1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Duisburg-Essen/Duisb.
  6. Fachbereich Gesellschaftwissenschaften
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Fachbereich

Fachbereich Gesellschaftwissenschaften an der Uni Duisburg-Essen/Duisb.


Institut für Politikwissenschaft

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 1.700

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 69,1 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 66,5 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 93,0 T€
Forschungsreputation

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,4
Unterstützung im Studium 2,6
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,3
Wissenschaftsbezug 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 2,6
Bibliotheksausstattung 2,0
IT-Infrastruktur 2,6
Allgemeine Studiensituation 2,5

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Master Public Policy (Weiterbildungsangebot)
schon gewusst?
Über das Fach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Für das Politik-Studium an der Uni Duisburg-Essen gilt 'größer ist besser'. An einem der größten politikwissenschaftlichen Institute Deutschlands haben Studierende die seltene Möglichkeit, Angebote über die volle Bandbreite politikwissenschaftlicher Themenfelder in kleinen Seminaren wahrzunehmen und so ihren spezifischen Interessen zu folgen. Im Bachelor steht diese Wahlfreiheit in Verbindung mit einer anwendungsorientierten Ausbildung in den Methoden der empirischen Sozialforschung im Vordergrund. Die Master-Angebote verbinden fachliche Spezialisierung mit dem Bezug auf einzelne Berufsfelder.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Informationsveranstaltungen an Schulen, Schüler*innen-Informationstag, Schülerstudium
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Informationswebsite für Studieninteressierte, Probestudientag, individuelles Beratungsangebot, Informationstag
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Informationswebsite für Studieninteressierte, Probestudientag, individuelles Beratungsangebot, Informationstag, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Western Washington, USA; University of Ghana, Ghana; Chung-An University, Korea; Cardiff University, UK; University of Limerick, Irland; Hacettepe University, Türkei; Universidad Autonoma de Madrid, Spanien; University of Oslo, Norwegen; Science Po Lille, Frankreich; Radboud University, Niederlande
  • Besonderheiten in der Forschung
    Globale Kooperationsforschung (mit Käte Hamburger Kolleg), politisches System Deutschlands unter besonderer Berücksichtigung von Parteien und Wahlen, Migrations- und Integrationsforschung, Forschungsdateninfrastruktur zu Textauswertung, politischer Zusammenhalt und Solidarität, Ostasienforschung (IN-EAST School of Advanced Studies: Innovationsforschung (politische Innovationen in Ostasien), GRK: Risk Shift in East Asia), Digitalisierung, sozialwissenchaftliche Fachdidaktik und Lehrerausbildung, politische Regionalstudien (u.a. EU-Kooperation mit Zentralasien).
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Die Studiengänge des Instituts sind so strukturiert, dass in der Regel alle jeweils aktuelle von den Lehrenden verfolgten Forschungsthemen auf unterschiedlichem Niveau und mit unterschiedlichen Schwerpunkten (z.B. Methodenausbildung) in die Lehre einbezogen werden. Die Masterstudiengänge sind inhaltlich spezialisiert und beziehen entsprechend stärker einschlägige Forschungsthemen ein (jeweils IB/Entwicklungspolitik/Area Studies, Politikmanamgent/Public Policy, Vergleichende Politikwissenschaft/Theorie, Ostasienkunde).
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Am Institut besteht eine Reihe von Programmen, die den Nachwuchs über strukturierte Promotionsangebote und Stipendien fördern: u.a. Promotionskolleg Internationale Beziehungen/Friedens- und Entwicklungsforschung, Graduate Center for Development Studies (Universitätsallianz Ruhr), Promotionskolleg der NRW School of Governance, DFG-Graduiertenkolleg 1613 Risk & East Asia: Politik, IN-EAST School of Advanced Studies. Im Rahmen der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften ist das Institut am Doktoranden-Netzwerk DokNet beteiligt, das Beratung und Weiterbildung für Promovierende bietet.
  • Sonstige Besonderheiten
    Das Institut unterhält ein integriertes Mentoringsystem, das über eine professionalisierte Studiengangsverwaltung und -beratung, Orientierungs- und Projektwochen, Propädeutika, semesterübergreifende Veranstaltungen und Tutorien einen leichten Einstieg in das Studium bzw. einen reibungslosen Studienverlauf sicherstellen soll.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.uni-due.de/politik/forschung.php
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren