1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Biologie / Biowissenschaften
  5. Uni Mainz
  6. Fachbereich 10: Biologie
Ranking wählen
Biologie / Biowissenschaften, Fachbereich

Fachbereich 10: Biologie an der Uni Mainz


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 99
Studierende insgesamt 1.340
Anzahl Masterstudierende 230

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 6/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 68,1 % *

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Arbeitsgruppen

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,4
Unterstützung im Studium 2,9
Lehrangebot 3,2
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 4/8 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 1/8 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen 1/6 Punkten
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,8
Laborpraktika 2,2
Exkursionen 2,4
Wissenschaftsbezug 2,6
Angebote zur Berufsorientierung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung für Auslandsstudium 2,6
Räume 2,9
Bibliotheksausstattung 2,1
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,7

Studierenden-Urteile für Lehramt-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5
Unterstützung im Studium 2,6 *
Lehrangebot Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Studienorganisation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Prüfungen 2,9 *
Schulpraxis Zu wenige Antworten (<15)
Räume 2,8
Bibliotheksausstattung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
IT-Infrastruktur Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Allgemeine Studiensituation 2,4

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 330
Lehramtstudiengänge Lehramt Biologie: (B/M.Ed.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Option auf sezierfreies Studium; hoher experimenteller Anteil in den Lehrveranstaltungen; empirische Abschlussarbeiten; hoher Anteil an Wahlpflichtmodulen und große Flexibilität bei der Auswahl in den Wahlbereichen; forschungsorientierte Lehre; starke Vernetzung mit den naturwissenschaftlich-mathematischen Fachbereichen und der Universitätsmedizin; Angebot von auch internationalen Exkursionen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schnuppertage für Studieninteressierte (Bachelor-Studiengänge), halbtägig, viermal p. a.; Informationsveranstaltung für Masterstudiengänge, einmal pro Semester halbtägig; Tag der offenen Tür einmal p.a.; Teilnahme am Wissenschaftsmarkt der Universität; Veranstaltungen für Schulklassen in der Grünen Schule (eine volle wissenschaftliche Mitarbeiterstelle im Fachbereich Biologie)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungsveranstaltungen für Erstsemester (alle Bachelor- und Masterstudiengänge), zweimal pro Jahr. Anfängerinformationsbroschüre online und Beratungsangebot im Studienbüro; Veranstaltung der Fachschaft Biologie für Studienanfänger (Erstsemestertee); Campus-Rallye Informationsveranstaltungen der Zentralbibliothek
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Strukturkonzept und Zielvereinbarung zu Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards definieren die Maßnahmen, da einem hohen Frauenanteil bei Studierenden und Promovierenden ein geringer in späteren Qualifikationsphasen gegenübersteht; Mentoringprogramm für Promovendinnen und Habilitandinnen; Teilnahme am Ada Lovelace-Mentoringprogramm; Finanzierungshilfe für Kinderbetreuungen für Tagungen
  • Sonstige Besonderheiten
    Beratungsangebot für Langzeitstudierende, tägliche Öffnungszeiten im Studienbüro/Prüfungsamt auch in der vorlesungsfreien Zeit. Erasmus-Studierenden-Austauschprogramm mit 12 Partneruniversitäten, 2 Fachbereichsbeauftragte für Auslandsangelegenheiten; Mögliche Anfertigung von Abschlussarbeiten im Ausland; Core Facilities Imaging; Elektronenmikroskopie, Next Generation Sequencing, Feinmechanische elektronische Werkstätten, Supercomputing MOGON; Internationales PhD-Programm "Gene Regulation, Epigenetics and Genome Stability", Anbindung an Institut für Biotechnologie und Wirkstoffforschung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren