1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Pharmazie
  5. TU Braunschweig
  6. Fakultät Lebenswissenschaften
Ranking wählen
Pharmazie, Fachbereich

Fakultät Lebenswissenschaften an der TU Braunschweig


  • Universitätsplatz 2
  • 38106 Braunschweig
  • Telefon: +49 531 391-5101
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 720

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/13 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 65,3 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9
Unterstützung im Studium 1,7
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 1,4 *
Prüfungen 1,8
Wissenschaftsbezug 2,0
Angebote zur Berufsorientierung 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,4
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 1,4
IT-Infrastruktur 1,7
Ausstattung Praktikumslabore 1,5
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Pharmaingenieurwesen (Master)
schon gewusst?
Über das Fach Pharmazie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    In Braunschweig werden Theorie, pharmazeutische Praxis und Wissenschaft eng verknüpft. Schon im Studium werden Arzneistoffe synthetisiert und analysiert, Arzneipflanzen bestimmt und Arzneimittel hergestellt. Die Praxis von Arzneimittel-Therapien wird in der Schulungsapotheke und in Kooperation mit dem Klinikum studiert. Nur in Braunschweig gibt es das fachübergreifende Programm „PhaNetzt“, in dem Studierende wissenschaftliche Themen über vier Semester bearbeiten. Ein Highlight im Studium ist der Nachmittag der Forschung, bei dem Studierende Ergebnisse ihrer eigenen Forschung präsentieren.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    - Hochschulinformationstag Braunschweig - TU-night (Vorstellung von Studiengängen, Forschungsschwerpunkten, Gebäuden und Infrastruktur mit Kulturprogramm, Vorträgen, und Unterhaltungsangeboten) Orientierungsstudium
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    - Erstsemestertutorien in Kleingruppen, betreut durch Studierende höherer Fachsemester, bezogen auf Lehrinhalte des Ersten Fachsemesters - Berufsorientierungstag des Alumni-Vereins - Liste von online verfügbaren e-books der Universitätsbibliothek
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    - Firmenkontaktmesse Bonding Braunschweig
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    - Erstsemestertutorien in Kleingruppen, betreut durch Studierende höherer Fachsemester, bezogen auf Lehrinhalte des Ersten Fachsemesters - Berufsorientierungstag des Alumni-Vereins - Liste von online verfügbaren e-books der Universitätsbibliothek, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Orientierungsstudium/-semester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    In Braunschweig existieren im Rahmen von Erasmus-Kooperationen hervorragende Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte während des Studiums an acht europäischen Universitäten in sieben Ländern (Belgien, Dänemark, Frankreich, Niederlande, Norwegen, Slowenien, Spanien). Weltweite Austausche gibt es für Studierende, Doktoranden und Dozenten mit Universitäten und Forschungsinstitutionen in zahlreichen Ländern, u.a. Großbritannien, Frankreich, Schweden, USA, Japan, China und Neuseeland. Studierende berichten regelmäßig über ihre internationalen Forschungsaufenthalte beim Nachmittag der Forschung.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Durch die enge Kooperation mit dem Zentrum für Pharmazeutische Verfahrenstechnik existiert eine hervorragende Ausstattung, u.a. zu Untersuchungen an Gewebekonstrukten zur Einsparung von Tierversuchen. Dazu kommen anspruchsvolle Geräte für bildgebende und hochauflösende Verfahren, Zellkulturlabore sowie Technika zur Arzneiformulierung. Der Fachinformationsdienst Pharmazie stellt Lizenzen pharmazeutischer Fachliteratur und Datenbanken zur Verfügung, betreibt die Plattform PubPharm mit mehr als 55 Mio. Publikationen und stellt zahlreiche pharmazeutische Lehrbücher als e-books bereit.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Braunschweig ist Zentrum molekularer Wirkstoffforschung und Arzneimittelentwicklung. Aktuelle Vorhaben betreffen Arzneistoffdesign- und Analytik, biologisch erzeugte Arzneistoffe und nanostrukturierte Arzneistoffträger. Wichtige Projekte laufen zu Arzneimitteln gegen spezielle Erkrankungen (Herz-Kreislauf, Diabetes, Krebs, Infektionen). Dazu kommen pharmaziehistorische Themen und Alternativen zu Tierversuchen. Enge Kooperationspartner sind das Zentrum für Pharmazeutische Verfahrenstechnik, das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung sowie internationale Firmen und Forschungsorganisationen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterqualifikation, z.B.: Masterstudium Pharmaingenieurwesen; Weiterbildung zum Fachapotheker für Pharmazeutische Analytik und Technologie; Aufbaustudiengang Pharmaziegeschichte; Promotionsprogram iCA (Drug Discovery und Chemieinformatik für neue Antiinfektiva); Graduiertenakademie GradTubs.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Unternehmensgründungen werden von der TU Braunschweig intensiv gefördert. Die Technologietransferstelle hilft bei der Suche nach den Kontakten innerhalb der TU Braunschweig sowie zu Firmen und Forschungseinrichtungen. Sie unterstützt Erfinder dabei ihre Forschungsergebnisse zu vermarkten und steht bei der Unternehmensgründung zur Seite. Die Kooperation der TU Braunschweig mit der Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig mbH (iTUBS) sorgt für einen kommerziellen Wissens- und Technologietransfer mit möglichst wenig administrativen Hürden.
  • Sonstige Besonderheiten
    Neben den durch harte Fakten greifbaren Besonderheiten (Nähe zu Forschungszentren und zum Fachinfomationsdienst Pharmazie, exzellente Lage) zeichnet sich die Pharmazie in Braunschweig durch die enge Zusammenarbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, der Arbeitsgruppen und Institutionen sowie der Lehrenden und Studierenden aus. Das schafft eine angenehme kollegiale Arbeitsatmosphäre, die zu sehr erfreulichen Ergebnissen in Lehre und Forschung führt und zu der hohen Absolventenzahl am Standort Braunschweig beiträgt.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.tu-braunschweig.de/pharmazie/institute
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren