1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Jura
  5. Uni Jena
  6. Rechtswissenschaftliche Fakultät
che
Jura, Fachbereich

Rechtswissenschaftliche Fakultät


Informationen zum Fach Jura
Zum Fachporträt
ggf. weitere Studiengänge
Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
Allgemeines
Hauptfach-Studierende insgesamt 1540
Anteil Besuche externer Repetitorien 32,2 %
Anzeige
Unterstützung am Studienanfang
Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 11/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 8/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang
Forschung
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 6,1 T€
Promotionen pro Professor 2,0
Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge
Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 2,0
Studierbarkeit 1,6
Prüfungen 2,5
Universitäre Repetitorien 2,1
Wissenschaftsbezug 2,1
Berufsbezug 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium 1,9
Räume 1,8
Bibliotheksausstattung 1,9
IT-Infrastruktur 1,9
Studiensituation insgesamt 1,9
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Weitere Angaben des Fachbereichs


  • Besonderheiten in der Lehre
    Sehr guter Betreuungsschlüssel; ausgezeichneter Kontakt zu den Lehrenden; umfassende Betreuung durch vorlesungsbegleitende Arbeitsgemeinschaften, Tutorien, universitäre Examensrepetitorien sowie Examensklausurenkurse und Kompaktklausurenkurse; Praxisnähe; Interdisziplinarität; Ausbildung in ausländischen Rechtssystemen in der Landessprache durch muttersprachliche Jurist(inn)en im Law&Language Programm; Möglichkeit von deutsch- und fremdsprachigen Moot Courts mit sehr guter Siegerbilanz; Schlüsselqualifikationen; vielfältige Möglichkeiten der Spezialisierung im Rahmen der Schwerpunktbereiche.
  • Schwerpunktbereiche in der Lehre
    7 Studienschwerpunkte: Grundlagen des Rechts und der Rechtswissenschaft; Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht; Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht; Deutsches und Europäisches Öffentliches Recht; Kriminalwissenschaften; Internationales Recht; Zivilrechtspflege und Vertragsgestaltung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der StudienverlaufsplanungMusterstudienpläne, Vorstellung von studentischen Initiativen
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Kolloquien, Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6- und 7-/8-Semesteroption, u.ä.)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Vertiefendes Studium ausländischer Rechtsordnungen im Rahmen des Law & Language Programms (4 Sprachen angeboten); Möglichkeit der Teilnahme an Moot Courts unterstützt durch spezielle Einstiegsseminare durch die Coaches und Praktiker; große Auswahl an Partnerhochschulen für den ERASMUS-Aufenthalt und sehr gute Unterstützung seitens der Uni bezüglich Organisation und Finanzierungsmöglichkeiten; Internationaler Schwerpunktbereich (SB 6: Internationales Recht); Zusatzoption: Bachelorabschluss LL.B. International Legal Studies zur Vorbereitung einer anwaltlichen Tätigkeit in England und Wales.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Umfassende Verfügbarkeit an juristischen Datenbanken; exzellente WLAN-Abdeckung im gesamten Hochschulbereich; Computerpool, Computerarbeitsplätze in der Bibliothek; UNO Depositarbibliothek; technisch sehr gut ausgerüstete Hörsäle und Seminarräume, die eine umfassende multimediale Unterstützung der Lehrveranstaltungen ermöglichen.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die einzelnen Forschungsprojekte gelten aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen, z.B.: Rechtsfragen der Neuen Medien, der Digitalisierung und des Datenschutzes; Digital Justice; Auswirkungen des Brexit auf das Internationale Privatrecht; Völkerstrafvollzug in Deutschland; Europäisches Unternehmens- und Kapitalmarktrecht; Rechtsphilosophische Fragen der Migration. Neben den Forschungsaufgaben der Lehrstühle bestehen angegliederte Institute für Energierecht, Stiftungswesen, Notarrecht und Rechtstatsachenforschung, die auch praxisorientiert und interdisziplinär forschen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Graduierten-Akademie bietet für Promotionsinteressierte, Promovierende und Postdocs folgende Angebote an: umfassendes Informationsportal zu Promotions- und Postdoc-Qualifizierung; individuelle, gendersensible Beratung; Qualifizierungsprogramme und Zertifikatsprogramme für den Erwerb karriererelevanter Schlüsselqualifikationen; Ombudsstelle bei Konflikten; regelmäßige Informationsveranstaltungen zu relevanten Aspekten der wissenschaftlichen Qualifizierung (Finanzierung, Vereinbarkeit mit Familie, Lehre etc.).
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Die Fakultät bietet Promotionsinteressierten und Promovenden Hilfestellungen in verschiedenen Bereichen an, z.B. Fachberatung zu Themenwahl, Organisation und Durchführung einer Promotion; enge und individuelle Betreuung durch Doktormutter/Doktorvater; verbindliche Betreuungsvereinbarung und regelmäßige Statusgespräche mit Doktormutter/Doktorvater; Unterstützung bei der Einwerbung von Stipendien; fachlicher Austausch im Rahmen von Doktorandenkolloquien; Möglichkeit promotionsrelevanter Forschungsaufenthalte, auch im Ausland; Unterstützungsangebote durch die Graduierten-Akademie.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.rewi.uni-jena.de/Forschung.html
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Dauerhaft gesundheitlich oder körperlich beeinträchtigte Studierende erhalten einen individuellen und bedarfsgerechten Nachteilsausgleich, z.B. durch Verlängerung von Fristen zur Ablegung von allgemeinen Prüfungsleistungen (Zwischenprüfung), durch Schreibzeitverlängerungen für einzelne Prüfungsleistungen wie Klausuren oder die Bereitstellung von Computern für Sehgeschädigte.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Die Fakultät fördert Vielfalt in verschiedenen Bereichen, z.B.: persönliche Beratung und individuelle Unterstützung für behinderte oder chronisch kranke Studieninteressenten und Studierende; Mentoringprogramm für ausländische Studierende; Kurs „Deutsche Rechtssprache für ausländische Studierende”; Angebote für im Ausland graduierte Juristen; International Tutoring Service; Binationale Promotionen; Förderung von Auslandsaufenthalten; Beratung von Studieninteressierten mit Migrationshintergrund; Sprach- und Integrationskurse und gebührenfreie Gasthörerschaft für Flüchtlinge.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der FSU Jena zeichnet sich durch ein vielfältiges Zusatzangebot an Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten neben dem klassischen Jurastudium als auch durch eine starke Praxisorientierung aus. So kann man sich z.B. im Rahmen des Studienprogramms "Energierecht" zum "Energiejuristen" ausbilden lassen, im Rahmen des Ergänzungsstudiums "Arbeitsrecht, Organisation und Personalmanagement" zum Personalmanager. Einen Einblick in die Praxis gewähren Praktikerabende und Berufsmessen. Stammtische sorgen für einen kurzen Draht zwischen Studierenden und Professor(inn)en.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Jura
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren