1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. Uni Bochum
  6. Fakultät für Psychologie
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Psychologie, Fachbereich

Fakultät für Psychologie


  • Universitätsstraße 150/Gebäude GAFO 04/262
  • 44780 Bochum
  • Telefon: +49 234 322-4606
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.420
Anzahl Masterstudierende 350

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 7/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 93,2 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 89,8 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/9 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 2/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 5,7
Zitationen pro Publikation 3,7
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 147,7 T€
Promotionen pro Professor 1,6

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,3 *
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 1,8
Prüfungen 2,5
Wissenschaftsbezug 2,0
Angebote zur Berufsorientierung 3,0
Unterstützung für Auslandsstudium 3,0
Räume 2,0
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 2,4
Allgemeine Studiensituation 2,2

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie (berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang führt zur Approbation) und Psychotherapie (berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang führt zur Approbation)
schon gewusst?
Über das Fach Psychologie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Fakultät bietet den Studierenden eine breite, fachliche kompetente Ausbildung mit unterschiedlichen Lehrformaten. Es bestehen Möglichkeiten sich gezielt zu spezialisieren (insbesondere in: Wirtschaftspsychologie, Kognitive Neurowissenschaften, Klinische Psychologie (Erwachsene, Kinder und Jugendliche)). Die Lehre ist eng mit der aktuellen Forschung und den eigenen Forschungsprojekten verknüpft. Die Studierenden lernen eigenverantwortlich zu arbeiten, Wissen selbstständig zu generieren und Aufgaben- und Problemstellungen systematisch zu beschreiben, zu reflektieren und zu bewerten.
  • Qualitätssiegel
    noch nicht beantragt
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Regelmäßig Informationsveranstaltungen für Schulklassen; Tag der "Offenen Tür"; Boys'- und Girls' Day; individuelle Studienberatung durch den Studienberater der Fakultät für Psychologie
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Individuelle Studienberatung durch den Studienberater der Fakultät für Psychologie, Einführungswoche für Studierende, Informationen durch das Prüfungsamt
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Fakultät für Psychologie ist international hervorragend vernetzt. Erasmusvereinbarungen bestehen mit 11 Universitäten. Die Studierenden werden zu Auslandssemester/-praktikum ermutigt. Zudem besteht ein Joint Degree Programm mit der Universität Istanbul und sowie ein Abkommen über deutsch-französische Promotionen (Co-tutelles) mit der Universität Marseille. Mit dem Master of Cognitive Science hat die Fakultät zu dem noch einen englischsprachigen interdisziplinären Studiengang eingereicht. Weiter ist die Fakultät an der International Graduate School of Neuroscience beteiligt.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Italien-Università degli Studi di Padova; Italien-Università degli Studi di Roma 'La Sapienza'; Niederlande-Universiteit Twente; Schweiz-Université de Fribourg; Slowakei-Univerzita Komenskeho v Bratislave; Slowenien-Univerza v Ljubljani; Spanien-Universidad de Salamanca; Spanien-Universitat de les Illes Balears; Türkei-Ege Üniversitesi; Türkei-Istanbul Aydin University
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Fakultät verfügt über eine Vielzahl exzellent ausgestatteter Laborräume (EEG Systeme, Eye-Tracking Systeme, genetische Analysegeräte, Elektrophysiologie, Virtuelle Realität etc.), darüber hinaus ausreichend Auswertungs- und Therapieräume. Die technische Ausstattung ist auf dem neusten Stand. Die Fakultät verfügt über eine eigene gut ausgestattete Fachbereichsbibliothek. Es besteht Zugriffsmöglichkeit (elektronisch) auf alle relvanten Journals. Weiter besitzt die Fakultät eine eigene Werkstatt, welche auf Bedarf mechanische und elektronische Untersuchungsgeräte konstruiert und herstellt.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Fakultät beherbergt u.a. einen Leibniz-Preisträger Prof. Dr. Drs. Onur Güntürkün und eine Humboldt-Professur Prof. Dr. Jürgen Margraf. Alle Lehrstühle haben hochkarätige Forschungsprojekte (Sonderforschungsbereich der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), DFG-Forschergruppe, DFG-Schwerpunktprogramm, etc.). Es wird an der Fakultät sowohl Tier- und humanexperimentelle Forschung als auch klinische (Patienten) Forschung betrieben. Wirtschaftspsychologie, kognitive Neurowissenschaften, klinische Psychologie (inklusive Gesundheit, Entwicklung und genetischer Psychologie) sind die Schwerpunkte.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    http://www.psy.ruhr-uni-bochum.de/forschung/
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Fakultät zeichnet sich darüber hinaus durch weitere strukturrelevante Kooperationen, Forschungsprojekte und Auszeichnungen aus: Sonderforschungsbereich (DFG) "Integration und Repräsentation sensorischer Prozesse"; Humboldt Professur Prof. Dr. Jürgen Margraf; Leibnizpreisträger Prof. Dr. Drs. Onur Güntürkün; Forschergruppe (DFG) "Extinction Learning: Behavioural, Neural and Clinical Mechanisms"; International Graduate School of Neuroscience,Research Department of Neuroscience, Zentrum für Psychotherapie, Hochschulambulanz; Schwerpunktprogramm (DFG) "Intentional Forgetting" u.a.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren