1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. Uni Konstanz
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Sektion
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Psychologie, Fachbereich

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Sektion


Fachbereich Psychologie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 780
Anzahl Masterstudierende 190

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 97,3 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 69,2 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/9 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 2/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 3,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 4,0
Zitationen pro Publikation 5,2
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 97,0 T€
Promotionen pro Professor 1,8

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,4
Unterstützung im Studium 2,3 *
Lehrangebot 2,8
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,4
Wissenschaftsbezug 2,0
Angebote zur Berufsorientierung 2,8
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 2,2
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation 2,2

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Psychologie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    4-jähriger Bachelor Psychologie (B.Sc.) mit integriertem 6-monatigen Praktikum im 5. Fachsemester; 1-jähriger konsekutiver Master Psychologie (M.Sc.); 2-jähriger berufsbegleitender Weiterbildungsmaster Psychologie mit Schwerpunkt Forensische Psychologie (M.Sc.); Prinzip "Lehre aus Forschung" mit forschungsorientierten sowie praxisbezogenen Lehrveranstaltungen; enge Kooperationen mit regionalen Kliniken
  • Qualitätssiegel
    noch nicht beantragt
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studienberatung: Sprechstunden für Studieninteressierte; Schülerstudium & Schnupperstudium: Schüler nehmen teil an Vorlesungen. Im Schülerstudium können Prüfungsleistungen im späteren Studium anerkannt werden; Herbstferienprogramm: Schüler machen sich in typischen Erstsemestervorlesungen ein Bild vom Studium; Studientage: Schüler regionaler Gymnasien werden über Studiengänge informiert
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswoche: Studienanfänger erhalten einen Überblick über den Studienablauf, über die Organisation und Forschungsschwerpunkte im Fachbereich Psychologie, sowie über die Universität allgemein; Erstihütte: Studienanfänger lernen sich auf einem 3-tägigen Hüttenausflug kennen und werden von der Fachschaft ausführlich über das Studium und den Fachbereich Psychologie informiert
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Karriere-Messe des Career Service: Jedes Jahr im November findet die Karrieremesse "kontaktpunkt" statt. Neben den Studierenden und AbsolventInnen der Universität Konstanz werden alle Studierenden der Bodenseeregion eingeladen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-konstanz.de/studieren/beratung-und-service/zentrale-studienberatung/angebote-fuer-studieninteressierte/
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    ERASMUS-Kooperationen mit mehr als 30 internationalen Partnern; individuelle Beratung zu Auslandsaufenthalten ohne Verlängerung des Studiums durch Anrechenbarkeit von Leistungen; starke internationale Vernetzung des Fachbereichs durch Kooperationen in Forschung und Lehre; hoher Anteil internationaler Dozenten
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    University of Oslo/Norwegen, Univerzita Karlova v Praze/Tschechische Republik, Université Paris Diderot/Frankreich, Universidad de Granada/Spanien, Università degli studi de Padova "Il Bo"/Italien, Universiteit Maastricht/Niederlanden, Ben-Gurion University of the Negev/Israel, California State University/USA, Victoria University of Wellington/Neuseeland
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Forschungsmethoden: EEG, MEG, MRT, TMS, Eyetracking, Peripherphysiologie (z.B. Herzrate, Hautleitfähigkeit), Nasslabore (z.B. Hormone), Virtual Reality, Computerlabore; Verhaltensbeobachtung
  • Besonderheiten in der Forschung
    Beteiligung des Fachbereichs an den im Rahmen der Exzellenzstrategie geförderten Clusterinitiativen "Centre for the Advanced Study of Collective Behaviour" und "Die politische Dimension der Ungleichheit: Wahrnehmungen, Partizipation und Policies"; Weitere Beispiele für aktuelle Forschungsprojekte: "Psychoeconomics" (DFG): Entscheidungsprozesse im (sozial-) ökonomischen Kontext; "Risk Dynamics" (DFG): Risikowahrnehmung im Bereich psychischer und physischer Gesundheit; "SMARTACT" (BMBF): Einsatz mobiler Technologien zur Verbesserung des Gesundheitsverhaltens
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.psychologie.uni-konstanz.de/forschen/
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Universität Konstanz ist seit 2007 in allen drei Förderlinien der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich. Auch in der dritten Runde des Wettbewerbs, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, hat die Universität mit den beiden Clusterinitiativen "Collective Behaviour" und "Politics of Inequality" unter Beteiligung des Fachbereichs Psychologie Erfolg.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren