 3/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 5/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 2/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 92,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 90,5 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 7/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 7/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 4/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 5/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Forschung

Nationale Veröffentlichungen pro Professor 5,7
Internationale Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 0,8
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 45,7 T€
Promotionen pro Professor 1,1
Forschungsreputation 22,3 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,6
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,8
Wissenschaftsbezug 2,7
Angebote zur Berufsorientierung 2,6
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 1,8
Allgemeine Studiensituation 2,2

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 2,4
Übergang zum Masterstudium 1,8
Wissenschaftsbezug 1,9
Angebote zur Berufsorientierung 2,0
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 2,0
Bibliotheksausstattung 1,9
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Wir bilden qualifizierte und verantwortungsbewusste Führungskräfte von morgen für qualifizierte Aufgaben in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik aus. Unser wissenschaftlicher Ansatz bildet das analytische Fundament der Studierenden, während ihnen die angewandte Forschung hilft, wissenschaftliche Erkenntnisse in der Praxis umzusetzen. Die Vermittlung von ethischen Grundlagen stellt einen integralen Bestandteil sämtlicher Lehrveranstaltungen dar.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Semestereinführung durch die Fachschaft, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studentische Mentoren, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Association to Advance Collegiate Schools of Business akkreditierter Fachbereich; Explizite Internationalisierungsstrategie aus der Fakultätsstrategie abgeleitet; Partneruniversitäten: mindestens eine internationale Akkreditierung als Voraussetzung, Kontinuierliche Erhöhung der Anzahl der Auslandsstudienplätze, Kontinuierliche Evaluierung der Partneruniversitäten, Ausweitung des englischsprachigen Lehrangebots; Volkswirtschaftliches Masterprogramm: alle Pflichtfächer sind englischsprachig, Englischsprachiges Masterprogramm BWL in Vorbereitung, Internationales Gastprofessor(inn)en-Programm, Nachwuchsförderung internationaler Aktivitäten.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Copenhagen Business School, Dänemark; Uni Strathclyde, England; Aalto University,Finnland; Norwegian School of Econom.&Business Administration, Norwegen; Corvinius University, Ungarn; Dublin City University, Irland; Universidade Tecnica Lisboa, Portugal; University of Economics, Prague, Tschechien; Universitat Rey Juan Carlos de Madrid, Spanien; Fudan University, China
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Ausgezeichnete Fachbereichsbibliothek, Benutzerschulungen, großzügige Öffnungszeiten, viele Computerpools, umfangreiches Softwareangebot und schnellem Internetzugang, WLAN Nutzung in allen Gebäuden, Elektronische Prüfungsamt, E-Learning-Kompetenzzentrum, unfangreiches Angebot an Datenbanken.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Strukturiertes Promotionsstudium, regelmäßige Workshops zur Doktorandenbetreuung, Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen, Publikation in renommierten in- und ausländischen Fachzeitschriften, Internationale Ausrichtung, umfangreiche Datenbanken, Nutzung High-Performance Computer für aufwändige Berechnungen, Forschungsschwerpunkte: Derivate, Behavioral Finance, Risikomanagement, Corporate Governance, Innovations- und Changemanagement, Int. Rechnungslegung, Empirische Steuerforschung, Marktorientierte Unternehmensführung.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Führen und Steuern im Konzern, Empirical Accounting Research, Rechnungslegung, Internationale Unternehmensbesteuerung, Besteuerung der Unternehmensnachfolge, Derivatives and Financial Engineering, Asset Pricing, Dynamic Capital Market Theory, Ethics in Finance, Behavioral Finance, Advanced Media Marketing, Brand Management, Consumer Behavior, Customer Engagement in Value Co‐creation, Applications of Market-oriented Leadership, Entertainment Science, Strategisches Management, Advanced Innovation Management, New Business Development and Entrepreneurship, Change Management.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Finanzierung/Förderung internationaler Austausche, Gastwissenschaftlerprogramme, strukturiertes Promotionsstudium, Mentoring im Habilitationsverfahren, Mentoring für Juniorprofessuren, Schaffung von Tenure-Track Juniorprofessuren, frühzeitige, geführte Übergabe von Projektleitungen an Postdoktoranden, geführte Einbindung in die Betreuung von Doktoranden, eigene Angebote zum Thema Hochschuldidaktik, Nutzung von Angeboten des Zentrums für Hochschullehre, Forschungsfördertöpfe, Antragsunterstützung bei eigenen Projektanträgen.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Promotion extern und intern möglich, strukturiertes Promotionsstudium mit 60CP optional belegbar, tiefer gehende methodische Ausbildung wird so unterstützt, Seminare und Kolloquien mit international renommierten Forschern, projekt- und praxisbezogene Promotionen, internationaler Austausch mit Forschern, Förderung und Finanzierung von Konferenzbesuchen zum intensiven Diskurs, Förderung und Finanzierung von Doctoral Consortia, Förderung/Finanzierung von längeren Forschungsaufenthalten an anderen Universitäten, Graduate Centre zur Begleitung, Graduiertenkolleg, Forschungs- und Dissertationspreis.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.wiwi.uni-muenster.de/fakultaet/de/forschung
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Studentische Initiative „Venture Club Münster“, Jährlicher IT-Ideenwettbewerb für Gründungswillige (ERCIS Launchpad), CDC mit Vorträgen und Seminaren relevanter Themen, Patenschaften von AlumniUM-Mitgliedern, Vermittlung relevanter Skills im Rahmen der Studienprogramme des Fachbereichs.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Professor des Fachbereichs als Beauftragter für Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit als Ansprechpartner für alle Probleme, Problemadäquate individuelle Anpassung der Klausurbedingungen, Zusammenarbeit mit der Schwerbehinderten-Vertretung der Universität, Härtefallantrag zur sofortigen Zulassung zum Studium, Informationen über die Möglichkeiten von Assistenz durch das Dekanat, Information und Vermittlung von Kontakten bei Krisen (Nightline Münster, psychologische Beratung der zentralen Studienberatung, Prokrastinationsambulanz), Barrierefreie Zugänge.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Verankert im Mission Statement des Fachbereichs, Vielfalt in der Lehre, Vertrauensdozent für Studierende im Falle von Diskriminierungen, Qualitätsoffensive Lehrerbildung „Dealing with Diversity, kompetenter Umgang mit Heterogenität durch reflektierte Praxiserfahrung“ (für unsere Lehrerbildungsstudiengänge), Gleichstellungskommission und Gleichstellungsbeauftragte des Fachbereichs als Institutionen, Mitwirkung am EU-Projekt “Gender Equality Plans for Information Sciences and Technology Research Institutions”.
  • Sonstige Besonderheiten
    Sehr viele Wahlmöglichkeiten, zahlreiche Forschungspreise, erfolgreiche Teilnahme an internationalen Wettbewerben, Internationale Office für Incoming und Outgoing-Studierende, Career Developement Center, Alumniverein.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren