1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Düsseldorf
  6. Philosophische Fakultät
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Fachbereich

Philosophische Fakultät an der Uni Düsseldorf


Institut für Sozialwissenschaften, Abteilung Politikwissenschaft

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 1.350

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 73,8 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 32,4 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 56,5 T€
Forschungsreputation

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,4
Unterstützung im Studium 2,5
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 2,8
Prüfungen 2,4
Wissenschaftsbezug 2,0
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 3,0
Bibliotheksausstattung 2,1
IT-Infrastruktur 2,7
Allgemeine Studiensituation 2,6

Lehramt-Studium

Lehramtstudiengänge keine Lehramtsausbildung

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich European Studies (M.A.)
schon gewusst?
Über das Fach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    "Hochschulinformationstag" (Messe), telefonische und persönliche Beratungen, Schulbesuche, "Schnupperstudium" (für Schüler*nnen geöffnete Vorlesungen)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Gesprächsrunden in den einführenden Übungen, jederzeit persönliche Beratungen.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Das Praktikumsbüro organisiert Gesprächsreihen mit Berufspraktiker*nnen (im Schwerpunkt Alumni und Alumnae des Instituts).
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Gesprächsrunden in den einführenden Übungen, jederzeit persönliche Beratungen., Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Université libre de Bruexelles, Belgien; University of Tampere, Finnland; University of the West of Scotland, Großbritannien; Università degli Studi di Milano, Italien; Radbound University Nijmegen, Niederlande; University of Oslo, Norwegen; Universidad de Granada, Spanien; Ankara University, Türkei; Charles University, Tschechien; University of Wroclaw, Polen
  • Besonderheiten in der Forschung
    Parlamentarismusforschung; international vergleichende Parteienforschung: Political Party Database Project (47 Länder) und politische Systemforschung; Europäische Integrationsforschung und EU, Europa und NRW; Friedens- und Konfliktforschung; Wahlforschung; Online-Partizipation; Voting Advice Applications; Politische Kommunikation und Wahlkämpfe; Finanzpolitik; Demokratiegeschichte; Politische Ökonomie; Künstliche Intelligenz und politische Entscheidungen
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Vergleichende Politische Ökonomie, insbesondere Forschung zu den Auswirkungen von Immigration auf die Ökonomien der Zielländer.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Am Institut gibt es das integrierte Doktorandenprogramm "Linkage in Democracy", in dem Doktoranden auf TVL-13-Stellen promovieren. Darüber hinaus ist das Fach beteiligt am Forschungskolleg "Online-Partizipation", eine vom Land NRW finanzierte Graduiertenschule.
  • Sonstige Besonderheiten
    Das Fach Politikwissenschaft ist in den interdisziplinären Studiengang "Sozialwissenschaften" integriert, der in dieser deutschlandweit einzigartigen Kombination die Fächer Politikwissenschaft, Soziologie und Kommunikations- und Medienwissenschaften miteinander kombiniert. Es zeichnet sich durch eine empirische Orientierung, eine fundierte Methodenausbildung, eine starke internationale Vernetzung in Forschung und Lehre sowie einen Fokus auf Parlamente, Parteien, Wahlen und Europa aus.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/sozwiss/forschung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren