1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. TH OWL/Lemgo
  6. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der TH OWL/Lemgo


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 470 *
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 63,5 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master noch keine Absolventen

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 6/12 Punkten
Genutzte Auslandsplätze < 1 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 10/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 11/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 26,6 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 100,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 66,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 4,5 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6
Unterstützung im Studium 1,8
Lehrangebot Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Studienorganisation 1,4
Prüfungen Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Angebote zur Berufsorientierung 1,7
Praxisbezug 1,5
Unterstützung für Auslandsstudium 1,5
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 1,7
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Wirtschaftspsychologie (B.A., ab WS 2020/21), Internationale Logistik (B.A.), International Logistics Management (M.A.)
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Hoher Anwendungsbezug; ansprechbare Professoren und Mitarbeiter / gute Betreuungsrelation, regionale und überregionlae Kooperationen mit mittelständischen Unternehmen, Stärkung der Transferkompetenz von Studierenden; Einsatz von Unternehmens- und Computerplanspielen, z.B. TOPSIM; Exkursionen zu mittelständischen Industrieunternehmen; Einsatz von Fallstudien; Präsentationskompetenz; "Trophy of Projects" und "BWL Award". Einsatz digitale Lehr- und Lernformate, wie z.B. Online-Tutorien oder 3D-Vorlesungen.
  • Studienbegleitende Zusatzqualifikationen
    Kursprogramm „Persönlichkeitsentwicklung & Methodentraining“; Ausbildereignungsprüfung
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Wirtschaftsswissenschaftliche Projekttage mit Schulklassen von Berufskollegs und Gymnasien; Praktikum; Schnupperstudium; Studieninformationstage; 1 Tag Live; Langer Abend der Studienberatung; Talent Scouting.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Vorkurs Mathematik; Kurs Zeit- und Selbstmanagement; Studierendencoaching; Schreibwerkstatt; Kurs Effektiver Lernen, verstehen, Prüfungen meistern; Kurs Effizienter Lesen; Kurs Prüfungsangst? Muss nicht sein; Rhetorik; Informationskompetenz; Sprachkurse.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Bewerbermesse auf dem Campus der Hochschule.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurs Mathematik; Kurs Zeit- und Selbstmanagement; Studierendencoaching; Schreibwerkstatt; Kurs Effektiver Lernen, verstehen,, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Einsatz ausländischer Gastdozent(inn)en; Summer School; Lehr- und Forschungsaustausch mit ausländischen Hochschulen; individuelle Beratungsgespräche / Planungen durch den Auslandskoordinator des Fachbereichs.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Savonia University of Applied Sciences, Finnland; Halmstad University, Schweden; Windesheim University of Applied Sciences, Niederlande; University College of Enterprise and Administration in Lublin, Polen; Berner Fachhochschule, Schweiz; Fachhochschule Nordwestschweiz, Schweiz; Istanbul Technical University, Türkei; Abant Izzet Baysal University, Türkei; Volyn Institute for Economics and Management, Ukraine; University of Alberta, Kanada.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Elektronische Lehr-/Lernplattform (eCampus) zur Begleitung der Vorlesungen, Übungen und Seminare. Elektronische Literaturdatenbanken BWL/VWL (Volltexte, z.B. Business Scource Premier, WISO, NWB, JURIS). Studierende erhalten eine Lizenz für die Statistik-Software STATA, Zugang zu DATEV students online (inklusive LexInform), Zugriff auf SAP-Module. Einsatz von Dokumentenkamera, Beamer, Whiteboard, 3D-Brillen. Experimente-Labor, WLAN auf dem gesamten Campus.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Im Fachbereich werden regelmäßig verhaltensökonomische Experimente mit Studierenden durchgeführt (Experimentelabor mit 30 Plätzen). Die Studierenden erhalten in diesen Experimenten Einblick in aktuelle Forschung. Beteiligung am Projekt Energieforschung für Quartiere, Mobilität und Arbeitswelten des Institut für Zukunftsenergien. Schaffung virtueller Unternehmensplattformen zur besseren Berufsqualifizierung von Absolventen (Programm des Landes NRW). Verbesserung der Unternehmensführung und -steuerung mittelständischer Unternehmen durch Industrial Engineering.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    In Kooperation mit dem Institut für Wissenschaftsdialog (IWD) ist eine eigene Gründung oder Vorbereitung der Übernahme eines bestehenden Unternehmens möglich. Der Fachbereich schafft Bedingungen für einen Informationsaustausch, Kontaktaufbau- und Pflege mit Unternehmer(inne)n, enge Zusammenarbeit mit der Kreiswirtschaftsförderung
  • Sonstige Besonderheiten
    Jährliche Absolventenfeier, Begrüßungs- und Erstsemesterwoche mit einführendem Unternehmensplanspiel, fachbereichseigenes Büro für Studierendenberatung/Studiencoaching
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.th-owl.de/fbw/forschung.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.th-owl.de/studium/vor-dem-studium/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.th-owl.de/studium/bewerbung-und-einschreibung/bewerbung/ba/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren