1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Anglistik / Amerikanistik
  5. Uni Jena
  6. Philosophische Fakultät
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Anglistik / Amerikanistik, Fachbereich

Philosophische Fakultät


Institut für Anglistik/Amerikanistik

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 18
Studierende insgesamt 180
Anzahl Masterstudierende 40

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 92,5 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr im Beobachtungszeitraum; Quelle: Fachbereichsbefragung

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 6/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 3,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6 *
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 1,8 *
Studienorganisation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Prüfungen Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Wissenschaftsbezug 2,1 *
Angebote zur Berufsorientierung 2,9 *
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,8 *
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation 2,1

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 690
Lehramtstudiengänge Englisch: Regelschule / Gymnasium (StEx)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Anglistik / Amerikanistik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Besonderheiten sind ein breites literatur- und kulturwissenschaftliches Lehrangebot (Anglistik, Amerikanistik & Kanadistik, Mediävistik) und eine Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt in der gebrauchsorientierten Linguistik unter Einbezug aktueller quantitativer Verfahren. Das Institut zeichnet sich durch Interdisziplinarität in der Lehre aus. Im Lehramtsstudium wird Praxisbezug durch ein Praxissemester gewährleistet. In BA und MA können die Studienschwerpunkte selbst gewählt werden. Das Studium ist englischsprachig. Die Lehre erfolgt vorwiegend in Seminaren.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Die Universität richtet jährlich einen Hochschulinformationstag aus. Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Schnupperstudiums Lehrveranstaltungen zu besuchen. Das Studierenden-Service-Zentrum führt Workshops für Schüler*innen durch. Für das Fach Anglistik/Amerikansitik gibt es einen Online-Studiencheck.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Alle Studienanfänger*innen erhalten ein Starterpaket der Uni. Studieneinführungstage dienen der Orientierung vor Semesterbeginn. Unterstützung bieten außerdem Tutor*innen für das erste Studienjahr (Lehramt und Bachelor), Mentor*innen für internationale Masterstudierende (durch das International Office) und eine Tutorin für internationale Masterstudierende am Institut.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Praktikumsvermittlung und Exkursionen zu Unternehmen über Angebote des Career Service der Uni Jena; Stellenbörse und Vermittlung von Kontakten zu Thüringer Unternehmen (Praktika- und Werkstudenten-Vermittlung): https://www.uni-jena.de/careerservice.html
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-jena.de/Studienorientierung.html
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Studierende werden beim Auslandsaufenthalt durch internationale Partnerschaften der Hochschule unterstützt. Die Anerkennung der Studienleistungen wird durch learning agreements gesichert. Es sind auch Praktikumsaufenthalte im Ausland möglich (BA). Im Lehramtsstudium kann das Praxissemester im Ausland absolviert werden. Im Masterstudium ist mehr als die Hälfte der Studierenden international.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Bangor University, Bangor, Wales; University of Kent, Canterbury, England; Mary Immaculate College, University of Limerick, Limerick, Irland; Universität Zürich, Zürich, Schweiz; University of Northern British Columbia, Prince George, BC, Kanada; Universiteit Antwerpen, Antwerpen, Belgien; Katholieke Universiteit Leuven, Leuven, Belgien; Bournemouth University, Bournemouth, England; University of Central Lancashire, Preston, England; Univerzita Palackého v Olomouci, Olomouc, Tschechische Republik
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Nebst der üblichen Ausstattung aller Räume mit Audio- und Videotechnik und deren Einsatz im Unterricht ist die für den Fachbereich speziell modifizierte, moodle-basierte Lehrplattform "WordWise" hervorzuheben. "WordWise" wird nicht nur zur Strukturierung des Semesterprogramms und der Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien verwendet, sondern auch für selbstverantwortliche Gruppen- und Projektarbeiten.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Das Institut ist an interdisziplinären Projekten innerhalb der Universität - z.B. dem Graduiertenkolleg "Modell Romantik" - ebenso beteiligt wie an internationalen Forschungsprojekten. In der Literatur- und Kulturwissenschaft reicht das Spektrum von der Mittelalterrezeption bis zu aktuellen Themen der Kanadistik, Amerikanistik und neuesten Anglistik. Der Fokus der empirisch orientierten linguistischen Forschung liegt auf Fragen des Sprachvergleichs, des Spracherwerbs, der Korpuslinguistik und der gebrauchsbasierten Grammatiktheorie.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren