1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. HTWG Konstanz
  6. Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik


  • Brauneggerstraße. 55
  • 78462 Konstanz
  • Telefon: +49 7531 206-258
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 280
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 7/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 3/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 72,2 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 91,2 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/11 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 5/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 73,5 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 60,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 2,4
Lehrangebot 2,6
Studienorganisation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Prüfungen 2,4
Angebote zur Berufsorientierung 2,4
Praxisbezug 2,0
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 2,9 *
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur 2,0
Ausstattung Praktikumslabore 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Förderung der Studierenden in allen Studienphasen (Stützkurse, kleine Gruppen, Zusatzübungen, Tutorien); Tutor(innen)tätigkeit; praxisnahe Ausbildung und gute Industriekontakte; substantielles Grundstudium; breites Angebot im Hauptstudium (zahlreiche Wahlmöglichkeiten zur individuellen Studiengestaltung); 5 Vertiefungsrichtungen im Hauptstudium: Automatisierungs-, Informations- oder Kommunikationstechnik, Supply Chain Management, Energiewirtschaft; moderne Laborausstattung; gestuftes System von Infoveranstaltungen in Erstsemestern und in jedem höheren Semester; Praxissemester.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studentische Mentoren, Kolloquien, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Zahlreiche institutionalisierte Hochschulkontakte mit Partnerhochschulen weltweit; Ab dem zweiten bis siebten Semester eine Lehrveranstaltung auf englisch, um den Spracherwerb auch auf der Fachebene zu fördern.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Große Anzahl von Laboren, die sehr gut ausgestattet sind; zwei Schiffe (Solar + Brennstoffzellen) für Laborpraktika, Projektarbeiten und Forschung; fakultätseigene PC-Räume; Softwarelizenzen, die den Studierenden auch die Nutzung außerhalb der Hochschule ermöglichen; beste Hochschulbibliothek in Deutschland 2009 - 2015 (BIX); WLAN auf Campus zugänglich.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Gezielte Forschungsförderung im Struktur- und Entwicklungsplan verankert; Individualforschung wird unterstützt; vielfältige F&E-Themen (siehe angegebene Internetadresse); Projekt- und Abschlussarbeiten in aktuellen Forschungsbereichen; einige Masterstudierende sind gleichzeitig als Projektmitarbeiter in der Forschung tätig. 1 kooperative Promotion im Zeitraum 2013-2015.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    An der Fakultät sind derzeit 17 wiss. Mitarbeiter in Drittmittelprojekten beschäftigt. Zur Förderung des wiss. Nachwuchses wurde an der HTWG ein Promotionskolleg gegründet, das die Vernetzung der Promovenden an der Hochschule fördert.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Promotionsmöglichkeiten bestehen durch Kooperation mit Universitäten bzw. durch kooptierte Professoren der Fakultät. Auf Landesebene ist die Fakultät im Baden-Württemberg Center for Applied Research und in der Multi-Project-Chip Gruppe vertreten. Beide Gruppen führen ein- bis zweimal jährlich Workshops mit Themen im Bereich der Elektrotechnik durch.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.htwg-konstanz.de/FuE-Projekte-der-Fakultaet-Ele.3068.0.html
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Zur Unterstützung von Unternehmensgründungen kooperiert die Hochschule mit dem Gründerbüro Campus Startup Konstanz. Zudem ist die HTWG eine von europaweit sieben Hochschulen, an der die internationale CREA-Summer-Academy im Rahmen der Startup-Europe-Initiative stattfindet.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Die Fakultät EI ist bestrebt, Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit herzustellen und die besonderen Belange der zunehmend heterogenen Studierendenschaft während ihres studentischen Lebenszyklus über Nachteilsausgleichsregelungen zu berücksichtigen. So wirkt die Hochschule bspw. darauf hin, dass die Belange von Studierenden mit Behinderung oder gesundheitlichen Beschwerden Berücksichtigung finden.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Die Fakultät erprobt seit SoSe 2015 bestimmte Lehrveranstaltungen geschlechtsspezifisch anzubieten, d.h. es besteht ein Angebot von MINT-Fächern nur für Frauen. Ansonsten steht es den Fachbereichsmitgliedern, dem wissenschaftlichem/ nichtwissenschaftlichem Personal und den Studierenden offen, die zentralen Angebote des Diversity-Managements zur Förderung der Vielfalt wahrzunehmen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren