1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Jacobs Univ. Bremen (priv.)
  6. Mathematics & Logistics
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Fachbereich

Mathematics & Logistics


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 40

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D nicht ausgewiesen, da <10 Absolventen pro Jahr; Quelle: Befragung der Fachbereiche
Abschlüsse in angemessener Zeit Master keine Masterstudiengänge

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/9 Punkten
Internationale Ausrichtung Master keine Masterstudiengänge

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 58,1 T€
Promotionen pro Professor 0,3

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,5
Unterstützung im Studium 1,7 *
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,3 *
Prüfungen 1,9 *
Wissenschaftsbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume 1,4
Bibliotheksausstattung 1,6 *
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Mathematik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Ausbildung auf Englisch und mit internationaler Perspektive (gezielte Vorbereitung auf erfolgreiche Bewerbung bei renommierten Graduiertenprogrammen weltweit). Fachdidaktik und die Auswahl der Lehrmaterialien orientieren sich an internationaler Best-Practice. Für das fünfte Fachsemester wird die Möglichkeit eines voll anrechenbaren Auslandssemesters von der Universität aktiv unterstützt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Fall Open House, Spring Open House, Summer Camps, Angebote innerhalb des MINT-Netzwerks, Schnuppervorlesungen, Jugend-Forscht-Initiativen, Olympiaden, Talentförderung mathematikbegabter Schüler einschließlich deren Beteiligung an aktuellen Forschungsprojekten
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungswoche, personalisierte Betreuungs- und Beratungsangebote; Career Services; von Studierenden organisierte Math Society, die Studienanfänger integriert und unterstützt
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Ausbildung auf Englisch und mit internationaler Perspektive (gezielte Vorbereitung auf erfolgreiche Bewerbung bei renommierten Graduiertenprogrammen weltweit). Fachdidaktik und die Auswahl der Lehrmaterialien orientieren sich an internationaler Best-Practice. Für das fünfte Fachsemester wird die Möglichkeit eines voll anrechenbaren Auslandssemesters von der Universität aktiv unterstützt.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Kleine moderne Seminarräume und Hörsäle; Zugang zu den wichtigen Softwarepaketen (symbolische und numerische Mathematik) für alle Studierende; moderne Bibliothek.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Aktive Forschungsgruppen in Algebra/Lie-Theorie, in dynamischen Systemen, in angewandter und numerischer Analysis; medizinische Modellierung; mathematische Physik. Der Fachbereich ist substantiell am Transregio-SFB 181 "Energy Transfers in Atmosphere and Ocean" beteiligt, in dem es um die theoretischen und mathematischen Grundlagen der Klimamodellierung geht. Im Fachbereich ist ein "Advanced Grant" des European Research Council im Bereich dynamische Systeme angesiedelt, der Forschungsthemen zwischen Geometry, Dynamik, Analysis, Gruppentheorie und Numerik verbindet.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erfolgt durch: transdisziplinär angelegte und fachspezifische Seminare und Methodenworkshops; frühe Einbindung in die Forschung; Beteiligung an der Lehre; Teilnahme an internationalen Konferenzen; eine gemeinsame Ausbildung mit außeruniversitären Einrichtungen; die Möglichkeit eigene Projektanträge zu stellen; Habilitationsmöglichkeit; hauseigene Karrieremessen
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    math.jacobs-university.de
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Im dritten Jahr können alle Studierenden den „World Track“ wählen. Im Rahmen dieser Option besteht die Möglichkeit an einem Programm zur Entwicklung eines Start-up-Unternehmens teilzunehmen. Das Programm besteht aus Veranstaltungen zu Themen des Entrepreneurships speziell für innovative Start-ups und die Entwicklung der eigenen Geschäftsidee sowie die Erarbeitung eines Businessplans.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Ziel der Universität ist es, Studierende mit Behinderung/chronischen Krankheiten ein Studium an der Jacobs University zu ermöglichen. Ansprechpartner für Studierende und Mitarbeiter hier ist das „Equal Opportunity Committee“ (paritätisch besetzt), das sich u.a. für die Belange von Studierenden und Mitarbeitern mit Behinderung, für Minderheiten und ethnischen Gruppen einsetzt, sowie das Counseling Center, das Bewältigungshilfe anbietet. Der im Bremischen Hochschulgesetz geforderte Nachteilsausgleich (verlängerte Prüfungszeiträume/Regelstudienzeiten) wird in vollem Umfang gewährt.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Rekrutierung von Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern über internationale Stellenausschreibungen. Die Studienprogramme werden international beworben, so dass die Herkunftsländer der Studierenden über alle Kontinente und Kulturkreise breit gestreut sind.
  • Sonstige Besonderheiten
    Englischsprachige Campus-Universität; Studierende aus über 100 Nationen; transdisziplinäre, problemorientierte Studiengänge und Forschung; individuelle Studierenden-Betreuung; vielfältige Studierenden-Aktivitäten auf den Gebieten Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur, Sport, Nachhaltigkeit, Responsible Leadership etc.; vielfältige Wirtschaftskooperationen; Alumni-Netzwerke; aktive "Math-Society" von Studierenden für Studierende
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren