1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Biologie / Biowissenschaften
  5. Uni Mainz
  6. Fachbereich 10: Biologie
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Biologie / Biowissenschaften, Fachbereich

Fachbereich 10: Biologie


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 99
Studierende insgesamt 1.340
Anzahl Masterstudierende 230

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 6/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 68,1 % *

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,4
Unterstützung im Studium 2,9
Lehrangebot 3,2
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 4/8 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 1/8 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen 1/6 Punkten
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,8
Laborpraktika 2,2
Exkursionen 2,4
Wissenschaftsbezug 2,6
Angebote zur Berufsorientierung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung für Auslandsstudium 2,6
Räume 2,9
Bibliotheksausstattung 2,1
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,7

Studierenden-Urteile für Lehramt-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5
Unterstützung im Studium 2,6 *
Lehrangebot Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Studienorganisation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Prüfungen 2,9 *
Schulpraxis Zu wenige Antworten (<15)
Räume 2,8
Bibliotheksausstattung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
IT-Infrastruktur Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Allgemeine Studiensituation 2,4

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 330
Lehramtstudiengänge Lehramt Biologie: (B/M.Ed.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Option auf sezierfreies Studium; hoher experimenteller Anteil in den Lehrveranstaltungen; empirische Abschlussarbeiten; hoher Anteil an Wahlpflichtmodulen und große Flexibilität bei der Auswahl in den Wahlbereichen; forschungsorientierte Lehre; starke Vernetzung mit den naturwissenschaftlich-mathematischen Fachbereichen und der Universitätsmedizin; Angebot von auch internationalen Exkursionen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schnuppertage für Studieninteressierte (Bachelor-Studiengänge), halbtägig, viermal p. a.; Informationsveranstaltung für Masterstudiengänge, einmal pro Semester halbtägig; Tag der offenen Tür einmal p.a.; Teilnahme am Wissenschaftsmarkt der Universität; Veranstaltungen für Schulklassen in der Grünen Schule (eine volle wissenschaftliche Mitarbeiterstelle im Fachbereich Biologie)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungsveranstaltungen für Erstsemester (alle Bachelor- und Masterstudiengänge), zweimal pro Jahr. Anfängerinformationsbroschüre online und Beratungsangebot im Studienbüro; Veranstaltung der Fachschaft Biologie für Studienanfänger (Erstsemestertee); Campus-Rallye Informationsveranstaltungen der Zentralbibliothek
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Strukturkonzept und Zielvereinbarung zu Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards definieren die Maßnahmen, da einem hohen Frauenanteil bei Studierenden und Promovierenden ein geringer in späteren Qualifikationsphasen gegenübersteht; Mentoringprogramm für Promovendinnen und Habilitandinnen; Teilnahme am Ada Lovelace-Mentoringprogramm; Finanzierungshilfe für Kinderbetreuungen für Tagungen
  • Sonstige Besonderheiten
    Beratungsangebot für Langzeitstudierende, tägliche Öffnungszeiten im Studienbüro/Prüfungsamt auch in der vorlesungsfreien Zeit. Erasmus-Studierenden-Austauschprogramm mit 12 Partneruniversitäten, 2 Fachbereichsbeauftragte für Auslandsangelegenheiten; Mögliche Anfertigung von Abschlussarbeiten im Ausland; Core Facilities Imaging; Elektronenmikroskopie, Next Generation Sequencing, Feinmechanische elektronische Werkstätten, Supercomputing MOGON; Internationales PhD-Programm "Gene Regulation, Epigenetics and Genome Stability", Anbindung an Institut für Biotechnologie und Wirkstoffforschung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren