1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TU Darmstadt
  6. Fachbereich Informatik
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Fachbereich

Fachbereich Informatik


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 3.840
Anzahl Masterstudierende 1.344
Anteil Lehre durch Praktiker keine Angaben

Duales Studium

Dual Studierende keine

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 39,8 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 48,8 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 5/9 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 7/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze keine Angaben

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 2/11 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 2/11 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master keine Angaben
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung keine Angaben

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 5,6
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 173,9 T€
Promotionen pro Professor 1,7

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2 *
Unterstützung im Studium 1,8
Lehrangebot 2,0
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 2,3
Wissenschaftsbezug 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 2,4
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 1,5 *
IT-Infrastruktur 2,0
Allgemeine Studiensituation 1,8

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2 *
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 2,4
Übergang zum Masterstudium 1,4 *
Wissenschaftsbezug 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,4
Unterstützung für Auslandsstudium 1,9
Räume 1,7
Bibliotheksausstattung 1,5
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 1,9

Lehramt-Studium

Lehramtstudiengänge Lehramt Informatik: Gymnasium (B.Ed./M.Ed.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Wirtschaftsinformatik (B.Sc./M.Sc.); Informationssystemtechnik (B.Sc./M.Sc.); Computational Engineering (B.Sc./M.Sc.); Psychologie in IT (B.Sc./M.Sc.)
schon gewusst?
Über das Fach Informatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Vermittlung von anspruchsvollem, methodischem Grundlagenwissen mit hoher Anwendungskompetenz durch in die Lehrveranstaltungen der Bachelor- und Master-Studiengänge in großem Umfang integrierten Projekte und Praktika; vielfältiges Angebot an forschungsorientierten Studiengängen mit anderen Disziplinen (Ingenieur-, Wirtschafts-, Psychologie- und Sportwissenschaften, Geisteswissenschaften); im Bachelorstudium Betreuung durch Intensiv-Mentorensystem
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschul- und Berufsinformationstage (hobit); TUDay - Informationstag für Studieninteressierte; Universitätserfahrung für Studieninteressierte; Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag; Schnuppertage für Schülerinnen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Die Fachschaft Informatik bietet zum Studienbeginn für Bachelor- und Masterstudium eine Orientierungsphase an. Es werden außerdem Programmiervorkurs und ein Mathematikvorkurs angeboten.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.informatik.tu-darmstadt.de/studium_fb20/vor_dem_studium/index.de.jsp
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Internationale Forschungsprojekte (z.B. CARS mit Intel), drei ERC-Grants, Austauschprogramme und Kooperationen mit zahlreichen internationalen Universitäten sowie das etablierte Angebot eines englischsprachigen Masterstudiengangs zeigen, das der Fachbereich Informatik in Forschung und Lehre international aufgestellt und hervorragend vernetzt ist. Die Einführung weiterer englischsprachiger Studiengänge ist zeitnah geplant.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Beijing Institute of Technology, China; Tampere University of Technology, Finnland; Institut National Polytechnique de Grenoble, Frankreich; École Polytechnique Fédérale (EPF) Lausanne, Schweiz; University of Illinois at Urbana-Champaign, USA; University of Texas at San Antonio, USA; Technische Universiteit Eindhoven, Niederlande; Nagaoka University of Technology, Japan; Indian Institute of Technology Delhi (IIT Delhi), Indien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Vielfältige, forschungsorientierte Laborausstattungen u.a. in den Bereichen Autonome Systeme und Robotik, Eingebettete Systeme, Hochleistungsrechnen, IT-Sicherheit, Sensornetze, Software Engineering, Telekooperation, Visual Computing, Wissenserschließung im Web; modern ausgestattete Gebäude mit Multimediahörsälen und Lernzentren für Studierende; auf dem Campus flächendeckendes WLAN; moderne vollklimatisierte Rechnerpools und umfangreiche Dienste (SVN, Tracks, Virtuelle Maschinen, Computing Nodes) für Studierende.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Gesamtuniversitäre Profilbereiche mit starker Beteiligung der Informatik sind "Cybersicherheit" und "Internet und Digitalisierung"; Center for Research in Security and Privacy; Graduiertenschule Computational Engineering; Graduiertenkollegs "Adaptive Informationsaufbereitung aus heterogenen Quellen" und "Privatheit und Vertrauen für mobile Nutzer"; Sonderforschungsbereiche Crossing und MAKI; Fraunhofer-Institute SIT und IGD; Kooperation mit dem Leibniz-Institut DIPF.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die TU Darmstadt bietet gemäß ihrer Ziele zur Nachwuchsförderung „Talente gewinnen und fördern“, „Qualifikationsphasen strukturieren“ und „Karriereziele schärfen“ ein Angebot, das z.B. Weiterbildungen, Vernetzungsabende, Übergangsstipendien und Karrieretage enthält. Dabei dient die Dachorganisation Ingenium als Anlaufstelle zur Beratung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.informatik.tu-darmstadt.de/de/forschung
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die Förderung von Unternehmensgründungen ist erklärtes Ziel der TU Darmstadt und des Fachbereichs Informatik. Das Gründungszentrum HIGHEST der TU Darmstadt bündelt vielfältige Gründungsförderungsmaßnahmen. HIGHEST berät, qualifiziert und unterstützt bei allen Fragen rund um das Thema Start-up. In der Lehre hat sich das Nebenfach "Entrepreneurship & Innovation" etabliert. Der Fachbereich Informatik unterstützt Unternehmensgründungen durch die Bereitstellung von Ressourcen (Raum, IT-Infrastruktur, etc.).
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Studierende mit einem Handicap stehen im Rahmen Ihres Studiums vor besonderen Herausforderungen. Die TU Darmstadt und der Fachbereich Informatik möchten die entsprechenden Studierenden hierbei bestmöglich unterstützen. Studierende werden im Fachbereich individuell beraten und die Betreuung und Prüfungsmodalitäten entsprechend angepasst (z.B. Schriftliche Ergänzungen mündlicher Prüfungen für Hörbehinderte mit Sprachbehinderungen, Zeitverlängerungen für Hausarbeiten und Klausuren, Gewährung von Schreibhilfen, Abänderungen von Praktikumsbestimmungen).
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Der Fachbereich Informatik unterstützt Diversität durch vielfältige Angebote wie z.B. Sprach- und Kulturkurse sowie wissenschaftliches Arbeiten für internationale Studierende. Für internationale Studierende gibt es außerdem ein eigenes Mentorensystem, was das "Ankommen" deutlich erleichtert.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren