1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. TH Lübeck
  6. Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft an der TH Lübeck


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 420 *
Anteil Lehre durch Praktiker 30,5 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 83,7 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 71,4 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 5/12 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 12/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 6/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 90,5 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 82,1 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 12,0 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 2,4
Lehrangebot 2,5
Studienorganisation 1,8
Prüfungen 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 2,4
Praxisbezug 2,7
Unterstützung für Auslandsstudium 2,4
Räume 2,4
Bibliotheksausstattung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
IT-Infrastruktur 2,3
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Schwerpunkt "Gesundheitswirtschaft", "Internationales Management" und "International Business (English Track)"; Dienstleistungsmanagmenent; Vertiefung in quantitativen Methoden; in das Curriculum integrierte Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte; Soft Skills; Teile des Curriculums in Englisch; Gründung und Management als Kompetenzzentrum; eLearning-Plattform zur Vorlesungsunterstützung; Möglichkeit des Erwerbs von Zusatzqualifikation "DGQ Quality Systems Manager Junior"; Sprachenzentrum; Seminare/ Übungen in kleinen Gruppen; hoher Praxisbezug; interdisziplinäre Angebote (Ingenieurwesen).
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schnupperstudium: https://www.th-luebeck.de/schnupperstudium/ ; Girl's Day; Junior Campus: https://www.th-luebeck.de/junior-campus/
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswochen; Vorkurse; Projekt "Fachlandkarten" zur Orientierung und Selbstorganisation; Tutoring; Projekt "Einstiege ins Studium"; Lernraumkurse zu verschiedenen Themen. https://www.th-luebeck.de/studium-und-weiterbildung/studienstart/erste-schritte-im-studium/ https://www.th-luebeck.de/studium-und-weiterbildung/studienstart/projekt-einstiege-ins-studium/
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Karrieremessen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungswochen; Vorkurse; Projekt "Fachlandkarten" zur Orientierung und Selbstorganisation; Tutoring; Projekt "Einstiege ins, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Langjähriger Austausch (Studierende und Wissenschaftler(innen)) mit Milwaukee School of Engineering, sowie mit den Universitäten in Växjo und Danzig. Ausbau der Erasmus Kooperationen im Rahmen der Einrichtung eines English Track in der BWL, spezieller internationaler Fokus in der BWL als Wahlpflichtbereich, Beteiligung im Studierendenaustausch mit China (Hangzhou) im Rahmen einer Hochschulkooperation, Curricula bieten die Möglichkeit zu Praxisphasen im Ausland am Ende des Studiums (optional), hohes Auslandsengagement der Lehrenden (China, USA, Eastern Mediterranian Region, Indien, UN).
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    University of Science and Technology (ECUST), Shanghai, China; Coventry University, Coventry, UK; Nova Information Management School, Lissabon, Portugal; Universidad Rey Juan Carlos, Madrid, Spanien; UCL University College, Odense, Denmark; Riga Technical University, Riga, Lettland; Università di Siena, Siena, Italien; College of Management Academic Studies, Rishon LeZion, Israel; Dublin Business School, Dublin, Irland; German-Jordanian University, Amman, Jordanien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    lokales Rechenzentrum des Fachbereichs mit leistungsfähigen IT-Server-Systemen für Projekte mit Studierenden weitreichende Virtualisierungsmöglichkeiten für individuelle Arbeiten vorkonfigurierte Systeme für Projekte der Datenanalyse (SPSS SAP); zentrale Jupyterhub-Instanzen für die Nutzung von Jupyter-Notebooks, webbasierter Zugriff unabhängig von der von Studierenden verwendeten IT; zentrale R-Instanzen für Statistik / Data Science Veranstaltungen; zentrale Datenpools für den Einsatz in der Lehre (WISO; Statista); Software zur Simulation von Produktions- und Logistik-Prozessen.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Einrichtung von Forschungsassistenzen in drei Forschungsschwerpunkten, die Forschung und Lehre(im Master) verbinden. Institut für Angewandte Wirtschaftswissenschaften, Soziale Kompetenz (Soko-Dialog), Gesundheitswirtschaft-Unternehmensnetz, Kompetenzzentrum Gründung und Management; Kooperation mit dem Institut für Weltwirtschaft, Kiel; Kooperation mit Hamburger Institute für Familienunternehmen (HIF); Kooperation mit regionalen Netzwerken (z.B.Foodregio), Kooperation mit Partnerhochschulen in der Region (Baltic Management), "Third Mission" Projekt in Kooperation mit der WHO / Krisenmanagement; 1 Promotion in den Jahren 2016-2018.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Institut für Entrepreneurship und Business Development: kostenfreie Einrichtung für Studierende, Absolvent(inn)en und Hochschulangehörige in allen Gründungsfragen. Es wird Beratung zum Geschäftsmodell, Businessplan, Finanzierung etc. angeboten. Die Qualifizierungsangebote umfassen Veranstaltungen zu den Themenbereichen Existenzgründung und Management-Know-how zur Vermittlung von unternehmerischen Denken und Handeln und zur Qualifizierung für die Selbstständigkeit. Workshops des Instituts sind in alle Curricula integriert, spezieller Wahlpflichtbereich in einem Masterprogramm.
  • Sonstige Besonderheiten
    Fachbereichsübergreifendes Career Development Zentrum für Studierende; Qualitätsmanagementsystem des Fachbereichs ist seit 2005 DIN EN ISO 9001 zertifiziert; Praxistransfer durch TH-weit organisierte FTHL Projekt GmbH und THL Forschungs GmbH.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.fh-luebeck.de/forschung-und-dienstleistung/kompetenzen/kompetenzbereiche/institut-fuer-angewandte-wirtschaftswissenschaften/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren