1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. Karlsruher Inst. f. Technologie KIT
  6. KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 580
Anzahl Masterstudierende 208
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 9/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 3/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 42,7 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 27,5 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 4/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 4/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 4/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 4/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 10,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor keine eindeutige Zuordnung der Wissenschaftler möglich
Promotionen pro Professor nicht ausgewiesen, da keine eindeutige Zuordnung der Wissenschaftler möglich

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung im Studium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,9 *
Prüfungen 2,5 *
Wissenschaftsbezug 2,3
Angebote zur Berufsorientierung 2,2
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur 2,0
Allgemeine Studiensituation 1,6

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2
Unterstützung im Studium 2,1
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,9
Prüfungen 2,3 *
Übergang zum Masterstudium 1,9
Wissenschaftsbezug 2,0
Angebote zur Berufsorientierung 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,5
IT-Infrastruktur 2,2 *
Allgemeine Studiensituation 1,5

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Durch das interdisziplinäre Lehrkonzept, die Förderung einer soliden Wissensbasis sowie einer umfassenden Methodenkompetenz erhalten die Studierenden Qualifikationen für Gegenwart und Zukunft. Damit sind die Absolvent(inn)en in der Lage, Trends und Veränderungen sicher zu begegnen und nachhaltige Lösungen zu entwickeln. In zahlreichen Lehrveranstaltungen haben Studierende die Möglichkeit, Einblicke in den Stand der Forschung und in Fragestellungen spezifischer Forschungsgebiete zu erhalten. Dies bildet die Grundlage für die Abschlussarbeit, um den Stand der Forschung kritisch zu betrachten.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung, MINT Kolleg, Zielorientierungsseminare
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der StudienverlaufsplanungMentorenprogramm
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote, interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale u.ä.)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Über die universitätszentralen Dienstleistungsstellen zur Förderung studienbezogener Auslandsaufenthalte hinaus verfügen die KIT-Fakultäten für Wirtschaftswissenschaften und Informatik über eigene Serviceeinrichtungen, die die internationalen Kooperationen der Fakultäten koordinieren und KIT-Studierenden sowie den internationalen Austauschstudierenden als erste Anlaufstellen zur fachbezogenen Beratung dienen. Studierende des Studiengangs Informationswirtschaft werden hier gezielt bei der Planung und Durchführung ihres Auslandsaufenthaltes unterstützt und betreut.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Queensland University of Technology, Australien; University of Newcastle, Australien; Vanderbilt University: Owen Graduate School of Management, USA; Beijing Institute of Technology, China; Kungliga Tekniska Högskolan (KTH), Schweden; Lappeenranta University of Technology, Finnland; University of Southern Denmark, Dänemark; École Polytechnique Palaiseau, Frankreich Universidad Politecnica de Madrid, Spanien Universidade de Lisboa (Instituto Superior Técnico), Portugal
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Gesamter Campus mit WLAN; 24-Std.-Poolräume mit 75 Arbeitsplätzen, weitere 400 PC-Arbeitsplätze; alle Seminarräume digital ausgestattet; 50 Leihnotebooks für Studierende; Bibliotheken, tw. mit 24-Std.-Zugang, mit ca. 1500 WLAN-Lernplätzen, davon ca. 300 für Wiwi/Info; Teilweise Vorlesungsaufzeichnungen; hunderte deutsche und internationale Datenbanken online auf dem Camus und per VPN verfügbar; aktuelle Versionen hochpreisiger Produkte wie Ansys, Autodesk, MatLab, Mathematica, Maple, SAS oder SPSS kostenlos für Studierende; Hoch- und Höchstleistungsrechner des Rechenzentrums für Projektarbeiten.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschung umfasst alle Aspekte kleiner und großer Unternehmen, vom internen Informations- und Kommunikationsmanagement bis hin zu produktions- und finanzwirtschaftlichen Themen. Den beiden Fakultäten stehen durch Förderungen seitens der Wirtschaft, der DFG und Ministerien aus Bund, Ländern sowie der Europäischen Union umfangreiche Drittmittel für Forschungszwecke zur Verfügung. Die Studierenden haben in fächerübergreifenden und auch internationalen Forschungsprojekten die Möglichkeit, aktiv Innovationen zu erleben und mit zu erarbeiten.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Geschäftsmodelle im Internet; elektronische Märkte; Business Intelligence & Analytics; Real-Time Enterprise Systems; Digital Service Transformation; Human Computer Interaction; Participation and User Behavior; Geschäftsprozessmanagement; Agile Softwareentwicklungsprozesse und -teams; Usability & User Experience; Gamification; Sharing Plattformen; Adaptive Informationssysteme; Service Innovation & Design Thinking.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Zur Unterstützung der frühen Selbstständigkeit und überfachlichen Qualifizierung der jungen Wissenschaftler wurden am KIT die überfakultativen, zielgruppenspezifischen Einrichtungen Karlsruhe House of Young Scientists und Young Investigator Network etabliert. Das KHYS ist die zentrale Einrichtung der Nachwuchsförderung am KIT. Es richtet sich an alle Doktoranden und die Postdoktorenden in der ersten Qualifikationsphase nach der Promotion. Zur Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Etablierungsphase hat das KIT das bundesweit einmalige YIN ins Leben gerufen. Es existieren mehrere strukturierte Promotionsprogramme im Kontext der Wirtschaftsinformatik. Zu nennen ist hier insb. die Karlsruhe School of Services (KSOS). Stipendiaten werden in ein interdisziplinäres Team eingebunden und von den beteiligten Professoren und den Teams der KSOS intensiv unterstützt. Die Einbindung in das Graduiertenprogramm sorgt für ein ansprechendes und herausforderndes, persönliches und wissenschaftliches Umfeld. Die Doktorandenkurse werden auch für Doktoranden in den Lehrstühlen angeboten.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.wiwi.kit.edu/forschungsgebiete.php
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das Institut Entrepreneurship, Technologie-Management und Innovation unterstützt bei der Erkennung von Potenzialen für Neugründungen, deren strategische Planung und effiziente Umsetzung sowie die Sicherung der nachhaltigen Zukunftsfähigkeit von Organisationen, das Identifizieren, Entwickeln und Nutzen von Kernkompetenzen in einem sich wandelndes Umfeld mit Fokus auf Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Akteure im Innovationssystem. Die Initiative "KIT-Gründerschmiede" informiert und unterstützt Studierende zum Thema Unternehmensgründung
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Nachteilsausgleich (Schreibzeitverlängerung ...), Fernprüfungen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Den Fachbereichsmitgliedern steht das Programm des Diversity Managements des KIT zur Verfügung. Dieses unterstützt die Beschäftigen und Studierenden in einem immer komplexeren Arbeits-, Forschungs- und Studienumfeld, mit der großen Vielfalt an unterschiedlichen Lebensentwürfen und sozialen wie auch kulturellen Hintergründen konstruktiv umzugehen und diese gewinnbringend in den Arbeitsalltag zu integrieren. Hierzu zählen u.a. eine Diversity-Plattform, Beratungsangebote sowie Publikationen, Fortbildungen und Workshops.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die beiden KIT-Fakultäten sind eng mit den übergreifenden KIT-Schwerpunkten "COMMputation" und "Mensch und Technik" sowie mit den KIT-Zentren "Energie" und "Mobilitätssysteme vernetzt. Mitarbeiter(innen) der KIT-Fakultäten engagieren sich in vielfältiger Weise in diesen Strukturen, kooperieren darüber hinaus mit führenden Unternehmen der Wirtschaft und Verwaltung und übernehmen Aufgaben einer politikbegleitenden Beratung. Sie tragen so ganz wesentlich zum Erfolg der herausragenden Forschungsarbeiten am KIT bei. Die Lehre wird durch Dozent(inn)en des Großforschungsbereichs des KIT bereichert.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren