1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät III
Ranking wählen
Informatik, Fachbereich

Naturwissenschaftliche Fakultät III an der Uni Halle-Wittenberg


Institut für Informatik

  • von-Seckendorff-Platz 1
  • 06099 Halle (Saale)
  • Telefon: +49 345 55-24751
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 440
Anteil Lehre durch Praktiker 0,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 0,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 48,5 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master <10 Absolventen / Jahr

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 0,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 0,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 1,2
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 40,2 T€
Promotionen pro Professor 0,4

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung im Studium 2,7
Lehrangebot 2,7
Studienorganisation 1,9 *
Prüfungen 2,2 *
Wissenschaftsbezug 2,9
Angebote zur Berufsorientierung 3,0
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume 2,0
Bibliotheksausstattung 2,5
IT-Infrastruktur 3,2
Ausstattung der Arbeitsplätze 2,7
Allgemeine Studiensituation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Informatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Der Bereich der Bioinformatik des Instituts für Informatik ist eng verknüpft mit dem Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig. Hieraus sind vielfältige internationale Kooperationen entstanden, die sowohl die Forschung wie auch die Lehre am Institut stark prägt. Im Bereich der Informatik hat das Institut neben anderen einen Schwerpunkt im Bereich der Informatik in den Geisteswissenschaften (eHumanities). So können sich die Studierende im Master im Gebiet "eHumanities" vertiefen und als Anwendungsfach die Text- und Editionswissenschaften wählen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    1-wöchige Sommerschule "SummerBYTE - Informatik. Anders als Du denkst", 1-wöchige Sommerschule "BioBYTE - Entdecke die Biowissenschaft der Zukunft", Schülerpraktika
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Mathe-Treff und Informatik-Treff: Hilfe beim Start in das Informatik- bzw. Bioinformatik-Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Im Mathe- bzw. Informatik-Treff unterstützen Studierende Erstsemester bei ihren ersten Schritten im Studium, mit praktischen Tipps und Hintergrundinformationen zum Vorlesungsstoff und den Hausaufgaben.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Mathe-Treff und Informatik-Treff: Hilfe beim Start in das Informatik- bzw. Bioinformatik-Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Im Mathe- bzw. Informatik-Treff unterstützen Studierende Erstsemester bei ihren ersten Schritten im Studium, mit praktischen Tipps und Hintergrundinformationen zum Vorlesungsstoff und den Hausaufgaben., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    University of Helsinki, Finnland; Université de Lorraine, Frankreich; Technische Universität Wien, Österreich; Linné Universiteit, Schweden; CWI Amsterdam, Niederlande; Tel Aviv University, Israel; University of Cambridge, Großbritannien; Lancaster University, Großbritannien; California Institut of Technology, Pasadena, USA; Harvard University, Cambridge, USA
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Das Institut für Informatik verfügt über eine ausgezeichnete technische Ausstattung, insbesondere was die Rechnerpools für Studierenden angeht.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Schwerpunkte in der Forschung: Informatik in den Biowissenschaften, Informatik in den Philologien, Algorithm Engineering, Big Data Analytics, Konstruktion korrekter Softwaresysteme, IT-Sicherheit. Ein besonderes Merkmal ist der Schwerpunkt eHumanities mit seinen vielfältigen, aktiv gelebten Kooperationen bspw. mit der Altgermanistik, Alte Geschichte, Europäische Aufklärung, Gräzistik, Germanistik, Indologie, Japanologie, Judaistik, Romanistik.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Einbindung des wissenschaftlichen Nachwuchses in laufende, in der Regel durch die DFG, das BMBF oder die VolkswagenStiftung geförderte Forschungsprojekte.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.informatik.uni-halle.de/forschung/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.informatik.uni-halle.de/studium/informatik-treff/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren