1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Darmstadt
  6. Fachbereich Informatik
Ranking wählen
Informatik, Fachbereich

Fachbereich Informatik an der HS Darmstadt


  • Schöfferstraße 8b
  • 64295 Darmstadt
  • Telefon: +49 6151 16-8413
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.020
Anteil Lehre durch Praktiker 12,5 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 17,3 %

Duales Studium

Dual Studierende 720
Ausmaß der Verzahnung 7/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 55,0 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 36,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 8/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 7/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 95,1 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 80,1 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 19,6 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 8

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9
Unterstützung im Studium 1,9
Lehrangebot 2,0
Studienorganisation 1,6 *
Prüfungen 2,0
Angebote zur Berufsorientierung 1,7
Praxisbezug 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 1,9
Räume 2,1 *
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 2,0
Ausstattung der Arbeitsplätze 2,6
Allgemeine Studiensituation 1,8

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,1
Lehrangebot 2,7
Studienorganisation 1,8
Prüfungen 2,0
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen 2,7 *
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 2,0
IT-Infrastruktur 2,4
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Informatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Fast alle Vorlesungen werden durch ein Praktikum ergänzt. Hier lernen die Studierenden in kleinen Gruppen (16 Studierende) meist am Notebook/PC die praktische Anwendung der in der Vorlesung eingeführten Konzepte. Zu zweit oder auch in mittelgroßen Gruppen werden Projekte erarbeitet, aufeinander aufbauende Aufgaben implementiert. Die Praktika werden meist von den Professorinnen und Professoren selbst gehalten. Die Vorlesungen finden meist interaktiv statt, sowohl live-coding als auch Hörsaalübungen sind typische didaktische Elemente.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    - Hobit (Stand+Vorträge) - JobsForFuture (Messe in Mannheim, Stand+Vorträge) - match_day (Informationen zu Studienprogrammen+Exponate) - mach_das!(siehe https://h-da.de/studium/beratung/studienberatung/mach-das/) - Hessen-Technikum (6 Monate, Schnupperangebote an h_da + Praktikum bei 2 Firmen) - Kooperation mit Hochtaunusschule in Oberursel (für SuS in Q-Phase) - Studentische Studienberater
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    - Karrieremesse meet@h_da
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    University of Applied Science Oulu, Finnland; DIT Dublin Institute of Technology, Irland; Reykjavik University, Island; Télécom SudParis, Frankreich; NTNU Norwegian University of Science and Technology Gjovik, Norwegen; Mälardalen University, Schweden; Universidad Carlos III de Madrid, Spanien; Hanyang University Seoul, Südkorea; UMASS University of Massachusetts, USA; Xi'An University of Posts and Telecommunications, China
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Themenspezifische Labore (Multimedia, InCar, Netzwerke, Datenbanken, Software Engineering), Online Lernplattform für Durchführung der präsenzfreien Lehre (spezialisierte virtuelle Räume für Vorlesungen, Praktikumsbetrieb oder studentische Lerngruppen); Videoaufzeichnung einiger Vorlesungen; Online-Videostreaming-Plattform für die Bereitstellung von Videomaterial für Lehrveranstaltungen; virtuelle Server und Container-Plattform für Studierendenprojekte und Lehrveranstaltungen; Plattform zur freien Bereitstellung von Code-Repositories für Lehrveranstaltungen, Projekte und studentischer Projekte.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    LOEWE-Zentrum CASED - Center for Advanced Security Research Darmstadt; CRISP – Center for Research in Security and Privacy; da/sec - Biometrics and Internet Security Research Group; Editions- und Forschungsstelle Frank Wedekind; Im November 2017 wurde das erste Promotionszentrum für Informatik an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften eröffnet. Forschungsschwerpunkte des Zentrums werden unter anderem IT-Sicherheit, Big Data, Telekommunikation, Spracherkennung, Rechnernetze, Virtual und Augmented Reality, Mensch-Maschine-Interaktion sowie Interaktive und Digitale Medien sein.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Im November 2017 wurde an der Hochschule Darmstadt das erste Promotionszentrum für Informatik an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften eröffnet. Aufbauend auf den Erfahrungen mit vielen Promotionen in Kooperation können nun Promotionen eigenständig durchgeführt werden. Es gibt viele Projekte mit Stellen und Themen aus der Praxis.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Der Dörte-Wörner-Innovationspreis will Mitglieder der Hochschule Darmstadt anregen, Geschäftsideen im Informatikumfeld zu entwickeln und damit Unternehmen zu gründen. Zusätzlich gibt es diverse Veranstaltungen wie die Nacht der Gründer oder einen Gründertreff der Hochschule.
  • Sonstige Besonderheiten
    Nicht nur die Vorlesungen, sondern auch die Praktika und Übungen werden persönlich von den Professorinnen und Professoren betreut, so dass ein direkter und partnerschaftlicher Umgang mit den Studierenden gewährleistet wird. Um den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Fachschaft eine mehrtägige Erstsemestereinführung an. Dabei werden Sie nicht nur mit essentiellen Informationen versorgt, sondern knüpfen auch Kontakte. Im optimalen Fall wird hier das Fundament für eine Lerngruppe gelegt, welche unserer Erfahrung nach für ein gelungenes Studium wesentlich ist.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://fbi.h-da.de/forschung/arbeitsgruppen/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://fbi.h-da.de/studium/studieninteressierte/informationsveranstaltungen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren