1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Münster
  6. Fachbereich 09 - Philologie
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Fachbereich

Fachbereich 09 - Philologie


Germanistisches Institut und Institut für Niederländische Philologie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 66
Studierende insgesamt 590
Anzahl Masterstudierende 260

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 7/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 81,2 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 80,0 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/9 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 4/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 6,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3 *
Unterstützung im Studium 2,5 *
Lehrangebot 2,8
Studienorganisation 2,4
Prüfungen 2,4 *
Wissenschaftsbezug 2,3 *
Angebote zur Berufsorientierung 3,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 1,8 *
IT-Infrastruktur 2,3 *
Allgemeine Studiensituation 2,3

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 3.960
Lehramtstudiengänge Deutsch: Hauptschule / Realschule / Sekundarschule / Gesamtschule / Berufliche Schulen (B.Ed. / M.Ed.), Gymnasium (M.Ed.); Sprachliche Grundbildung - Deutsch: Grundschule (B.Ed. / M.Ed.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Germanistik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Der Erwerb von Zusatzqualifikationen ist durch durch das Zertifikat DaF (Deutsch als Fremdsprache), das Zertifikat Mündlichkeit und das Zertifikat Schriftlichkeit möglich. Das Centrum für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis, die Schreibberatungsstelle co[n]TEXT und das Schreib-Lese-Zentrum tragen zur Ausbildung von Schlüsselqualifikationen bei.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschultag (jährlich)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Tutorien, Orientierungswoche
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Kooperationen auf unterschiedlichsten Ebenen mit Hochschulen in den USA (Princeton, Seattle), Großbritannien (Sheffield), China (Xi’an, Shanghai), Afrika (Libreville, Gabun) und Usbekistan (Taschkent). Ca. 30 ERASMUS-Partnerschaften, spezielle Beratungsprogramme für ausländische Studierende, Praktikantenstellen für Studierende der WWU an ausländischen Germanistik-Abteilungen, Humboldt-Stipendiaten (u.a. aus Brasilien und China), Austausch zwischen Doktoranden in Form von internationalen Doktorandenkolloquien.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Université de Paris-Sorbonne, Frankreich; Ankara Üniversitesi, Türkei; Hogeschool van Arnhem en Nijmegen, NL; Istanbul Universitesi, Türkei; Turun Yliopisto, Finnland; Universidad de Oviedo, Spanien; Universidad de Valencia, Spanien; Università degli Studi 'Ca' Foscari' di Venezia, Italien; Universität Salzburg, Österreich; Xi'an International Studies University, China (GIP)
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Medienraum (CIP-Pool) mit Ausstattung für Filmschnitt u.ä., Audio-Datenbanken, Medienarchiv.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschungsprojekte sind so zahlreich und so vielfältig, dass an dieser Stelle auf die einzelnen Lehr- und Forschungsgebiete zu verweisen ist. Zusammenfassend lassen sich die Forschungsaktivitäten am Germanistischen Institut drei Bereichen zuordnen: "Literatur, Kultur, Medien"; "Lesen, Schreiben, Sprechen" und "Sprachvariation, Interaktion, Mehrsprachigkeit".
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.uni-muenster.de/Philologie/forschung/forschungsschwerpunkte/index.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren