1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. accadis HS Bad Homburg (priv.)
  6. Betriebswirtschaftliche Studiengänge
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Betriebswirtschaftliche Studiengänge


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 530
Anzahl Masterstudierende 70
Anteil Lehre durch Praktiker 40,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 100

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 7/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 10/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 9/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 100,0 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master nicht ausgewiesen, da im Betrachtungszeitraum weniger als 10 Absolventen/Jahr. Quelle: Statistisches Bundesamt

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 8/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 10/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 48,8 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 52,2 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 92,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 1,9
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 1,4 *
Prüfungen 2,4
Angebote zur Berufsorientierung 1,9
Praxisbezug 1,8
Unterstützung für Auslandsstudium 2,2
Räume 1,4
Bibliotheksausstattung 3,1
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3 *
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 2,3
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen 2,5
Räume 1,7
Bibliotheksausstattung 3,8
IT-Infrastruktur 3,0
Allgemeine Studiensituation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,7
Unterstützung im Studium 1,6
Lehrangebot 1,6
Studienorganisation 1,3 *
Prüfungen 1,8
Übergang zum Masterstudium 1,4 *
Angebote zur Berufsorientierung 1,6
Praxisbezug 1,6
Unterstützung für Auslandsstudium 1,5
Räume 1,4 *
Bibliotheksausstattung 2,9
IT-Infrastruktur 1,8
Allgemeine Studiensituation 1,5

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Persönliche Hochschule mit optimaler Betreuungssituation und familiärer Atmosphäre; Coaching; starker Praxisbezug; Bachelor: Spezialisierungs- und Wahlmodule sowie Consultingprojekt im 2. Studienjahr, Auslandsstudium und Praxisprojekt im 3. Studienjahr, Vermittlung der accadis Leadership Skills (Methodenkompetenz, Soziale Kompetenz, Blick über den Tellerrand); Master: Weiterentwicklung zur internationalen Führungskraft (funktionale Schwerpunkte auf Strategie, Marketing und Finanzen sowie accadis Leadership Skills) kombiniert mit individueller Schwerpunktsetzung, Unterrichtssprache englisch.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorischer Eignungstest vor Studienaufnahme, Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Pflichtberatungsgespräche, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Kolloquien, Pflichtberatungsgespräche, Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6- und 7-/8-Semesteroption, u.ä.)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Bachelor: Internationale Modulinhalte, Auslandsstudium im 3. Studienjahr, Dual Degree möglich, Auslandspraktikum möglich, bis zu 3 Fremdsprachen, regelmäßig Fachmodule in englischer Sprache, international erfahrene Professor(inn)en; Master: Internationale Modulinhalte, alle (auch duale) Masterprogramme komplett in englisch, regelmäßige Einbindung von Gastprofessor(inn)en der Newcastle Business School (auf 1 gerankte Business School in England 2015) , Auslandsstudium mit freier Hochschulwahl, Auslandspraktikum möglich; Promotion: Kooperatives DBA-Programm mit der Newcastle Business School.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Newcastle Business School, UK; American Business School, Paris, Frankreich; UKZN Durban, Südafrika; Ocean University of China, Qingdao, China; East Carolina University, North Carolina, USA; Florida Atlantic University, USA; EUSA Sevilla, Spanien; Haaga Helia, Helsinki, Finnland; Avans Hogeschool, Breda, Niederlande
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Moderne Räume mit up-to-date Lehrausstattung (Beamer, Whiteboards/Smartboards, WLAN, Laptopsteckdosen in den Tischen etc.); EDV-Raum; Intranet zur Studienorganisation, Google Classroom; Vorlesungsplan als Outlook-Kalender; Zugriff auf Bibliotheksdatenbanken; zusätzlich Nutzung der Bibliothek der Goethe-Universität Frankfurt; Webinar-Einbindung in Vorlesung und Verwaltung.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Studierende insbesondere im Masterprogramm können umfangreich in Forschungsprojekte eingebunden werden, dadurch enger Austausch zwischen Forschung und Lehre. Aktuell zwei Forschungsschwerpunkte: International Sport Management mit Digitalisierung und Internationalisierung der Sportvermarktung, Crowdinvestment im Sport, Imagebeitrag von Sportevents, Karrieren in der Sportbranche, Metropolregionen; Internet- und Social Media Marketing / Digitalisierung mit Social Media-Segmentierung, Kampagneneffizienz, Digitalisierung in der Finanzbranche.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Digitalisierung in der Sportvermarktung, Imageeffekte von Sportveranstaltungen, Transgender im Sport, Social Media-Segmentierung, Crowdinvestment, Internetethik, Social Skills und Persönlichkeitsentwicklung, CSR-Kommunikation.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Mentorenprogramm, das über die Betreuung der Dissertation hinausgeht: Schrittweise Einbindung in Lehrveranstaltungen, Drittmittelakquise und Forschungsprojektsteuerung. Dazu gibt es regelmäßige Evaluationen und finanzielle Anreize, z.B. für Veröffentlichungen.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Promotionsstellen werden durch eigene Forschungsmittel der Hochschule finanziert, zur Dotierung weiterer Promotionsstellen wird ein Forschungsinstitut aufgebaut, das auch Drittmittel akquiriert. Die aktuellen Promotionsverfahren werden vor allem durch die Einbindung der Promotionsprojekte in die beiden Researchgruppen der Hochschule gefördert. Dies gewährleistet Feedback, Austausch und gemeinsame Forschung und Veröffentlichung auch über den Betreuer der Doktorarbeit hinaus. Des Weiteren gibt es auch für Doktoranden finanzielle Unterstützung für Konferenzbesuche.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.accadis.com
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Modul "Business Planning" als Einführungsmodul in die Betriebswirtschaftslehre; Coaching- und Sparringspartner für Unternehmensgründer(innen); Modul Entrepreneurship; ab 2017 Beteiligung der accadis Hochschule am neuen Gründerzentrum in Bad Homburg (Träger: Stadt Bad Homburg und Investoren).
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Nachteilsausgleich In Studien- und Prüfungsordnungen verankert; persönliche Hochschule mit individueller Betreuungssituation und direktem Zugang zur Hochschulleitung und der Leitung der Prüfungsorganisation; zugeschnittene Coaching-Angebote; Barrierefreiheit.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Sehr hoher Frauenanteil bei Professoren und Lehrbeauftragten; im englischsprachigen Masterprogramm wachsende internationale Studierendengruppe, die systematisch integriert wird; Lehr- und Forschungskooperationen (regelmäßiger Austausch) zu internationalen Partnern auch aus anderen Kulturkreisen.
  • Sonstige Besonderheiten
    Eine überschaubare Größe von 600 Studierenden und die bewusste Entscheidung für einen Standort führen dazu, dass wir die persönliche Hochschule in Deutschland sind; Hochschulleitung und Professor(inn)en sind vor Ort bestens erreichbar; kleine, interaktive Vorlesungen zur Verbindung von Theorie und Praxisphasen-Erfahrungen; Coaching; Careercenter; Wir verstehen uns nicht als Elitehochschule, fordern und fördern aber mehr als der Durchschnitt, damit sich die Studierenden in einer angenehmen und effizienten Lernumgebung fachlich und persönlich bestmöglich weiterentwickeln können
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren