1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Heidelberg
  6. Fakultät für Physik und Astronomie
Ranking wählen
Physik, Fachbereich

Fakultät für Physik und Astronomie an der Uni Heidelberg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.550
Anzahl Masterstudierende 730

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 6/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 82,3 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 53,2 %

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Arbeitsgruppen 18,5 %

Forschung

Forschungsprofil (Verteilung der Promotionen)

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,7 *
Prüfungen 2,0 *
Laborpraktika 2,2
Wissenschaftsbezug 1,8
Unterstützung für Auslandsstudium 2,5
Räume 1,7
Bibliotheksausstattung 1,5 *
IT-Infrastruktur 2,2
Ausstattung der Arbeitsplätze 2,2
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 2,4
Lehrangebot 1,6
Studienorganisation 1,7 *
Übergang zum Masterstudium 1,8 *
Wissenschaftsbezug 1,8
Allgemeine Studiensituation 1,8

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Physik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Heidelberger Physikfakultät gehört zu den größten in Deutschland. Sie verfügt über eine Graduiertenschule und ist an zwei Exzellenzclustern im Rahmen der Exzellenzstrategie beteiligt. Auch sonst ist die Forschung ungewöhnlich breit gefächert (z.B. Umweltphysik, Bildverarbeitung). In der Lehre werden besondere Vertiefungsrichtungen angeboten. Gute Grundausstattung (z.B. CIP-Pools, moderne Hörsäle und Praktikumsräume).
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Probieren vor dem Studieren (Schülerinnen- und Schülertag)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Mathematischer Vorkurs, Basiskurs für ein nachhaltiges Studium
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Mathematischer Vorkurs, Basiskurs für ein nachhaltiges Studium, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universität Helsinki, Finnland; Université Paris Sud XI, Frankreich; Imperial College London, Großbritannien; University College London, Großbritannien; Universität Padua, Italien; Universität Leiden, Niederlande; Universität Bergen, Norwegen; Technische Universität Stockholm, Schweden; Universität Uppsala, Schweden; Autonome Universität Barcelona, Spanien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Im Bereich der Forschung stehen neben einem Aeolotron (Großanlage) gut ausgestatte Labore in vielen Bereichen der Physik zur Verfügung. Die enge Zusammenarbeit mit externen Großforschungseinrichtungen (z.B. CERN, DESY, DKFZ, GSI, KIT) eröffnet weitere Forschungsmöglichkeiten.
  • Besonderheiten in der Forschung
    In der Forschung gibt es viele Kooperationen mit unzähligen Partnern. Besonders enge Beziehungen bestehen zu Universitäten und Forschungseinrichtungen in Heidelberg und Umgebung (z.B. MPIs in Heidelberg, DKFZ, EMBL, Universität Mannheim, KIT, GSI). Die Universität Heidelberg ist Mitglied der League of European Research Universities (LERU), der Coimbra Group und der 4EU+ European University Alliance.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die "Leitende Empfehlung des Senats zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses" legt die Konzepte hierfür vollumfänglich dar.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.physik.uni-heidelberg.de/forschung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren