1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TU Kaiserslautern
  6. Fachbereich Informatik
Ranking wählen
Informatik, Fachbereich

Fachbereich Informatik an der TU Kaiserslautern


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.380
Anzahl Masterstudierende 520
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 10,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 44,3 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 24,7 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 11,9 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angabe

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 6,8
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 179,6 T€
Promotionen pro Professor 1,1

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9
Unterstützung im Studium 1,8
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,6 *
Prüfungen 2,0 *
Wissenschaftsbezug 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 2,1
Ausstattung der Arbeitsplätze 2,2
Allgemeine Studiensituation 1,8

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,7 *
Übergang zum Masterstudium 1,7
Wissenschaftsbezug 1,8 *
Allgemeine Studiensituation 1,8

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Informatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Studierende der Informatik können aus einem breiten Angebot an Vertiefungen wählen; ein großer freier Wahlbereich mit 32LP(B.Sc.) / 34LP(M.Sc.) ermöglicht eine individuelle Wahl von Modulen und wirkt sich aufgrund der hohen Flexibilität positiv auf die Studierbarkeit aus; aufgrund der hohen Dichte an IT-Unternehmen und Forschungsinstituten in der Region können Studierende neben einer starken wissenschaftlichen Fundierung auch eine sehr praxisnahe Ausbildung erwerben; alle Vertiefungsvorlesungen werden in Englisch angeboten, was den Fachbereich für internationale Studierende attraktiv macht.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Ferien-Workshops zu Informatik-Themen https://schule.cs.uni-kl.de/; Tagesbesuche von Schulklassen am Fachbereich mit Vorträgen und Einblicken in die Arbeitsgruppen; Vorträge an Schulen; Studieninformationstag an der TUK für alle interessierten Schüler und Eltern https://www.uni-kl.de/infotag/; freier Besuch ausgewählter Grundlagenveranstaltungen im Rahmen des Schnupperstudiums
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungsstudium TUKzero https://www.uni-kl.de/tukzero/; Einführungswoche (E-Woche) für neue Bachelorstudierende mit Mentorenprogramm; Welcome-Event für neue Masterstudierende mit Buddy-Programm; Pflegen eines Q&A Systems für alle Fragen rund um das Studium
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Vorstellung des Studienangebots bei Schülerinfomessen (z.B. Vocatium); Berufsorientierende Vorträge in Kooperation mit der Agentur für Arbeit; Informatik-Praxistag in Kooperation mit IT-Unternehmen aus der Region;
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Orientierungsstudium TUKzero https://www.uni-kl.de/tukzero/; Einführungswoche (E-Woche) für neue Bachelorstudierende mit Mentorenprogramm; Welcome-Event für neue Masterstudierende mit Buddy-Programm; Pflegen eines Q&A Systems für alle Fragen rund um das Studium, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Sorbonne, Paris, Frankreich; Univ. Pierre et Marie Curie, Paris, Frankreich; Univ. Politécnica de Madris, Spanien; Univ. Karlskrona, Schweden; Univ. Oulu, Finnland; Univ. Bolzano, Italien; Univ. Sao Paulo, Brasilien; Val Tech, Chennai (Madras), Indien; Osaka Prefecture University (OPU), Japan; University of Oxford, Großbritannien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Den Studierenden stehen umfangreiche Rechner- und Software-Ausstattungen auf drei Ebenen zur Verfügung. Das Regionale Hochschulrechenzentrum (RHRK) stellt mehrere Rechnerpools, einen Hochleistungsrechner und einen zentralen Druckdienst zur Verfügung. Die fachbereichseigene EDV-Versorgung erfolgt durch das SCI (Service Center Informatik) mit insgesamt 100 Terminal-Arbeitsplätzen in vier Räumen. Alle Arbeitsgruppen des Fachbereichs stellen ausreichend studentische Arbeitsplätze zur Verfügung, um Praktika und Abschlussarbeiten durchführen zu können.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Der Fachbereich Informatik bildet den Kern einer der größten IT-(Forschungs-)Zentren in Deutschland. Die profilbildende Charakteristik ist die ingenieurmäßige Konstruktion von Informatiksystemen. Generelle Forschungsziele bestehen in der Verbesserung der Verlässlichkeit der Systeme, in der Adaptierbarkeit sowie in der Ausstattung dieser Systeme mit mehr künstlicher Intelligenz. Die zentralen Anwendungsbereiche des Standorts sind Systems Engineering, intelligente und verteilte Informationssysteme sowie Scientific Computing.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Mastermodul "Angeleitete Forschung". Promotionsprogramm mit strukturiertem Graduiertenstudium und Fachbereichsstipendium.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die TU Kaiserslautern besitzt ein Gründungszentrum, das im Kontakt mit dem Fachbereich steht.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.informatik.uni-kl.de
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren