1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Regensburg
  6. Fakultät für Physik
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Physik, Fachbereich

Fakultät für Physik


  • Universitätsstraße 31
  • 93053 Regensburg
  • Telefon: +49 941 943-2023
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 820
Anzahl Masterstudierende 191

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 92,7 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 75,9 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/10 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 5/10 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Arbeitsgruppen 80,0 %

Forschung

Forschungsprofil (Verteilung der Promotionen)

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 2,4
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 1,8 *
Prüfungen 2,1
Laborpraktika 2,8
Wissenschaftsbezug 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 2,7
Bibliotheksausstattung 1,8 *
IT-Infrastruktur 1,7 *
Allgemeine Studiensituation 2,1

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 320
Lehramtstudiengänge keine
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Physik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Drei unterschiedliche Studiengangsausrichtungen: a) Physik, mit Forschungstudiengang für besonders leistungsstarke Studierende, b) Nanoscience, anwendungs- und forschungsorientiert c) Computational Science, interdisziplinär (Mathematik, Genomik, Physik) mit großen Wahlmöglichkeiten. Alle Studiengänge: kleine Gruppen, persönliche Betreuung. Breites Angebot an IT-Ausbildung, sowohl durch die Fakultät selbst (Schwerpunkt fachspezifisch) als auch durch die Universität. Studienbeginn zum Sommer möglich.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Experimentier-Exkursion in das Schülerlabor für Schulklassen; wissenschaftliche Begleitung von W- und P-Seminar; Praktika; Laborführungen; MINT-Girls, Girls' Day; Physik-Ferien (Ostern); Tag der Offenen Tür (jährlich); Hochschultag; Flyer; Informationsveranstaltungen an Schulen; "Ersti-" Heft der Studentischen Fachschaft; Frühstudium; Schnupperstudium (Pfingstferien); Beispielstundenpläne etc.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    2x3 Tage Workshop der Fachschaft unmittelbar vor Studienbeginn; Willkommens- und Orientierungsveranstaltungen uniweit und durch die Fakultät, Angebote des International Office für internationale Studierende; gute Gemeinschaft der Studierenden auch durch Engagement/Erreichbarkeit der Fachschaft und Tutoren; spezielle unizentrale Angebote im Lerncoaching und für chronisch erkrankte Studierende.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Erstsemester-Tutorien.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    http://www.physik.uni-regensburg.de/studium/index_int.phtml
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Englischsprachige Masterstudiengänge; Mobilitätsfenster für Auslandsaufenthalte in den Studiengängen, individuelle Forschungspraktika im Ausland (Forschungsstudiengang Physik), Abkommen mit Universitäten weltweit (Bachelor und Master), Promotionsabkommen mit Tohoku University (Japan), Studienbegleitende Fremdsprachenausbildung, auch fachspezifisch, Internationale Zusammensetzung der Fakultät.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    ENS Paris, Frankreich; Trinity College Dublin, Irland; Lancaster University, UK; UTS Sydney, Australien; University of Southern Denmark
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Zahlreiche Labore mit modernster Ausstattung, z.B. zur Magnetooptik und -elektronik, zur Herstellung atomar-dünner Schichtstrukturen. Reinraum zur Herstellung und Charakterisierung von Halbleiterstrukturen. Rastertunnel- und Rasterkraftmikrospopie, Elektronenmikroskopie. Labore für Ultraschnelle Optik und für Organische Halbleiter (OLEDs). Eigene Entwicklung von Hochleistungscomputern (QPACE). Zentrales Linux-Compute-Cluster.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Schwerpunkte: Theoretische und experimentelle Festkörper- und Nanostrukturphysik, Hochenergiephysik mit Hochleistungsrechnerentwicklung. Sonderforschungsbereiche "Hadronenphysik mit Gitter-QCD" sowie "Emergente relativistische Effekte in der Kondensierten Materie". Doktorandenkollegs "Elektronische Eigenschaften von Nanostrukturen auf Kohlenstoff-Basis" sowie "Topologische Isolatoren" (zusammen mit Würzburg). European Research Council Grants "Organic Nano-Optoelectronics", "Ultaschnelle Quantenphysik". Platz 6 im DFG-Förderatlas. Regelmäßige Ausrichtung der DPG-Tagung mit ca. 5000 Teilnehmern
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Spezieller Forschungsstudiengang ab Bachelor mit Ausbildungsziel Promotion (Elitenetzwerk Bayern); strukturierte Doktorandenausbildung (Graduiertenschule mit Fach-, praktischer und soft skill - Ausbildung) mit den Spezialisierungen "Hadronenphysik mit Gitter-QCD" (Sonderforschungsbereich), "Emergente relativistische Effekte in der Kondensierten Materie" (Sonderforschungsbereich), "Elektronische Eigenschaften von Nanostrukturen auf Kohlenstoff-Basis" (DFG-Graduiertenkolleg) sowie "Topologische Isolatoren" (Elitenetzwerk Bayern), Ausbildungsangebot "Zertifikat Hochschullehre"
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.physik.uni-regensburg.de/forschung/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die zentrale Einrichtung FUTUR (Forschungs- und Technologietransfer Universität Regensburg) bietet Persönliche Beratung für Existenzgründer, Beratung und Betreuung von Fördermaßnahmen, Vermittlung von Gesprächspartnern und Aufträgen, Nutzung von Geräten und Laborräumen zu gründerfreundlichen Konditionen, Beteiligung an Messeexponaten der Universität Regensburg, einen praxisorientierten Wettbewerb für Studierende zum Thema Existenzgründung, eine Prämierung neuer und kreativer Geschäftsideen aus allen Fachbereichen
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Die Universität bietet zentral Ansprechpartner an für Studierende mit chronischer Erkrankung, Behinderung, Entwicklungs- oder Teilleistungsstörung. Die Fakultät pflegt einen intensiven Kontakt zur Beratungsstelle für Studierende mit Beeinträchtigung. Alle Fakultätsmitglieder gehen auf betroffene Studierende entsprechend ihren persönlichen Bedürfnissen individuell ein.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Familienfreundlichkeit der Universität (Individuelle Beratung, Unterstützung bei der Kinderbetreuung, Familienfreundliche Studien­ und Prüfungsregelungen u.v.m.); Förderung von Studentinnen (Beratung zur Karriere­ und Personalent­wicklung, finanzielle Förderungen - Stipendienprogramme, finanzielles Anreizsystem, "Mentoring.UR" zur Karriereförderung und Personalentwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen); Förderung von ausländischen Studierenden; (Englischsprachiges Studienangebot, International Office, Beratung bei Fragen zur Unterbringung von ausländischen Studierenden)
  • Sonstige Besonderheiten
    Umfangreiche MINT-Aktivitäten; Regensburger Schülerlabor; Frühstudium für Schüler der gymnasialen Oberstufe und der Beruflichen Oberschulen. Breite Lehramtsausbildung in Physik für Gymnasien und Realschulen; außerdem: NWT (Naturwissenschaft und Technik) - ein in Bayern einzigartiges Didaktikfach für das Lehramt an Grund- und Mittelschulen. Studienbeginn für viele Physik-Studiengänge auch im Sommersemester möglich.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren