1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Biologie / Biowissenschaften
  5. Uni Würzburg
  6. Fakultät für Biologie
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Biologie / Biowissenschaften, Fachbereich

Fakultät für Biologie


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 132
Studierende insgesamt 1.070
Anzahl Masterstudierende 273

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 61,4 % *

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2
Unterstützung im Studium 2,1
Lehrangebot 2,2
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 6/8 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 4/8 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen 2/6 Punkten
Studienorganisation 1,9
Prüfungen 2,3
Laborpraktika 2,0
Exkursionen 2,3
Wissenschaftsbezug 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium 2,2
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur 1,8
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studierenden-Urteile für Lehramt-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,4
Unterstützung im Studium 2,1 *
Lehrangebot 3,1
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,7 *
Schulpraxis 2,6
Räume 1,8
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 1,7
Allgemeine Studiensituation 2,1

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 360
Lehramtstudiengänge Lehramt Biologie: Grundschulen; Mittelschule (StEx); Realschule (StEx); Gymnasium (StEx)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Solide naturwissenschaftliche Grundlagen, darauf aufbauend Spezialisierung in Spezialgebiet der Biowissenschaften; sehr weites Spektrum an Auswahlmöglichkeiten; Intedisziplinarität mit Medizin, Chemie, Physik, Informatik, Mathematik; moderne Lehrmittel (z.B. Klickersysteme mit direkter Abbildung der Antworthäufigkeiten).
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Systematik und Ökologie der einheimischen Fauna mit Bestimmungsübungen; Systematik und Ökologie der einheimischen Flora mit Bestimmungsübungen; Exkursionen einheimische Flora; Funktionsmorphologie der Arthropoden; Seminar Genetik und Neurobiologie; Biologie II; Übung Einheimische Tiere und Pflanzen; Systembiologie VL+P; Rechtliche und ethische Aspekte in den Biowissenschaften
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Ersti-Tutorium; Tutoren- & Mentorenprogramm; Vorkurse, Science Writing Lab
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    http://go.uni-wuerzburg.de/schnupperstudium
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Qualitätssicherungsinstrumente im Rahmen der Akkreditierung; wissenschaftsbezogenes Training im Rahmen spezieller Masterprogramme; Seminarangebot zu fachübergreifenden Themen und zur Förderung didaktischer Kompetenz; Förderung (inter)nationaler Mobilität; Industriepraktika; Exkursionen; Internationale Vernetzung auf globaler Ebene; Gastdozenten; Teilnahme an wissenschaftlichen Meetings; weitere Maßnahmen zur Internationalisierung; spezielles Mentoren- und Tutorenprogramm für Frauen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren