1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Zahnmedizin
  5. Uni Ulm
  6. Medizinische Fakultät
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Zahnmedizin, Fachbereich

Medizinische Fakultät


  • Albert-Einstein-Allee 7
  • 89081 Ulm
  • Telefon: +49 731 502-2025
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 370
Anzahl Masterstudierende keine Masterstudiengänge
Bereitstellung Instrumente Vorklinik ja, (überwiegend) kostenpflichtig, Präparierdiamantenset wird einmalig zur Verfügung gestellt, Ausgabe Hand- und Winkelstücke gegen eine Leihgebühr
Bereitstellung Instrumente Klinik ja, (überwiegend) kostenfrei, Ausgabe Hand- und Winkelstücke gegen eine Leihgebühr

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 84,3 % *

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor 6,2
Zitationen pro Publikation 2,9
Forschungsgelder pro Professor 94,1 T€
Promotionen pro Professor 10,2
Habilitationen in 10 Jahren 5,0
Forschungsreputation 5,5 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Lehrangebot 3,1
Studienorganisation 2,4
Prüfungen Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Wissenschaftsbezug 2,6
Angebote zur Berufsorientierung 1,6
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume 1,6
Bibliotheksausstattung 2,0
IT-Infrastruktur 2,0
Behandlungsstühle 1,7
Simulationsplätze 1,6
Allgemeine Studiensituation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Zahnmedizin
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Profil des Fachbereichs
    Ausbildungsstätte zum qualifiziert fortgebildeten Spezialisten für Prothetik der DGPro (Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien e.V.)
  • Besonderheiten in der Lehre
    Modernes Skills-Lab zur frühzeitigen Vernetzung von propädeutischen und klinischen Lehrinhalten; Weiterentwicklung des Curriculums in Kooperation mit studentischem Beraterteam; Moderne Behandlungsmethoden in modernen Kursräumen; E-Learning-Projekte in allen Fächern; Strukturiertes Ausbildungsprogramm für den reibungslosen Übergang von der Behandlungssimulation zur Patientenbehandlung; Bereitstellung des klinischen Instrumentariums; Größe der Semesterkohorten erlaubt unkomplizierte Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden; Gezielter Einsatz von Qualitätssicherungsmitteln; beaufsichtigte studentische Diagnostik (Kinder/Jugendliche) in der Kieferort
  • Vermittlung von Fertigkeiten in der Diagnostik
    Zahnerhaltungskunde: Vorlesungen, Seminare, Famulaturen, Mitarbeit der Studierenden im Schmerzdienst; Zahnärztliche Prothetik: Vorlesungen, Seminare, Famulaturen, Teilnahme am Prothetischem Neuaufnahme Dienst (Befunderhebungen an Patienten mit Behandlungsbedarf und zur Nachsorge), Fallplanungen im Zuge der klinischen Kurse; Kieferorthopädie: Vorlesung für theoretischen Hintergrund und aktuellen Stand der Wissenschaft, Kursseminare, Übungen im Rahmen der Kurse zur Umsetzung und Anwendung, Diagnostik am Patienten in Kleingruppen
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schülerinfotag, Messepräsenz, Fachinfotage, Schnuppervorlesungen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    NaWi Starterkit & Upgrade; Studieneinstieg für international Studierende
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-ulm.de/studium/studienberatung/veranstaltungen-fuer-studieninteressierte/
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Klinik für Kieferorthopädie kooperiert im wissenschaftlichen Bereich u.a. mit der Universität Nijmegen (Niederlande) und der Universität Maribor (Slowenien). Forschungsnetzwerk der Klinik für Zahnärztliche Prothetik mit niedergelassenen Kollegen
  • Behandlungseinheiten und Simulationsplätze
    20, alle zwischen 2 und 5 Jahren alt, 42 Simulationsplätze mit Phantomen, alle zwischen 2 und 5 Jahre alt
  • Besonderheiten in der Forschung
    Prothetik: Forschungsarbeiten fokussieren auf klinische Studien zu (1) Behandlungskonzepten (u.a. Verbundbrücken) u. (2) Interaktionen unterschiedlicher Medizinprodukte (orale Weichgewebe); Kieferorthopädie: Biomechanische Forschungen an kieferorthopädischen Apparaturen, Forschung in der 3D-Bildgebung/-Diagnostik und im Bereich der Gesichts-/Kaumuskulatur, Entwicklung einer E-Learning-Plattform; Laufende Forschungsprojekte in der Zahnerhaltungskunde zu klinisch relevanten Fragestellungen, z. B. optimale Auswahl und Verarbeitung von Bondingsystemen in der restaurativen Therapie
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Das Promotionsprogramm Experimentelle Medizin richtet sich an Studierende der Human- und der Zahnmedizin mit dem Ziel der Begeisterung des wissenschaftlichen Nachwuchses für die wissenschaftlich-klinische Forschung, der Gewinnung des wissenschaftlichen Nachwuchses, der Strukturierung und Verbesserung der medizinischen Doktorandenausbildung (Dr. med. bzw. Dr. med. dent.)
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.uniklinik-ulm.de/struktur/kliniken/zahn-mund-und-kieferheilkunde/klinik-fuer-zahnaerztliche-prothetik.html
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Zur Entwicklung und Koordination der Gleichstellungsbelange der Medizinischen Fakultät sind eine Kommission und ein Referat eingerichtet. Neben dem Hertha-Nathorff-Programm, das alle Themen der Gleichstellungsarbeit der Fakultät unter einem Dach vereint, findet eine übergreifende Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum und der Universität statt. Maßnahmen der Gleichstellung zielen auf die Verbesserung der Vereinbarkeit von Studium bzw. Beruf und Familie, vor allem bei der Kinderbetreuung und der Umsetzung von Dual-Career ab, der besonderen Förderung von Wissenschaftlerinnen durch zusätzliche Sach- und Personalmittel und die Vermittlung von Rollenmodellen (Mentoring)
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren