1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Medizin
  5. Uni Düsseldorf
  6. Medizinische Fakultät
Ranking wählen
Medizin, Fachbereich

Medizinische Fakultät an der Uni Düsseldorf


  • Universitätsstraße 1
  • 40225 Düsseldorf
  • Telefon: +49 211 811-4576
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 3.840

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 87,8 % *
Erfolgsquote erster Abschnitt Med. Prüfung (M1) keine M1, da Modellstudiengang
Examensergebnis zweiter Abschnitt Med. Prüfung (M2) 467,0 Standardpunkte

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor 12,6
Zitationen pro Publikation 7,4
Forschungsgelder pro Professor 295,0 T€
Promotionen pro Professor 2,0
Habilitationen pro 10 Professoren 2,0
Forschungsreputation 5,5 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,7
Unterstützung im Studium 2,5
Betreuung im Patienten-Unterricht 2,4
Lehrangebot 2,6
Studienorganisation 2,2
Prüfungen 2,2
Verzahnung Vorklinik-Klinik 2,2
Wissenschaftsbezug 2,7
Angebote zur Berufsorientierung 2,2
Unterstützung für Auslandsstudium 2,5
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 2,1
Skills Labs 2,3
Allgemeine Studiensituation 2,5

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Medizin
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Wir legen Wert auf lebendige Interaktion und Wertschätzung zwischen Lernenden und Lehrenden. Kleingruppenunterricht fördert den kollegialen Austausch. Im studienbegleitenden A² Mentoring-Programm können sich Studierende von erfahrenen Mentor*innen auf dem Weg zum Arztberuf begleiten lassen. Universität und Universitätsklinikum sind bei uns auf einem Campus vereint. Die Studierenden profitieren von den kurzen Wegen, in deren Zentrum sich die O.A.S.E. befindet: Das moderne Lern- und Kommunikationszentrum für Mediziner umfasst Arbeitsplätze, eLearning- und Beratungsräume sowie die Fachbibliothek.
  • Ausgestaltung von Übungsmöglichkeiten
    Raum für praktische Übungen und Kurse steht den Lehrenden und Studierenden der Fakultät im Trainingszentrum für ärztliche Kernkompetenzen zur Verfügung. Neben der Gelegenheit zum freien Üben an Puppen und Geräten bietet das Trainingszentrum viele freiwillige, von studentischen Tutor*innen begleitete Kurse und eigene Wahlfachangebote an. So können sich die Studierenden in entspannter Atmosphäre auf den realen klinischen Kontext vorbereiten. Auch der Famulaturreifekurs sowie der klinisch-praktische Teil der Ärztlichen Zwischenprüfung finden hier unter Einsatz von Schauspielpatient*innen statt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Neben der Beratung und den Vorträgen für Studieninteressierte auf diversen Veranstaltungen, bieten wir in Düsseldorf eine „Schüler-Ringvorlesung“ an. Schüler/innen aus der Region erhalten Einblicke in Aspekte medizinischer Forschung und erlernen praktische Skills im Trainingszentrum. Unser preisgekröntes Info-Video „11x Darum Düsseldorf“ wirbt mit elf Gründen für ein Medizinstudium bei uns.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Bei der feierlichen Erstsemesterbegrüßung heißen die Fachvertreter/innen der Kliniken und Institute die neuen Studierenden an der Medizinischen Fakultät willkommen und werben in je 100 Sekunden für ihre Fächer. In den ersten Wochen des Studiums unterstützen die von studentischen Tutor/innen begleiteten Orientierungstutorien die Erstsemester beim Start in das Studium und in das Studierendenleben.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Bei der feierlichen Erstsemesterbegrüßung heißen die Fachvertreter/innen der Kliniken und Institute die neuen Studierenden an der Medizinischen Fakultät willkommen und werben in je 100 Sekunden für ihre Fächer. In den ersten Wochen des Studiums unterstützen die von studentischen Tutor/innen begleiteten Orientierungstutorien die Erstsemester beim Start in das Studium und in das Studierendenleben., Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Aarhus, Dänemark; Danzig, Polen; Istanbul, Türkei; Kuopio, Finnland; Nantes, Frankreich; Paris, Frankreich; Porto, Portugal; Prag, Tschechische Republik; Rom, Italien; Wien, Österreich
  • Besonderheiten in der Forschung
    Das wissenschaftliche Profil der Fakultät kennzeichnet sich durch die enge Verzahnung von Grundlagen- und angewandter Forschung sowie durch disziplin-, fakultäts-, und standortübergreifende Zusammenarbeit. Die Forschungsschwerpunkte liegen in der Herz-Kreislaufforschung sowie in der molekularen und Klinischen Hepatologie, die sich auch durch einen Sonderforschungsbereich der DFG auszeichnen. Mit Graduiertenkollegs und Forschungsschulen in den Bereichen Herz-Kreislauf-Forschung, Hepatologie, Onkologie, Neurowissenschaften und Infektiologie fördern wir den wissenschaftlichen Nachwuchs.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Unser Ziel ist es, das Management des Forschungsalltags zu professionalisieren und die Nachwuchswissenschaftler*innen auf Führungsaufgaben in der Wissenschaft vorzubereiten. Schon während des Medizinstudiums besteht die Möglichkeit, im Rahmen des „Science Tracks“, eines mehrstufigen Wahlfachangebots, in die Wissenschaft einzusteigen. Die Medical Research School Düsseldorf (medRSD) fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs beim Promotionsvorhaben und bei der Planung einer wissenschaftlichen Karriere. Dazu bietet die medRSD ein vielfältiges Informations-, Weiterbildungs- und Seminarangebot.
  • Sonstige Besonderheiten
    Als eine der größten Medizinischen Fakultäten in Deutschland haben wir bewährte und neue Konzepte in einem modernen Modellstudiengang zusammengeführt. Sowohl Dekanat und Studiendekanat als auch die Fachvertreter*innen und die Fachschaft Medizin sind aktiv in die Gestaltung und Weiterentwicklung des Düsseldorfer Curriculum Medizin eingebunden. Die exzellente Zusammenarbeit spiegelt sich auch in der gemeinsamen Nutzung der O.A.S.E. wider. Das acht Etagen umfassende Gebäude ist nicht nur zur Heimat der Studierenden geworden, es bietet auch Raum für den Austausch innerhalb der Gesamtentwicklung.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.medizin.hhu.de/forschung.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.medizin.hhu.de/warum-duesseldorf
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren