1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Jura
  5. Uni Freiburg
  6. Rechtswissenschaftliche Fakultät
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Jura, Fachbereich

Rechtswissenschaftliche Fakultät


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.440
Anteil Besuche externer Repetitorien 35,8 %

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 2/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 7/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 1/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 23,3 T€
Promotionen pro Professor 2,5

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,6
Unterstützung im Studium 2,5
Lehrangebot 2,5
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,5
Universitäre Repetitorien 1,8
Wissenschaftsbezug 2,5
Angebote zur Berufsorientierung 2,8
Unterstützung für Auslandsstudium 2,4
Räume 2,4
Bibliotheksausstattung 2,6
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,0

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Französische Rechtsschule, Zusatzausbildung "Europäisches, Internationales und Ausländisches Recht, US-Gastprofessorenprogramm; in Planung: Double Master (LL.M.)
schon gewusst?
Über das Fach Jura
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Neue Bibliothek; erstklassiges Angebot in den Grundlagenfächern, kleine Arbeitsgruppen auch zur Begleitung der Anfängerübungen, hohes Maß an Internationalität der Lehrenden und der Lehrinhalte, Schwerpunkte im europäischen Recht und in der Rechtsvergleichung, interessantes breites Auslandsprogramm, US-Gastprofessor(inn)enprogramm, durch Professor(inn)en angebotenes Komplettprogramm anspruchsvoller Examensvorbereitung mit Klausurenkurs und Klausurenklinik, starker Praxisbezug durch Einschaltung hochkarätiger Lehrbeauftragter im Schwerpunktstudium, Fachdidaktikkurse.
  • Schwerpunktbereiche in der Lehre
    9 Studienschwerpunkte: Rechtsgeschichte und Rechtsvergleichung; Philosophische und theoretische Grundlagen des Rechts; Zivilrechtliche Rechtspflege in Justiz und Anwaltschaft; Strafrechtliche Rechtspflege; Handel und Wirtschaft; Arbeit und Soziale Sicherung; Europäische und internationale Rechts- und Wirtschaftsbeziehungen; Staat und Recht im Mehrebenensystem; Informationsrecht und Geistiges Eigentum
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Abi-Infotag, Vorstellung des Jurastudiums an Schulen, Karrieremesse
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studentische Mentoren
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Französische Rechtsschule; Gastprofessor(inn)en-Programm; Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) Summer School; Schwerpunktbereiche.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Ausgezeichnet ausgestattete Bibliothek, das neue Juridicum in der neu errichteten Universitätsbibliothek bietet seit WS 14/15 die modernsten Arbeitsbedingungen; es besteht ein neu ausgerüsteter Computer-Pool in der Fakultät (57 Arbeitsplätze); Studierende und Lehrende haben umfassenden Zugang zu allen gängigen Online-Datenbanken, WLAN.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Breite und hochkarätige Abdeckung der Grundlagenfächer, durch eigene Forschungsarbeiten und Auslandserfahrungen fundierte Ausrichtung in den Bereichen Internationales und Europäisches Recht sowie Rechtsvergleichung, hoher Grad an internationaler Vernetzung, Einheit von Forschung und Lehre in Gestalt eines forschungsorientierten Schwerpunktstudiums, weitere Forschungsschwerpunkte im Wirtschaftsrecht, im Medien- und Informationsrecht und Sicherheitsrecht, hohe Interdisziplinarität, Anwendungsorientierung, Praxisbezug durch Vernetzung (BVerfG etc.), drittmittelstarke Projekte.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Kompetenznetzwerk für das Recht der zivilen Sicherheit in Europa im Centre for Security and Society; International Max Planck Research School on Retaliation, Mediation and Punishment; International Max Planck Research School for Comparative Criminal Law; International Graduate Academy; Promotion: Promotionsverfahren werden wissenschaftlich durch Graduiertenschulen gefördert. Daneben berät das Programm Justitia Mentoring Frauen bei der Planung ihrer Promotion. Die Doktorandinnen und Doktoranden sind im Doktorandenkonvent organisiert. Die Promotionsordnung intensiviert die individuelle Betreuung der Doktorandinnen und Doktoranden.
  • Sonstige Besonderheiten
    Es herrscht ein besonders qualifiziertes, anregendes und fruchtbares universitäres Studien- und Forschungsumfeld. Die Freiburger Absolvent(inn)en erzielen die besten Examensergebnisse (ca. 35 % vollbefriediegend und besser) bei geringster Durchfallquote (ca. 10 %) in Baden-Württemberg und liegen damit bundesweit in der engsten Spitzengruppe. Es bestehen hervorragende Möglichkeiten zur Promotion und beste Berufsaussichten aufgrund ausgezeichneter Ausbildung. Jährliche Job-Börse; interessante und beliebte Moot-Courts in allen interessanten Rechtsgebieten.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren