1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Soziale Arbeit
  5. HS Mannheim
  6. Fakultät für Sozialwesen
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Soziale Arbeit, Fachbereich

Fakultät für Sozialwesen


  • Paul-Wittsack-Straße 10
  • 68163 Mannheim
  • Telefon: +49 621 292-6730
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 590
Anteil Lehre durch Praktiker 40,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 3/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 8/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 2/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 85,5 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 22,6 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 2/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor < 1
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master < 1
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 16,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 6,6 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 2,1
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,3
Angebote zur Berufsorientierung 2,3
Praxisbezug 2,2
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 1,6
Bibliotheksausstattung 2,5
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Soziale Arbeit
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Fortlaufender in das Studium integrierter Praxisbezug; experimentelles und innovatives Lehren und Lernen durch innovative Methoden und Didaktik; Schwerpunkt in der medienpädagogischen Aufbereitung und Begleitung sozialer Themen; Schwerpunkt in der Vermittlung von Rechtsanwendungskompetenz; Schwerpunkt im Erwerb internationaler Kompetenzen; frühzeitige Einbindung von Studierenden in lehrende und unterstützende Aufgaben (Tutorien, Mentoren- und Coachingangebote); Leitprinzipien sind Interdisziplinarität, Interkulturalität, Gendersensibilität, Diversity und Inklusion.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Studieninformationstage, Teilnahme an Messen
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studentische Mentoren, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Volle Anerkennung eines Auslandssemesters (5. Fachsemester) an der Universität Stockholm, Schweden.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Universität Stockholm, Schweden; Universität Jönköping, Schweden; FH Campus Wien, Österreich; Federation University, Ballarat, Australien; Universidad Complutense, Madrid, Spanien; Bergen University College, Norwegen; Hogeschool van Arnhem en Nijmegen, Niederlande; Institut Limayrac, Toulouse, Frankreich; Universidade Federal Fluminense, Rio de Janeiro, Brasilien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Sehr gute technische Ausstattung im kreativ- und medienpädagogischen Bereich (Spiegelreflexkameras, Kompaktkameras, Video-Kameras, Mini-DVD-Kameras, HD-Kameras, Webkameras, digitale Tonaufnahmegeräte, PC-Headsets, Laptops, Touchpads, kreative Medien und Materialien), Computerarbeitsplätze, Schneideraum mit Video-Schnitt-Anlage, durchgängige Ausstattung der Seminarräume mit Beamertechnik, interaktives Whiteboard, komplett verdunkelbare Räume für die Durchführung spezifischer Medienprojekte.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Themen der drittmittelgeförderten Forschungsschwerpunkte sind im Bereich der Sozialen Gerontologie, der Soz. Arb. mit Hilfe- und Pflegebedürftigen und der Sozialen Entwicklung im Alter angesiedelt. Die Forschungsprojekte sind anwendungsorientiert und zielen auf die Entwicklung praxisnaher Konzepte für Betreuung, Beratung und Pflege älterer oder hilfebedürftiger Menschen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die angewandte Managementforschung. Die Forschungsprojekte befassen sich mit Fragen der Führung und Produktion, Social Entrepeneurship und Kommunikation. Das Kollegium ist sehr publikationsstark.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Alle Dozent(inn)en unseres Kollegiums lassen ihre eigenen Forschungsgebiete kontinuierlich in ihre Lehrveranstaltungen einfließen. Schwerpunkte hierbei betreffen unter anderem Gerontologie, dort insbesondere Kooperationsprojekte zur Versorgungsforschung, ferner die Themenbereiche Individuelle Sprachbegleitung von Kindern, Schulsozialarbeit und Soziale Arbeit mit Flüchtlingen.
  • Verzahnung von Forschung und Lehre
    Die wichtigsten Formate sind zwei Lern- und Forschungswerkstätten, die sich über das erste und zweite bzw. fünfte und sechste Semester des Studiums erstrecken. In diesen Veranstaltungen erarbeiten sich die Studierenden unter Anleitung der Dozent(inn)en selbst einen Forschungsbereich, führen in diesem ein Projekt durch und verschriftlichen ihre Ergebnisse, so dass sie den gesamten Wissenschaftsprozess von der Ideenentwicklung bis zur Ergebnispublikation nachzeichnen. Wenn möglich und erwünscht werden die Ergebnisse schlussendlich in Fachzeitschriften oder in Buchform publiziert.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Der Aufbau des Studienganges mit z. B. dem Fach "Wissenschaftliches Arbeiten" direkt in den ersten beiden Semestern sichert ab, dass wissenschaftsinteressierte Studierende früh entdeckt und gefördert werden können. Studierende, die sich für eine wissenschaftliche Karriere interessieren, werden von den Dozent(inn)en sowohl während des Studiums als auch in der Abschlussphase der Erstellung der Bachelorarbeit explizit mit den Herausforderungen der wissenschaftlichen Karriere in Kontakt gebracht und ggf. in Richtung Promotion weiter gefördert (siehe hierzu Frage 28).
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Die Fakultät verfügt seit 10 Jahren über einen eigenen Promotionsbeauftragten. Außer der Promotionsberatung finden regelmäßig 2 Promotions- und Forschungskolloquien statt, in denen Master-Studierende der Fakultät und externe Studierende langfristig begleitet werden, 1 davon als Verbund über 3 Bundesländer hinweg. Es werden bevorzugt Forschungsprojekte beantragt, in denen eine Promotionsförderung von vornherein vorgesehen ist. Es existieren bereits Kooperationsverträge mit 4 Universitäten, an denen Absolvierende unseres Master-Studiengangs ihre Promotion anschließen können.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Pflichtveranstaltung "Social-Entrepreneurship" im Bachelor-Studium.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Studierende mit Behinderung/chronischer Erkrankung werden vom Beauftragten der Hochschule für Studierende mit Behinderung/chronischer Erkrankung, der gleichzeitig Mitglied der Fakultät für Sozialwesen ist, sowohl im Bereich des Sozialrechts wie auch hinsichtlich etwaiger Nachteilsausgleiche im Zusammenhang mit dem Studium in Abhängigkeit der individuellen Bedarfe unterstützt.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren