1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Pharmazie
  5. Uni des Saarlandes/Saarbrücken
  6. Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Pharmazie, Fachbereich

Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät


Fachrichtung Pharmazie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 360
Anzahl Masterstudierende 0

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 63,8 % *

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 3,2
Zitationen pro Publikation 8,4
Forschungsgelder pro Wissenschaftler k. A.
Promotionen pro Professor 3,9

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9
Unterstützung im Studium 1,5
Lehrangebot 2,5
Studienorganisation 1,4 *
Prüfungen Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Wissenschaftsbezug 1,9 *
Angebote zur Berufsorientierung 1,9
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Räume 4,1
Bibliotheksausstattung 1,8 *
IT-Infrastruktur Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Ausstattung Praktikumslabore 2,9
Allgemeine Studiensituation 2,4

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Pharmazie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Möglichkeit der Anfertigung einer Diplom- bzw. Masterarbeit im Ausland, sofern Kooperationen des betreuenden Lehrstuhls an der Universität des Saarlandes bestehen
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studieninfotag der MINT-Fächer jedes Jahr im Frühjahr Beteiligung der Pharmazie am Tag der offenen Tür der Universität
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    http://www.pharma.uni-saarland.de/studium.php
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Möglichkeit der Anfertigung einer Diplom- bzw. Masterarbeit im Ausland, sofern Kooperationen des betreuenden Lehrstuhls an der Universität des Saarlandes bestehen
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Nutzung hochwertiger Forschungsapparaturen auch schon während des Studiums, z.B. NMR, Atomabsorptionsspektroskopie, Massenspektrometrie, UHPLC-MS, Multiphotonen- und Elektronen-Mikroskop; Nutzung von Forschungs-Software (z.B. für molekulares Modellieren); Plattform für umfassende intrazelluläre Diagnostik.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Entwicklung neuer Arzneistoffe zur Behandlung von Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Infektionen; Signaltransduktionswege bei Entzündungsprozessen; Untersuchung von menschlichem Proben- und Patientenmaterial; Omics-Technologien; Transport von Arzneistoffen über biol. Barrieren unter Einsatz von Nanotechnologie; Molekular- und Zellbiologie von Naturstoffproduzenten; naturstoffbasierte Wirkstoffe; Metabolismus von Suchtmitteln einschließlich Isoenzym-Identifizierung; Redox-modulierende Natur- und Wirkstoffe; Versorgungsforschung, Pharmakogenetik, pharmakokinetische/dynamische Modellierungen
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Graduiertenprogramm GradUS; Graduiertenschule der Fakultät; Exzellenzprogramm für Wissenschaftlerinnen
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.pharma.uni-saarland.de/personen.php
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die Unterstützung von Unternehmensgründungen erfolgt über die Universitäts-weite Einrichtung UNEXIN (Unternehmertum, Existenzgründung und Innovation), welche unternehmerisches Denken und Handeln fördert und Lehre sowie Forschung im Bereich Entrepreneurship vorantreibt. So besteht u.a. die Möglichkeit, das Zertifikat ‚Entrepreneurship‘ zu erwerben. Die Universität des Saarlandes ist eine von bundesweit nur 21 EXIST-Gründerhochschulen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Geplanter Neubau eines Praktikumsgebäudes. Mit Fertigstellung (vorauss. 2020) stehen Labor-Arbeitsplätze für dauerhaft gesundheitlich beeinträchtigte Studierende zur Verfügung
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Die UdS besitzt bereits seit 2004 das Zertifikat „Familiengerechte Hochschule“ der berufundfamilie Gmbh und setzt sich für die Gleichstellung und Chancengleichheit von Frauen und Männern mit der Zielrichtung einer Diversity-Strategie ein. Die entsprechenden Aktivitäten werden durch die dem Präsdium der UdS angeliederte Stabsstelle "Chancengleichheit" zusammen mit dem Gleichstellungsbüro durchgeführt.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren