1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Medizin
  5. Uni Gießen
  6. Fachbereich 11: Medizin
Ranking wählen
Medizin, Fachbereich

Fachbereich 11: Medizin an der Uni Gießen


  • Klinikstraße 29
  • 35392 Gießen
  • Telefon: +49 641 99-48000
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.520

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 89,2 % *
Erfolgsquote erster Abschnitt Med. Prüfung (M1) 82,5 %
Examensergebnis zweiter Abschnitt Med. Prüfung (M2) 465,0 Standardpunkte

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor 10,8
Zitationen pro Publikation 6,9
Forschungsgelder pro Professor 382,4 T€
Promotionen pro Professor 2,3
Habilitationen pro 10 Professoren 1,5
Forschungsreputation 2,3 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,6
Unterstützung im Studium 2,5
Betreuung im Patienten-Unterricht 2,7
Lehrangebot 2,8
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,4
Verzahnung Vorklinik-Klinik 2,8
Wissenschaftsbezug 2,8
Angebote zur Berufsorientierung 2,4
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 1,8
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 2,4
Skills Labs 1,9
Allgemeine Studiensituation 2,5

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Medizin
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Permanente Weiterentwicklung der Lehre und der Leistungsnachweise durch die Curriculumskommissionen Vorklinik und Klinik bzw. den Prüfungsausschuss des Fachbereichs; Für die Studierenden kostenfreie Nutzung der Lernunterstützungsplattform AMBOSS; Dozent*innenzugang zu AMBOSS miamed; Für die Studierenden kostenfreie Nutzung der MEDI-LEARN-Videokurse zur Intensiv-Vorbereitung auf den ersten, zweiten und dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung; Semesterabschlussbesprechungen als reflexives Evaluationsinstrument für die einzelnen Semester im vorklinischen und klinischen Studienabschnitt.
  • Ausgestaltung von Übungsmöglichkeiten
    Zur Ergänzung des Unterrichts am Krankenbett (UaK) bietet der Skillslabs-Bereich PLUS+Med (Praktisches Lernen und Simulation in der Medizin) im Medizinischen Lehrzentrum eine hervorragende Lern- und Lehrumgebung für die Studierenden und die Lehrenden. Angeleitet von studentischen Tutor*innen und Ärzt*innen erlernen die Studierenden in 33 Räumen inkl. Sim-OP und Sim-Intensivzimmer klinisch-praktische Kompetenzen in Simulations- und Übungsszenarien, die dann im Unterricht an "realen" Patient*innen vertieft werden.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Informationen und Beratung für Studieninteresierte (zentrale Studienberatung) Hochschulinformationstage
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    - Präsenzvorkurse Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Mathematik) - Online-Vorkurse Mathematik - Tutorien für internationale Studierende - Lern-Café - Study-Skills Training - psychologische Beratung
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    - Präsenzvorkurse Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Mathematik) - Online-Vorkurse Mathematik - Tutorien für internationale Studierende - Lern-Café - Study-Skills Training - psychologische Beratung , Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Pontificia Universidad Católica de Chile, Chile; Monash University, Australien; Univerzita Karlova v Praze, Tschechien; Aristoteleio Panepistimio Thessalonikis, Griechenland; Rīgas Stradiņa Universitāte, Lettland; Universidad de Oviedo, Spanien; Warszawski Uniwersytet Medyczny, Polen
  • Besonderheiten in der Forschung
    Schwerpunkte: Kardiopulmonales System, Mechanismen der Wahrnehmung u. Anpassung, Infektionen, Entzündungen u. Wirkstoffe, 3R-Tierschutz, Digitale Medizin eHealth u. Telemedizin, Onkologie: Mechanismen u. individualisierte Diagnostik/Therapie, Reproduktion: -Medizin/-Biologie, Reparation u. Regeneration. Die Forschungsstärke drückt sich u.a. aus in: Federführung des Exzellenzclusters Cardio-Pulmonary Institute (zusammen mit Uni Frankfurt), umfangreichen Drittmittelförderungen (DFG, BMBF, EU), Sitz des Deutschen Zentrums für Lungenforschung, Beteiligung Deutsches Zentrum für Infektionsforschung.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Aufeinander aufbauende Programme und Strukturen ermöglichen jungen Ärztinnen und Ärzten und dem Nachwuchs in den medizinnahen Natur- und Lebenswissenschaften vielfältige Karrierewege. Dazu gehören u.a.: strukturierte Promotionsprogramme, Stipendien (z.B. JLU TRAINEE), PhD-Programm, DFG-geförderte Graduiertenkollegs, Gießener Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften (interdisziplinär und fachbereichsübergreifend angelegt), Clinician Scientist-Programm JLU CAREER, Anschubfinanzierung für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, Physician/Clinician Scientist-Rückkehrer-Programm.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-giessen.de/studium/studienbeginn/vorkurse
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren