1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Jura
  5. Uni Osnabrück
  6. Fachbereich Rechtswissenschaften
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Jura, Fachbereich

Fachbereich Rechtswissenschaften


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.150
Anteil Besuche externer Repetitorien 70,7 %

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 3/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 8/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 1/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 25,6 T€
Promotionen pro Professor 1,4

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,7
Unterstützung im Studium 2,6
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 2,2
Prüfungen 2,8
Universitäre Repetitorien Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Wissenschaftsbezug Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Angebote zur Berufsorientierung 3,0
Unterstützung für Auslandsstudium 2,2
Räume 2,5
Bibliotheksausstattung 2,3
IT-Infrastruktur 2,1
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Jura
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Vielfalt des Curriculums, Prägung durch Wirtschaftsrecht sowie durch europarechtliche Fragestellungen, Praxisnähe, Förderung kommunikativer Fähigkeiten, methodische Breite, Überschaubarkeit des Fachbereichs, kurze Wege, enger Kontakt zu Lehrenden, hervorragende Ausstattung der Bibliothek auch hinsichtlich elektronischer Medien und Datenbankzugängen.
  • Schwerpunktbereiche in der Lehre
    8 Studienschwerpunkte: Europäisches und Internationales Privatrecht und seine historischen Grundlagen; Deutsches und Europäisches Unternehmens- und Kapitalmarktrecht (Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht); Deutsches und Europäisches Recht des Wettbewerbs und des geistigen Eigentums; Europäisches Öffentliches Recht und seine Grundlagen; Deutsches und Europäisches Recht der öffentlichen Güter und Dienstleistungen; Deutsches und Europäisches Steuerrecht; Deutsches und Europäisches Wirtschaftsstrafrecht; Rechtspflege, Rechtsberatung und Rechtsgestaltung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Bewerbertag
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Einzigartiges Angebot im chinesischen Recht; breites Angebot in der fremdsprachlichen Fachausbildung; große Anzahl von ERASMUS-Partnerschaften; große Bedeutung der rechtsvergleichenden Forschung, vor allem im Privatrecht und im Verwaltungsrecht.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Der Fachbereich verfügt über modern ausgestattete CIP Pools (50 Plätze), von Fachpersonal betreut; weitere Computer in der gesamten Bibliothek und den Instituten; in allen Unigebäuden kostenfreies WLAN; sehr gut ausgestattete FB-Bibliothek (mindestens 115h/pro Woche geöffnet); 7 Institutsbibliotheken; kostenfreier Zugang zu den meisten Datenbanken (Juris, Westlaw, Beck-Online); Beamer in den Vorlesungssälen.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Kreativität, Mut zur Innovation, Internationalisierung, klare Profilbildung hinsichtlich des Wirtschafts- und des Europarechts, methodische Vielfalt, hervorragende nationale und internationale Vernetzung, umfangreiche Drittmittelerfahrung, zunehmende Aktivitäten im Bereich der Drittmittelprojekte, Praxisnähe, Flexibilität, Weitblick.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Mit allen Doktorandinnen und Doktoranden wird ein individueller Entwicklungsplan IDP vereinbart. Das Zentrum für Promovierende der Universität bietet eine Vielzahl von Unterstützungsmaßnahmen.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.jura.uni-osnabrueck.de/fachbereich/organisation_des_fachbereichs/institute.html
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Barrierefreier Zugang zu allen Veranstaltungsräumen. Die Universität Osnabrück ist als eine von 15 Hochschulen in Deutschland für ihre vorhandenen zielgruppenspezifischen und diversitätsorientierten Angebote mit dem Diversity-Audit des Stifterverbandes ausgezeichnet worden.
  • Sonstige Besonderheiten
    Konsequente Europäisierung/Internationalisierung aller Schwerpunkte; European Legal Studies Institute des Fachbereichs ist eine der wichtigsten Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Rechtsvergleichung/-vereinheitlichung; 37 Partneruniversitäten im europäischen Ausland; Auslandsaufenthalte über das Erasmusbüro; fachspezifische Fremdsprachenausbildung.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren