1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Biologie / Biowissenschaften
  5. Uni Bielefeld
  6. Fakultät für Biologie
Ranking wählen
Biologie / Biowissenschaften, Fachbereich

Fakultät für Biologie an der Uni Bielefeld


  • Postfach 100131
  • 33501 Bielefeld
  • Telefon: +49 521 106-4758
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 1.700

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 93,2 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 90,9 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2
Unterstützung im Studium 2,1
Lehrangebot 2,2
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 8/8 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 7/8 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen 5/6 Punkten
Studienorganisation 1,8 *
Prüfungen 2,0
Laborpraktika 1,7
Exkursionen 1,8
Wissenschaftsbezug 1,9
Angebote zur Berufsorientierung 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 1,8 *
IT-Infrastruktur 1,9 *
Allgemeine Studiensituation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 799
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Zwei-Fach-Bachelor, Master of Education; Lehramtstypen: LA Sek I, LA Sek II/Gym
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Promotionsstudiengang Biologie
schon gewusst?
Über das Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Studiengänge der Fakultät gliedern sich in drei Phasen. In den Basismodulen der ersten beiden Semester werden für alle Studiengänge die Grundlagen in der gesamten Breite des Faches Biologie theoretisch und in Labor- und Freilandpraktika vermittelt. In der folgenden Profilphase bestehen zahlreiche Wahlmöglichkeiten, die die Studierenden frühzeitig an aktuelle Forschungsthemen heranführen. In der Abschlussphase wird in intensiv betreuten Projekten eigene Forschung durchgeführt. In den Masterstudiengängen wird der Weg zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten konsequent fortgesetzt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Infowochen, Beratung an Schulen,
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswoche, Tutorien, Lablunch, individuelle Beratung
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungswoche, Tutorien, Lablunch, individuelle Beratung, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Fakultät unterstützt Studierende bei Auslandsaufenthalten. Es stehen zahlreiche Unterstützungs- und Beratungsoptionen zur Verfügung. Die Arbeitsgruppen sind wissenschaftlich in hohem Maße international vernetzt.
  • Besonderheiten in der Forschung
    SFB/Transregio 212 "A Novel Synthesis of Individualisation across Behaviour, Ecology and Evolution: Niche Choice, Niche Conformance, Niche Construction" (NC³); Forschergruppe Ökologie und Evolution intraspezifischer Chemodiversität von Pflanzen
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Fakultät für Biologie pflegt eine lange Tradition der Anschubfinanzierung für Nachwuchswissenschaftler*innen zur Erbringung von Vorleistungen für Drittmittelanträge. Es werden jährlich mehrere Nachwuchswissenschaftler*innen mit Mitteln ausgestattet. Die Forschungskommission fungiert als Ansprechpartnerin für generelle Fragen zur Antragsstellung und Begutachtung. Sie bietet Einsicht in positiv begutachtete Anträge, um entsprechende Antragsprosa zielführend formulieren zu können. Außerdem werden Themenabende mit Erfahrungsberichten von Entscheidungsträger*innen veranstaltet.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren