1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. Uni Gießen
  6. Fachbereich 06: Psychologie und Sportwissenschaft
Ranking wählen
Psychologie, Fachbereich

Fachbereich 06: Psychologie und Sportwissenschaft an der Uni Gießen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 880
Anzahl Masterstudierende 300

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 94,4 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 77,6 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 2/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 2,8
Zitationen pro Publikation 2,6
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 86,5 T€
Promotionen pro Professor 0,7

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5
Unterstützung im Studium 2,2 *
Lehrangebot 2,5
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,2
Wissenschaftsbezug 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 3,2
Unterstützung für Auslandsstudium 2,5
Räume 2,6
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 2,5
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5
Unterstützung im Studium 2,4
Lehrangebot 2,7
Studienorganisation 2,0
Übergang zum Masterstudium 1,7
Wissenschaftsbezug 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,6
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Psychologie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Lehre im Bachelor Psychologie ermöglicht v.a. im dritten Studienjahr eine individuelle Schwerpunktsetzung aufgrund der Wahlfplichtmodulstruktur. Der Erwerb wissenschaftlicher Kompetenzen wird gefördert durch parallel zur Thesiserstellung stattfindende Lehrveranstaltungen, in denen Theorie und Praxis wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt werden. Im Master kann optional ein Schwerpunkt gewählt werden, insgesamt besteht ein hohes Maß an Flexibilität bzgl. der inhaltlichen Ausrichtung. Besonders qualifizierten BSc Absolventen steht ein Fast-Track-Promotionsprogramm offen.
  • Qualitätssiegel
    noch nicht beantragt
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Vorträge an der Universität "Visit Justus" mit Veranstaltungsbesuchen durch Schüler/innen; Online-Self-Assesments (OSA); Webinformationen Ask Justus; Studienberatung
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Studieneinführungswoche für Erstsemester/innen; Vorkursangebote; Studiencoaching; Study Skills Kurse
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Am Fachbereich sind zahlreiche internationale Wissenschaftler/-innen tätig. Dies beinhaltet einzelne wissenschaftliche Vorträge, aber auch längere Forschungs- und Lehraufenthalte am Fachbereich (Beispiele: Mercator Gastprofessor, Sofja Kovalevskaja-Preisträgerin der Humboldt Stiftung). Hinzu kommen Forschungsverbünde wie der SFB "Wahrnehmung" und international ausgerichtete DFG-Schwerpunktprogramme und internationale DFG-Graduiertenprogramme. Der FB fördert die Teilnahme der Studierenden an ERASMUS-Programmen und versucht aktiv, Partnerschaften mit weiteren Universitäten im Ausland aufzubauen.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Université de Bourgogne, Dijon, Frankreich; Université de Loraine, Nancy, Frankreich; Panteion University, Athen, Griechenland; Università degli Studi di Padova, Padua, Italien; Università degli Studi di Torino, Turin, Italien; Università degli Studi di Sassari, Italien; Umea University, Schweden; Universidad Complutense de Madrid, Spanien; Universitat Autonoma de Barcelona, Spanien; Universidad de Oviedo, Spanien; University of Birmingham, GB; University of Durham, GB; St.Mary's University Twickenham, London, GB; Istanbul Kültür University, Türkei; Üsküdar University, Istanbul, Türkei; York University Toronto, Kanada
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Der Fachbereich (FB) verfügt über eine außergewöhnliche Infrastruktur (Werkstatt: Feinmechanik, Druckerei, Elektrotechnik, 3D-Drucker u.a.). Ferner ist das Bender Institute for Neuroscience (BION) angegliedert mit dem derzeit modernsten 3-Tesla-Magnetresonanztomographen. Der FB verfügt über ein biochemisch, molekulargenetisches Labor in dem z.B. Konzentrationen von Hormonen, Neurotransmitter und genetische Parameter (SNPs, VNTR u.a.) - auch von Studierenden - gemessen werden können. Es stehen ferner zahlreiche Eye-Tracker sowie ein Labor für Raumorientierung (virtuelle Realität) zur Verfügung.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Der Fachbereich ist besonders gekennzeichnet durch große Verbundprojekte. Neben dem Sonderforschungsbereich/Transregio 135 (Cardinal Mechanisms of Perception) ist das Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft SP 1772 (New Frameworks of Rationality) zu nennen. Aber auch internationale Kooperationen, wie z.B. das Internationale Graduiertenkolleg 1901 (The Brain in Action), demonstrieren die Vernetzung im Bereich der Forschung. Der Fachbereich ist Ziel für internatonale Forscherinnen und Forscher (Heisenbergstipendiat, Sofja Kovalevskaja-Preisträgerin, Mercator-Gastprofessur).
  • Sonstige Besonderheiten
    Postgraduale Ausbildung: Psychologische Psychotherapie - Schwerpunkt Verhaltenstherapie; demnächst: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.uni-giessen.de/fbz/fb06/psychologie/abt
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren