1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Jura
  5. Uni des Saarlandes/Saarbrücken
  6. Rechtswissenschaftliche Fakultät
CHE Hochschulranking
 
Jura, Fachbereich

Rechtswissenschaftliche Fakultät


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.550
Anteil Besuche externer Repetitorien 56,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 6/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 8/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 4,9 T€
Promotionen pro Professor 1,1

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 2,0
Studienorganisation 1,8
Prüfungen 2,3
Universitäre Repetitorien 1,9
Wissenschaftsbezug 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0
Räume 2,2
Bibliotheksausstattung 1,4
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation 2,0

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Jura
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Vom ersten Semester an Leistungskontrollen zu allen Vorlesungen zur Selbsteinschätzung und Ermöglichung eines kontinuierlichen Studiums („Saarbrücker Modell“); Campus-Uni mit kurzen Wegen auch zu den Professor(inn)en; zahlreiche Arbeitsgemeinschaften und Tutorien; verstärkte Einbindung von Praktikern; Internationalität und Europabezug; Alleinstellungsmerkmale: Rechtsinformatik, französisches Recht und Versicherungsrecht; Zertifikate (Schlüsselkompetenzen; europäisches und internationales Recht; Patent- und Innovationsschutz; IT-Recht und Rechtsinformatik); Moot-Court-Teilnahmen; Schwerpunkte in Grundlagenfächern.
  • Schwerpunktbereiche in der Lehre
    9 Studienschwerpunkte: Deutsches und internationales Vertrags- und Wirtschaftsrecht; Deutsches und internationales Steuerrecht; Deutsches und europäisches Arbeits- und Sozialrecht; Internationales Recht, Europarecht und Menschenrechtsschutz; Deutsches und internationales Informations- und Medienrecht; Deutsche und internationale Strafrechtspflege, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht; Französisches Recht (gem. § 9 Abs. 4 StuPrO); Deutsches und europäisches Privatversicherungsrecht; IT-Recht und Rechtsinformatik
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Juniorstudium
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Pflichtberatungsgespräche, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Variierung der Lerninhalte gemäß individueller Bedarfe, geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6- und 7-/8-Semesteroption, u.ä.), Tutorien
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Studiengänge: Deutsch-Französisches Recht, Europäisches und internationales Recht, trilateraler Studiengang Saarbrücken/Lille/Warwick, Deutsches Recht für Ausländer; Exzellenzcluster mit Universitäten auf dem Balkan, Partnerschaften mit Keio- Universität/Tokio, Ost-/Südosteuropa; Studierenden- und Dozent(inn)enaustausch mit Universitäten in Yunnan, Wuhan und Südafrika; Kooperationen in der Anwaltsausbildung mit dem Ordre des Avocats de Paris; Kooperation mit der französischen Notarkammer im Bereich der Weiterbildung; gemeinsame Studienprogramm mit den Universitäten Lothringen, Straßburg und Paris II.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Integratives Konzept des Informationsmanagement; Einheit von Bibliothek (Präsenzbestand ca. 327.878 Bücher, 694 Abo-Zeitschriften, 585 Fortsetzungswerke) und Computerraum mit langen Öffnungszeiten (Mo - Fr: 8.00 bis 23.00 Uhr, Sa: 9.00 bis 20.00 Uhr,So: 13.00 bis 19.00 Uhr); CIP-Pool ist ausgestattet mit über 50 modernen Arbeitsplätzen, an denen u.a. umfassender Zugang zu zahlreichen elektronischen juristischen Informationssystemen besteht; moderne Hörsäle und Seminarräume; über die gängigen Datenbanken (Juris und Beck-online) hinaus internationale Datenbanken.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Interregionale Hochschulkooperation (Univ. d. Großregion); spezielle Vernetzung mit dem MPI für Verfahrensrecht in Luxemburg; Juristisches Internetprojekt Saarbrücken, führendes Internetportal; Arbeitnehmerdatenschutz; Digitalisierung der Justiz (im E-Justice Institut); Arbeitsrecht im Krankenhaus; Herausgebertätigkeit i.R.e. Projekts der Mainzer Akademie der Wissenschaften zur Sklaverei; Excellenzcluster im europ. u. intern. Recht mit Fakultäten auf den Balkan; Einführung d. elektronischen Personalakte; sicheres Arbeiten im Web 2.0; Rechtsfragen zu Cloud-Systemen u. zum smart metering.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Eigenverantwortliche Wahrnehmung von fremdsprachiger Lehre vor ausländischen Studierenden innerhalb und außerhalb der Universität; Einsatz von Doktoranden in Tutorien und Arbeitsgemeinschaften und Habilitanden in Vorlesungen und Seminaren zum Erwerb von Lehrerfahrung; Refugee Law Clinic; GradUS-Workshops, Zentrum für Schlüsselkompetenzen und Hochschuldidaktik, Co-Autorenschaft bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Förderung eigenständiger Veröffentlichungen (z.B. Zeitschrift ZEuS), auch in elektronischer Form (Jean-Monnet-Saar-Blog), Ermöglichung des Besuchs von Fachtagungen.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Vermittlung zur Vernetzungsplattform (GradUS) mit Workshoporganisation, finanzielle Förderung von wissenschaftlichen Konferenzen und Forschungsaufenthalten (u.a. Balkan); Doktorandenkolloquien; Summer Schools; Promotionspreise (Dr. Feldbausch-Stiftung, Dr. Eduard Martin Preis); Arbeitsräume im Graduate Centre der UdS.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.uni-saarland.de/fakultaet/r/mitglieder.html
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Kontaktstelle Studium und Behinderung bietet ein Beratungsangebot an und stellt wichtige Informationen für Studierende mit Behinderung (Liste barrierefreier Zugänge und (Blinden-)Arbeitsplätze, Informationen zum Nachteilsausgleich, Assistenzbörse) zusammen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Einbeziehung von ausländischen Professoren im Pflichtfachprogramm der Fakultät, insbes. dauerhaft eingerichtete Lehrstühle speziell für zwei französische Professoren verbunden mit Einstellung von französischen Muttersprachlern.
  • Sonstige Besonderheiten
    Einzigartig in Saarbrücken: Möglichkeit des Doppelstudiums (deutsches und französisches Recht) mit Abschluss Licence; Präsenzrepetitorien und Klausurenkurs; besondere Examensvorbereitung in den Schwerpunktbereichen ([Ferien-]Examensklausuren und Crash-Kurs); Verzahnung des Jurastudiums mit dem LL.M-Studiengang Europäisches und Internationales Recht; Promotion in gemeinsamer Betreuung mit ausländischen Fakultäten; trilaterales Masterprogramm (deutsch/englisch/französisch); diverse weiterbildende Masterstudiengänge auch im Fernstudium; EDV-Gerichtstag; Förderprogramm Best Jura Saar für besonders talentierte Studierende.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren