1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Medizin
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Medizinische Fakultät
Ranking wählen
Medizin, Fachbereich

Medizinische Fakultät an der Uni Halle-Wittenberg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.780

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 78,3 % *
Erfolgsquote erster Abschnitt Med. Prüfung (M1) 82,2 %
Examensergebnis zweiter Abschnitt Med. Prüfung (M2) 473,0 Standardpunkte

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor 10,3
Zitationen pro Publikation 8,0
Forschungsgelder pro Professor 211,9 T€
Promotionen pro Professor 1,6
Habilitationen pro 10 Professoren keine ausreichenden Daten
Forschungsreputation 1,6 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5
Unterstützung im Studium 2,5
Betreuung im Patienten-Unterricht 2,3
Lehrangebot 2,8
Studienorganisation 1,9
Prüfungen 2,4
Verzahnung Vorklinik-Klinik 2,4
Wissenschaftsbezug 2,8
Angebote zur Berufsorientierung 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium 2,8
Räume 2,5
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 2,0
Skills Labs 1,6
Allgemeine Studiensituation 2,2

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Medizin
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    M2-Prüfungsvorbereitung im 10. Semester; Simulationstrainings im PJ; Digitalisierungscurriculum; Science track.
  • Ausgestaltung von Übungsmöglichkeiten
    Seit 2019 durch den APF der GMA zertifiziertes Skillslab; Die Lernklinik verfügt über mehrere augmented und virtual reality Arbeitsplätze mit in das Semesterprogramm integrierten Stationen; Am 3D-Drucker werden eigene Übungsmodelle (Punktions-und OP-Modelle) erstellt und in der curricularen Lehre verwendet; Gibt zusätzlich Digitalisierungsstationen (Apps, 3D-Druck, VR/AR); umfassendes Simulationsprogramm.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Jährlicher Hochschulinformationstag (https://www.ich-will-wissen.de/fuer-studienanfaengerinnen/welcome-day-2020/ Lange Nacht der Wissenschaft (jährlich) Beratungsangebote für Studieninteressierte Studiengangsflyer Medizin (https://studienangebot.uni-halle.de/medizin-staatsexamen-ausser-lehramt
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Bibliothekseinführungen Begrüßungsvorlesung Technische Einführungsveranstaltung Campusrallye Erstsemestergrillen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Bibliothekseinführungen Begrüßungsvorlesung Technische Einführungsveranstaltung Campusrallye Erstsemestergrillen , Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    UNIVERSITÀ DEGLI STUDI DI PADOVA, Padova, Italien; UNIVERSITÁ DEGLI STUDI DI PARMA, Parma, Italien; UNIVERSITÀ DI BOLOGNA, Bologna, Italien; UNIVERSIDAD DE GRANADA, Granada, Spanien; UNIVERSITÉ DE AIX-MARSEILLE, Marseille, Frankreich; UNIVERSITÉ DE LORRAINE, Nancy, Frankreich; UNIVERSITÉ DE STRASBOURG, Straßburg, Frankreich
  • Besonderheiten in der Forschung
    Doktorandenstipendien, Promotionskolleg HaPKoM, Doktorandenkongress
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Prodekan Nachwuchsförderung; Hallesches Promotionskolleg Medizin: strukturiertes Programm zur qualitätsgesicherten Promotion gemäß MFT; EU/ESF-gefördertes HAL-OX Forschungsaustauschprogramm: ermöglicht ausgewiesenen Studierenden Forschungsaufenthalt in Forschungslaboren der University of Oxford, UK; Hallesches Mentoring Programm für Wissenschaftler nach der Promotion; Clinician Scientist Programm: Förderung exzellenter klinisch tätiger Wissenschaftler in der Facharzt-Weiterbildung; Advanced Clinician Scientist Programm: Förderung exzellent wissenschaftlich ausgewiesener Fach- und Oberärzte.
  • Sonstige Besonderheiten
    Curriculare Einbindung des Skillslab im gesamten klinischen Abschnitt, curriculare Digitalisierungsrotation mit Themen wie VR, 3D-Druck, Umgang mit Apps und Robotik, Interprofessionelle Skillslabkurse. Das Profilzentrum Gesundheitswissenschaften (PZG) ist ein Zusammenschluss aus sechs Kerninstituten und weiteren Mitgliedern aus theoretischen und klinischen Fächern der Universitätsmedizin Halle (Saale). In Forschung und Lehre trägt es maßgeblich zur Stärkung der interdisziplinären, interprofessionellen und institutsübergreifenden Zusammenarbeit in den Gesundheitswissenschaften bei.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=367
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren