1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Erziehungswissenschaft
  5. Uni Trier
  6. Fachbereich I
Ranking wählen
Erziehungswissenschaft, Fachbereich

Fachbereich I an der Uni Trier


Fach Pädagogik

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehrende am Fachbereich 15
Studierende insgesamt 1.000
Anzahl Masterstudierende 290
Anteil Lehre durch Praktiker keine Angabe

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 90,2 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 39,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 4/11 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung keine Angaben

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor 2,3
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 4,6 T€
Promotionen pro Professor 0,2

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,8 *
Unterstützung im Studium Rücklaufquote zu klein
Lehrangebot 3,6 *
Studienorganisation Rücklaufquote zu klein
Prüfungen 3,3 *
Wissenschaftsbezug 3,2 *
Angebote zur Berufsorientierung Rücklaufquote zu klein
Unterstützung für Auslandsstudium Rücklaufquote zu klein
Räume Rücklaufquote zu klein
Bibliotheksausstattung Rücklaufquote zu klein
IT-Infrastruktur Rücklaufquote zu klein
Allgemeine Studiensituation Rücklaufquote zu klein

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Erziehungswissenschaft
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Der Fachbereich I besteht aus den Fächern Psychologie, Erziehungs- und Bildungswissenschaften, der Philosophie und den Pflegewissenschaften. Ein für Studenten der Erziehungswissenschaft konzipiertes Modul aus der Psychologie ist verpflichtender Bestandteil des BA-Sozial- und Organisationspädagogik. Die Studiengänge der Lehreinheit Erziehungswissenschaft sind nicht mit den Lehramtsstudiengängen der Bildungswissenschaften verbunden. Die Studiengänge sind gut in die regionale Struktur eingebunden: Absolventen des BA- und MA-Studienganges finden ganz überwiegend in der Region eine Anstellung.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Zu Beginn jedes SS findet der Mastertag, als Orientierungsveranstaltung für externe und interne Studieninteressierte statt. Es besteht eine Kooperation des Fachs mit der Berufsschule der Stadt Trier zur Berufs-und Studienwahlkoordination, die einmal im Jahr einen Studientag für ihre Schüler im Fach Erziehungswissenschaft organisiert.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Zu Beginn jedes WS's finden für die neuen Studierenden vom Fach organisierte Einführungstage statt. Innerhalb der eigens für Studienanfänger konzipierten zweisemestrigen Studieneingangsphase gibt es im BA u.a. ein Modul, das Kenntnisse über den Studienablauf vermittelt sowie in pädagogische Handlungsfelder einführt und für Fragen der Studierenden vorgesehen ist.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Einmal jährlich findet eine vom Fach Erziehungswissenschaft organisierte Praktikumsbörse statt, auf der Organisationen ihre Praktikumsangebote für Studierende präsentieren und Praktikumsplätze anbieten.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Neben zahlreichen sozialpädagogischen Forschungsprojekten, zu denen u.a. die regelmäßige Erstellung des Kinder- und Jugendberichts Rheinland-Pfalz gehört, gibt es mit UNTIL ein an der Entwicklung und Erprobung von Sozialinnovationen ausgerichtetes Social-Innovation-Lab, das an der Abteilung Organisationspädagogik angesiedelt ist.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Universität Trier, der Fachbereich I und das Fach Erziehungs- und Bildungswissenschaft sind Teil der Universität der Großregion und darüber in Forschung und Lehre besonders eng verbunden mit der Universität Luxemburg. Daneben bestehen im Fach Erziehungswissenschaft Studienaustauschprogramme für Studierende mit den Universitäten Leiden, Zürich, Jyväskylä, Toronto/Ryerson, Trondheim und Ankara.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.uni-trier.de/index.php?id=57445
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren