1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftswissenschaften
  5. Uni Mainz
  6. Fachbereich 03 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Ranking wählen
Wirtschaftswissenschaften, Fachbereich

Fachbereich 03 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der Uni Mainz


Abteilung Wirtschaftswissenschaften

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 3.930 *
Anteil Lehre durch Praktiker 14,1 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 90,7 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 66,3 % *

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 2,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 3,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 10,6 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 4,2 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor BWL Publikationspunkte pro Professor im Bereich 2,4 bis 5,1
Veröffentlichungen pro Professor VWL Publikationspunkte pro Professor im Bereich 0,6 bis 1,0
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 16,1 T€
Promotionen pro Professor 0,7

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 1,8
Prüfungen 2,2
Wissenschaftsbezug 2,6
Angebote zur Berufsorientierung 2,8
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 2,2
Bibliotheksausstattung 2,0 *
IT-Infrastruktur 2,1
Allgemeine Studiensituation 2,0

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Wirtschaftspädagogik (B.Sc.); Wirtschaftspädagogik (M.Sc.); Wirtschaftspädagogik (M.Ed.); Wirtschaftswissenschaftliche Informatik (M.Sc.); Doktorandenprogramm (Graduate School of Economics, Finance and Management); Executive MBA; Beifach Wirtschaftswissenschaften (B.A.)
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftswissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Campus-Konzept fördert interdisziplinären Austausch; Internationalität (Studierenden-Austausch, Doppelabschluss-Programme mit Paris, Warschau, Colorado, Wisconsin); englischsprachige Kurse im Bachelor sowie im Master Management/Accounting & Finance; komplett englischsprachiger Master in International Economics and Public Policy; Quantitativ-empirischer Schwerpunkt (empirische Anwendungen, reiches Datenangebot); Praxisnähe (gemeinsame Lehrveranstaltungen mit Praktikern, Gastvorträge von Führungskräften); Förderung von Kernkompetenzen; innovative Lehrkonzepte; Einsatz von Live-Voting-Systemen.
  • Studienbegleitende Zusatzqualifikationen
    Studienprogramm Q+ (Zusatzprogramm zum Studiengang, interdisziplinäre Weiterbildung durch Besuch von Kursen anderer Studiengänge), Studium Generale, Frühjahrs- und Herbstuniversität des Career Service, Computerkurse am Zentrum für Datenverarbeitung, Debattierclub Johannes Gutenberg, Journalistisch arbeiten (CampusRadio, CampusTV)
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Tag der Offenen Tür (https://www.studium.uni-mainz.de/tdot/); Frühstudium; Schnuppertage; Vortragsreihe zur Studienorientierung; Workshop zur Studienwahl; Hochschulmesse; Schulklassenbesuche an der Uni und Gespräche mit Fachschaft; Vortragsreihe: Jetzt geht's ums Studium; Studienbotschafter; Campusführungen; Multi-Channel Informationsangebot der Fachschaft.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Erstsemestertage organisiert von der Ersti-AG und der Fachschaft (Stundenplanorganisation, Studium, Fristen, allgemeine Studientipps); Networking-Fahrt mit anderen Erstis & Ersti-AG; (fast) tägliche Fachschafts-Sprechstunde; Einführungsveranstaltung der Studienfachberatung; Sondersprechstunden der Studienfachberatung; Willkommensveranstaltung für MIEPP-Studierende; Bibliotheksführung; LOB-Beratung.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Job-Messen; Career-Service; Lehrstuhlindividuelle Veranstaltungen mit Unternehmen z.B. Kennlernabende mit KPMG oder Veranstaltungen mit der Deutschen Bundesbank; JGU Startup Night mit Gründerunternehmen.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Erstsemestertage organisiert von der Ersti-AG und der Fachschaft (Stundenplanorganisation, Studium, Fristen, allgemeine Studient, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Doppelabschlussprogramme mit der SGH Warschau, Université Paris Nanterre , Colorado State University-Pueblo und University of Wisconsin River Falls; großes Angebot an ERASMUS Austauschhochschulen (110 Plätze); weitere Hochschul- oder Fakultätspartnerschaften (Studierenden- und Dozentenaustausch) inner-/ außerhalb Europas (z.B. China, Südkorea, Australien, Südafrika); englischsprachiger Masterstudiengang International Economics and Public Policy mit ca. 50% ausländischen Studierenden; umfangreiches englischsprachiges Kursangebot im Bachelor und Master of Management sowie Accounting and Finance.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Tongji University Shanghai, China; Chung-Ang University, Seoul, Südkorea; Université Paris Nanterre, Frankreich; Colorado State University-Pueblo, USA; University of Wisconsin River Falls, USA; SGH Warschau, Polen; Università degli Studi di Firenze, Italien; Karlstad University, Schweden; Universidad Autónoma de Madrid, Spanien; Universidad de Los Andes, Bogota, Kolumbien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Hervorragend ausgestattete Fachbereichsbibliothek mit zahlreichen Arbeitsplätzen und modernen Lernzentren; campusweite Zugänge zu reichhaltigem Angebot an wirtschaftswissenschaftlichen Datenbanken (u.a. Business Source Premier; Wiso Wirtschaftswissenschaften – Volltext; EconLit) und wirtschaftswissenschaftlichen Zeitschriften; campusweites WLAN; große Anzahl an Computer Pools; Remotedesktop (Zugriff auf Universitätslaufwerk auch von außerhalb); flächendeckende Netzwerklizenzen von Stata und SPSS; Experten-Support durch Zentrum für Datenverarbeitung; MOGON (weltweit Top100 Hochleistungsrechner).
  • Besonderheiten in der Forschung
    Fachübergreifender Forschungsschwerpunkt "Interdisciplinary Public Policy"; diverse drittmittelgeförderte interdisziplinäre Projekte zwischen VWL, BWL, Informatik, Medizin, Politikwissenschaft, Psychologie & Wirtschaftspädagogik; Internationale Forschungskooperationen mit Universitäten und Unternehmen; Verwertung von Forschungsergebnissen zur Optimierung der Lehre; aktive Einbindung der Studierenden in Forschungsprojekte über Abschlussarbeiten und vielfältige HiWi-Tätigkeiten; Forschungsprojekte in Kooperation mit Schulen; interdisziplinäres BMBF-Projekt (Wirtschaftsinformatik, VWL) zu E-Learning.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Im Rahmen des Projekts "PROF|Studierende professionell beraten" werden vom Studienbüro regelmäßig Workshops und Vortragsreihen angeboten, u.A. auch zum Thema Unternehmensgründung. Die studentische Hochschulgruppe Berater e.V. ist selbst ein junges Unternehmen, welches auch andere Unternehmensgründer(innen) berät und für diese Business-Pläne erstellt. Das Alumni-Netzwerk bietet die Chance zur Vernetzung. Die Start-UP Night ist eine regelmäßig stattfindende Netzwerk-Veranstaltung zu Gründungsthemen, in denen Gründer(innen) über ihre Erfahrungen mit Start-up Unternehmen diskutieren.
  • Sonstige Besonderheiten
    PROF|Studierende professionell beraten: Studierendende im gesamten Studienverlauf unterstützen. Praxisbezogene Hochschulgruppen für Unternehmensberatung, Marketing, Börse und Plurale Ökonomik. Psychotherapeutische Beratungsstelle. Förderung von Diversität (Diversity-Audit) sowie von Frauen (Gleichstellungsbeauftragte). Zentrale Servicestelle Barrierefreies Studieren & Schwerbehindertenvertretung. Studium für beruflich Qualifizierte ohne Abitur. Deutsch-Kurse für ausländische Studierende. Zentrales Familienservicebüro: Kinderbetreuung. Enacta & AISEC (Internat. Volunteering/Soziale Projekte).
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://wiwi.uni-mainz.de/332_DEU_HTML.php
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.studium.uni-mainz.de/ncdeutsch/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren