1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Biologie / Biowissenschaften
  5. Uni Konstanz
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Sektion
Ranking wählen
Biologie / Biowissenschaften, Fachbereich

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Sektion an der Uni Konstanz


Fachbereich Biologie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 1.180

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 92,7 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 49,3 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 2,3
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 8/8 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 5/8 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen 6/6 Punkten
Studienorganisation 1,6 *
Prüfungen 2,3
Laborpraktika 1,6
Exkursionen 1,5
Wissenschaftsbezug 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,5
Unterstützung für Auslandsstudium 2,6
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 1,8 *
IT-Infrastruktur 1,8 *
Allgemeine Studiensituation 2,1

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 151
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Bachelor of Education, Master of Education; Lehramtstypen: LA Sek II/Gym
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Enge Verzahnung von Lehre & Forschung; methodenorientierte Ausbildung durch Laborpraktika ab dem 1. Semester; verstärkte Orientierung auf molekulare Biologie; interdisziplinäre Wissensvermittlung durch Vernetzung der Lehre unter den naturwissenschaftlichen Fachbereichen; Individualisierung des Studiums durch vielfältige Wahlveranstaltungen; biolog. Lehrsammlung; Schwerpunktbildung im englischsprachigen Masterstudiengang Biological Sciences möglich: "Disease Biology“,"Cellular & Molecular Biology" & "Ecology, Evolution & Behavior"; strukturierte Ausbildung der Doktoranden.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studientage, Studieninformationstag, Schulportal auf Homepage, PocketGuide Biologie (digitales Informationsformat; momentan in der Fertigstellung), persönliche Beratungsangebote, Infomaterialien auf der Homepage
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungsveranstaltungen, MentorInnengruppen, Flyer, persönliche Beratungsangebote, Infomaterialien auf der Homepage
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Zusammenarbeit mit dem Netzwerk BioLago: Plattform "Wissenschaft-trifft-Wirtschaft" (Vorträge, Ausstellungen, Produktentwicklungen), Informationen über aktuelle Themen der Gesundheitsbranche. Dadurch frühzeitiges Aufzeigen von Berufsfeldern und -perspektiven
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungsveranstaltungen, MentorInnengruppen, Flyer, persönliche Beratungsangebote, Infomaterialien auf der Homepage, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Studienaufenthalte im Ausland möglich über Austauschpartnerschaften (Erasmus, Freemover etc.); englischsprachiger Masterstudiengang; Durchführung von jährlich stattfindenden internationalen Summer Schools mit wechselnden Schwerpunkten, berufsbegleitender internationaler Studiengang Master of Advanced Safety Sciences for Medicines, internationale Doktorandenprogramme (KoRS-CB, IMPRS), Cotutelles mit University of Queensland, Brisbane, diverse Kooperationen auf der Ebene von Graduate Schools; Zusammenarbeit mit "Center for Alternatives to Animal Testing", Dozierendenaustausch.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Forschungsschwerpunkte: Molekularbiologisch-orientierte Zellbiologie, Chemische Biologie, Biomedizinische Grundlagenforschung sowie Ökologie, Evolution und Verhalten. Enge Kooperation mit anderen Fachbereichen: Chemie, Physik, Mathematik, Informatik, Psychologie etc.; Forschungsverbünde, Exzellenzcluster; Vernetzung mit Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie u. Biotechnologie Institut Thurgau; exzellente Infrastruktur (Limnologisches Institut, Botanischer Garten, Tierforschungsanlage, Core Facilities: Bioimaging, Proteomics, Flow Cytometry, Electron Microscopy, Screening)
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Strukturierte Graduiertenprogramme, Konstanzer Kodex; für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zwischen Promotion und Professur (Lehrbeteiligung und -befähigung durch Teilnahme an hochschuldidaktischer Fortbildung); Transparenz und Planbarkeit der Karrieren; Einführung der Position: "Unabhängige*r Konstanzer Nachwuchswissenschaftler*in" für diejenigen, die sich unmittelbar in der Qualifikation für eine Professur befinden (fachbereichsspezifische Zielvereinbarungen); Etablierung von Juniorprofessuren mit und ohne Tenure Track; Vertrauenspersonen; flexible Kinderbetreuung; Carreerservice.
  • Sonstige Besonderheiten
    Geschäftsführung d. Fachbereichs durch fest etablierten Referenten (Organisation der Lehre, Lehrräume, Prüfungsverwaltung, Mittelbewirtschaftung etc.); Etablierung von Studiengangsentwickler, Internationalisierungsbeauftragte, allgemeinen und prüfungsbezogenen Studienberater; Mentorenprogramm für Studienanfänger, jährlich Tag der Lehre für Lehrende und Lernende, Tutorentraining, studentische Lehrveranstaltungsevaluation (semesterweise), Kultur der offenen Türen, intensiver intra- & interdisziplinärer Austausch aufgrund räumlicher Nähe (Campusuniversität), großes Freizeitangebot f. Studierende.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren