1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Medizin
  5. Uni Lübeck
  6. Sektion Medizin
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Medizin, Fachbereich

Sektion Medizin


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.560
Anzahl Masterstudierende keine Masterstudiengänge

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 95,3 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Master

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor 10,5
Zitationen pro Publikation 8,1
Forschungsgelder pro Professor 344,7 T€
Promotionen pro Professor 1,8
Habilitationen pro 10 Professoren 1,2
Forschungsreputation 2,2 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 1,6
Betreuung im Patienten-Unterricht 1,9
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 1,3
Prüfungen 1,8
Verzahnung Vorklinik-Klinik 1,9
Famulatur 2,2
Wissenschaftsbezug 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 1,7
Unterstützung für Auslandsstudium 1,9
Räume 2,4
Bibliotheksausstattung 2,3 *
IT-Infrastruktur 2,5
Skills Labs 2,0
Allgemeine Studiensituation 1,5

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Medizin
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Universität ist durch den Austausch zwischen den Fachdisziplinen, Studierenden und Lehrenden geprägt. Vorlesungen und Kurse sind eng aufeinander abgestimmt und es wird frühzeitig die Bedeutung der vorklinische Ausbildung für die ärztliche Tätigkeit vermittelt. Lehrveranstaltungen werden regelmäßig evaluiert und Studierende auch zur Campusatmosphäre, Studienbelastung und Organisation des Studiums befragt. Das Studium soll die Studierenden nicht nur fachlich optimal auf die ärztliche Tätigkeit vorbereiten, sondern auch ihre persönliche Weiterentwicklung fördern, bspw. im Mentorenprogramm.
  • Ausgestaltung von Übungsmöglichkeiten
    45 Räume für die praktisch-technische Ausbildung, 42 Puppen; 21 verschiedene Schauspieler zur Simulation in der Lehre werden eingesetzt; Stations- und Praxissimulation
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schnuppertag: https://www.uni-luebeck.de/studium/kennenlernen/schnuppertag.html Persönliche / telefonische Beratung / Website (allgemein und fachspezifisch); Kooperation mit BIZ; Schülervorlesungen; Uni im Dialog: Posterwettbewerb in Kooperation mit Lübecker Schulen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Mentorenprogramm, Betreuung durch Dozierende; Studentische Patengruppen; Vorwoche durch Fachschaft/AStA und Universität/Sektion Medizin; Tutorium für internationale Studierende; Beratung Evaluation: Nachbefragung zum Auswahlverfahren, Befragung zur Studierendengesundheit und angeschlossene Betreuungsangebote Notfallkarte mit wichtigen Kontakten; "Ersti-Tüte" mit Informationsmaterial
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    60% der Medizinstudierenden absolvieren einen Auslandsaufenthalt während des Studiums, als Famulatur oder im PJ. Sie haben die Auswahl unter über 30 medizinischen Partneruniversitäten. Die internationalen Degree- sowie Erasmusstudierenden werden intensiv betreut und erhalten einen individuell abgestimmten Stundenplan. Die Sektion Medizin kooperiert in Lehre und Forschung eng mit der MINT-Sektion sowie nationalen und internationalen Forschungspartnern in den Schwerpunkten Infektion und Entzündung, Gehirn, Hormone, Verhalten sowie Biomedizintechnik.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Universitetet i Bergen, Norwegen; Universidad Nacional Autónoma de México, Mexiko; Universitat de Barcelona, Spanien; Université Paris 13, Frankreich; Københavns Universitet, Dänemark; Università degli Studi di Roma 'La Sapienza', Italien; Università degli Studi di Bologna 'Alma Mater Studiorum', Italien; Medizinische Universität Wien, Österreich
  • Besonderheiten in der Forschung
    Parallel zu den Lübecker Forschungsschwerpunkten werden Lehrschwerpunkte longitudinal ins Curriculum integriert, die von allen Studierenden absolviert werden und weder eine fachliche Einengung noch einen zeitlichen Mehraufwand bedeuten. Die Schwerpunkte 'Kommunikation', 'Prävention' und 'Notfallmedizin' entsprechen den Forschungsschwerpunkten ‚Gehirn, Hormone, Verhalten‘, 'Infektion und Entzündung‘, sowie ‚Biomedizintechnik‘. Im Fokus stehen Themen an Schnittstellen zwischen Medizin, Informatik, Biowissenschaften und Technik.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Neben der Juniorförderung werden herausragende Doktorarbeiten und Habilitationen von Wissenschaftlerinnen gefördert, zzgl. werden 3 Schwerpunktprogramme in internationalen Verbünden unterstützt, die standortrelevante Forschungsgebiete erschließen. Ein Clinical Scientist Programm ermöglicht MedizinerInnen eine Freistellung von klinischen Tätigkeiten zur Durchführung eines Forschungsprojektes. Ein Promotionsstipendium fördert die Anfertigung einer Doktorarbeit.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.uni-luebeck.de/forschung.html
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Die Studienorganisation und Kurseinteilung bieten größtmögliche Planungssicherheit und berücksichtigen individuelle Bedürfnisse im Hinblick auf gesundheitliche Beeinträchtigungen. Der Bereich Studium & Lehre arbeitet darüber hinaus eng mit dem Dezernat Chancengleichheit und Familie zusammen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Im diversity-sensiblen hochschuleigenen Auswahlverfahren werden persönliche Auswahlgespräche geführt und u.a. medizinnahe Ausbildungen und außerschulische Leistungen boniert. Weiterhin werden angeboten ein Mentoringprogramm, Wahlfächer zu Diversity-Themen und professioneller Selbstreflexion, Pilotprojekt psychische Gesundheit am Arbeitsplatz. An der UzL wird das Audit ‚Vielfalt gestalten‘ durchgeführt, die Audits‚ Internationalisierung der Hochschulen‘ und 'Familiengerechte Hochschule' wurden abgeschlossen. Es bestehen zahlreiche (außer-) europäische Austauschbeziehungen und Kooperationen.
  • Sonstige Besonderheiten
    Mit den Studiengängen Ergotherapie, Hebammenwissenschaft, Logopädie, Pflege, Physiotherapie und Medizin ergibt sich ein deutschlandweit einmaliges Angebot der 'Gesundheitswissenschaften unter einem Dach'. Diese Konstellation eröffnet auch neue Möglichkeiten des miteinander und voneinander Lernens. Damit gewährleistet die interprofessionelle universitäre Lehre von heute eine hohe Qualität der Gesundheitsversorgung von morgen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren