1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Medizin
  5. Uni Bonn
  6. Medizinische Fakultät
Ranking wählen
Medizin, Fachbereich

Medizinische Fakultät an der Uni Bonn


  • Sigmund-Freud-Straße 25
  • 53127 Bonn
  • Telefon: +49 228287-19200
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 3.120

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 6/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 88,8 % *
Erfolgsquote erster Abschnitt Med. Prüfung (M1) 84,7 %
Examensergebnis zweiter Abschnitt Med. Prüfung (M2) 503,0 Standardpunkte

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor 12,8
Zitationen pro Publikation 8,3
Forschungsgelder pro Professor 587,9 T€
Promotionen pro Professor 1,7
Habilitationen pro 10 Professoren 2,6
Forschungsreputation 19,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,7
Unterstützung im Studium 2,5
Betreuung im Patienten-Unterricht 2,5
Lehrangebot 2,9
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,5
Verzahnung Vorklinik-Klinik 3,1
Wissenschaftsbezug 2,6
Angebote zur Berufsorientierung 2,5
Unterstützung für Auslandsstudium 2,2
Räume 1,8
Bibliotheksausstattung 2,2
IT-Infrastruktur 2,7
Skills Labs 1,8
Allgemeine Studiensituation 2,5

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Global Health (MSc), Neurosciences (MSc), Medical Immunosciences and Infection (MSc), Hebammenwissenschaften (MSc, ab WS 21/22)
schon gewusst?
Über das Fach Medizin
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Klare curriculare Struktur; praxisnaher Unterricht in Kleingruppen; interdisziplinär; Verknüpfung von klinischer und wissenschaftlicher Ausbildung; breites Angebot an Wahlpflichtfächern/ Zusatzangeboten; interdisziplinäres Skills Lab zum Erwerb praktischer Fähigkeiten; SciMed Promotionskolleg für strukturierte Doktorandenausbildung; Grundlagenwissen auf Basis des aktuellen Forschungsstandes; Ausgerichtet auf Vorbereitung auf berufliche Tätigkeit (Diagnostik, Therapie, Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation).
  • Ausgestaltung von Übungsmöglichkeiten
    Interdisziplinäres Skills Lab zum Erwerb praktischer Fähigkeiten; Simulationspersonenprogramm.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschultage, langer Abend der Studienberatung, www.medfak.uni-bonn.de
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    www.vorklinik-uni-bonn.de
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    www.vorklinik-uni-bonn.de, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Semmelweis University Budapest, Ungarn; Medizinische Universität Innsbruck, Österreich; Université de Lausanne, Schweiz; Universitetet i Oslo, Norwegen; Universidad de Oviedo, Spanien; Charles University Prag, Tschechische Republik; Université de Strasbourg, Frankreich; Universidad de Valladolid, Spanien; Medizinische Universität Wien, Österreich; Sapienza Università di Roma, Italien
  • Besonderheiten in der Forschung
    Exzellenzcluster ImmunoSensation²; SFB-TRRs (Sprecherfunktion): 237 "Nukleinsäure-Immunologie", 259 "Aortenerkrankungen", 261 "Zelluläre Mechanismen der Antibiotikawirkung und –produktion"; SFBs (Sprecherfuntion): 1089 "Synaptic Micronetworks in Health and Disease", 1454 "Metaflammation and Cellular Programming"; Beteiligung: an 2 SFB-TRRs, mehreren SFBs, Forschergruppen, Schwerpunktprogrammen, Verbundprojekten des BMBF und EU; Zentren: Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Deutsches Zentrum für Infektionsforschung, Centrum für Integrierte Onkologie, CEN, caesar, ZSEB
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Strukturierte Nachwuchsförderung: promotionsvorbereitendes Pre-SciMed-Programm, SciMed Promotionskolleg, EKFS Promotionskolleg BonnNI, Graduiertenschulen: BIGS Immunosciences & Infection, BIGS Clinicial and Populations Science, BIGS Neurosciences, BIGS Drug Sciences, GRK 1873, GRK2168, iRTG TRR 250, IMPRS Brain&Behavior, SFB1089; Möglichkeit zur Erlangung des PhD oder MD/PhD zusätzlich zum Dr. med/Dr. med. dent; Fakultätsinternes Förderprogramm: Gerok-Stipendien für forschende Mediziner, Nachwuchgruppen, Anschubfinanzierung.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Medizinische Fakultät hat auf Grundlage der erfolgreichen Einwerbung von Verbundprojekten fünf inhaltliche Forschungsschwerpunkte definiert: Immunosciences and Infection, Neurosciences, Cardiovascular Sciences, Oncology und Genetics and Epidemiology. In enger Anbindung an diese Forschungsschwerpunkte hat die Medizinische Fakultät in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum die zwei Profilbereiche Immunopathogenesis and Organ Dysfunction und Brain and Neurodegeneration entwickelt. Beide Profilbereiche sind Teile des universitären transdisziplinären Kernprofilbereiches „Leben&Gesundheit".
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.uniklinik-bonn.de/forschung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren