1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. TU Darmstadt
  6. Fachbereich Mathematik
Ranking wählen
Mathematik, Fachbereich

Fachbereich Mathematik an der TU Darmstadt


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 720
Anzahl Masterstudierende 265

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 14/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 69,2 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 60,2 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 7/9 Punkten

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 41,2 T€
Promotionen pro Professor 0,5

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 1,7 *
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,5 *
Prüfungen 2,2 *
Wissenschaftsbezug 1,9
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,5 *
IT-Infrastruktur 1,6
Allgemeine Studiensituation 1,6

Studierenden-Urteile für Lehramt-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Schulpraxis Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0 *
Unterstützung im Studium 1,8
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,4 *
Prüfungen 2,0
Übergang zum Masterstudium 1,3 *
Wissenschaftsbezug 1,9 *
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Unterstützung für Auslandsstudium 1,9
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 1,5 *
IT-Infrastruktur 1,7
Allgemeine Studiensituation 1,6

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 260
Lehramtstudiengänge Lehramt Mathematik: (M.Ed.); Gymnasium (StEx)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Mathematik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das bilinguale Angebot im Bachelor erlaubt schon zu Beginn des Studiums, Kompetenzen im Englischen als internationaler mathematischer Fachsprache zu erwerben. Im Master bietet sich durch die Größe des Fachbereichs eine reiche Palette an theorieorientierten, anwendungsorientierten und interdisziplinären Schwerpunktbildungen. Die Lehramtsstudiengänge sind geprägt durch eine enge Verknüpfung von fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Inhalten. In allen Studiengängen setzt der Fachbereich auf innovative Lehr- und Betreuungskonzepte, z.B. das „Darmstädter Modell“ für Kleingruppenübungen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Veranstaltungen beinhalten den TUDay, die HOBIT, einen Online-Selbsttest, die Schnuppertage für Schülerinnen, das Projekt MathOnDemand bietet die Möglichkeit zu Vorträgen von Professorinnen und Professoren an den Schulen.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Der Fachbereich führt unter großem Aufwand Orientierungsveranstaltungen durch, um einerseits den Studienverlauf zu erläutern und vor allem Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenzulernen. Durch das Mentorenprogramm werden Studierende im ersten Studienjahr begleitet.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    The master of mathematics can be studied entirely in english, with a broad selection of topics. For an even greater selection of topics, it is allowed to obtain credits from modules of the German Master Mathematik as well. The TU Darmstadt has a well organised international affairs unit, which will help international students to get settled quickly and help with all practical issues.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Für die Unterstützung von Lehrveranstaltungen unterhält der Fachbereich mehrere zentrale Rechnerräume zur allgemeinen Benutzung. Nach Absprache können Studierenden feste Arbeitsplätze, z.B. für die Anfertigung einer Abschlussarbeit, zur Verfügung gestellt werden. Die anwendungsorientierten Arbeitsgruppen betreiben Computeserver, die von Mitarbeitern und Studierenden im Rahmen von Forschung, Modellierung und Simulation genutzt werden können. Besonders aufwendige Berechnungen z.B. für Industriekooperationen können auf dem Lichtenberg-Hochleistungsrechner der TU Darmstadt durchgeführt werden.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Der Fachbereich gliedert sich in acht Arbeitsgruppen: Algebra, Analysis, Didaktik, Geometrie und Approximation, Logik, Numerik, Optimierung, Stochastik. Er ist an den folgenden Verbundforschungsprojekten beteiligt (Auswahl): Internationales Graduiertenkolleg "Mathematical Fluid Dynamics", SFB/TR "Mathematische Modellierung, Simulation und Optimierung am Beispiel von Gasnetzwerken", Exzellenzcluster Center of Smart Interfaces - "Understanding and Designing Fluid Boundaries", Graduiertenschule "Computational Engineering", Graduiertenschule "Energiewissenschaft und Energietechnik".
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die TU Darmstadt bietet gemäß ihrer Ziele zur Nachwuchsförderung „Talente gewinnen und fördern“, „Qualifikationsphasen strukturieren“ und „Karriereziele schärfen“ ein Angebot, das z.B. Weiterbildungen, Vernetzungsabende, Übergangsstipendien und Karrieretage enthält. Dabei dient die Dachorganisation Ingenium als Anlaufstelle zur Beratung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die TU Darmstadt verfolgt das Ziel, mehr Forschungsergebnisse aus der Grundlagenforschung in die Anwendung zu bringen und aus Ideen Produkte zu generieren. Das Innovations- und Gründungszentrum HIGHEST ist ein zentrales Element der Innovations- und Transferstrategie der TU Darmstadt. Maßnahmen wie bspw. der Pioneer Fund zur Förderung von Innovationen, der Athene-Preis für Wissens- und Technologietransfer, der TU-Ideenwettbewerb, die Open Digital Labs, Curriculare und außercurriculare Lehrangebote, Gründungs-, Innovations- und Erfinderberatungen tragen zu einem lebendigen Innovationsumfeld bei.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.mathematik.tu-darmstadt.de
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren