1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Chemie
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät II
Ranking wählen
Chemie, Fachbereich

Naturwissenschaftliche Fakultät II an der Uni Halle-Wittenberg


Institut für Chemie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 590

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 97,2 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Unterstützung im Studium 2,3
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 9/10 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 7/10 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen
Studienorganisation 1,5
Laborpraktika 1,6
Allgemeine Studiensituation 1,9
Fragebogenrücklauf In die Urteile sind die Antworten von 16 Studierenden eingeflossen.

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Chemie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Breit aufgestellte Inhalte; sehr gutes Betreuungsverhältnis; technische und makromolekulare sowie Festkörper-Chemie im Kern-Curriculum, Synthese und biologische Evaluierung von Naturstoffen, Materialwissenschaftlich oder biochemisch/biomedizinisch orientierte Anwendungsbeispiele werden durchgängig in den Modulen genutzt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schülerinformationstag (ab Klasse 9, bevorzugt Oberstufe)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Vorstellung von Campus und Bibliothek. Gemeinsamer Grillabend für die Erstsemester.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Hochschulinformationstag im Frühjahr
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorstellung von Campus und Bibliothek. Gemeinsamer Grillabend für die Erstsemester., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Durchführung von Promotionsverfahren im Rahmen von binational betreuten Promotionen (Cotutelle). Auf der Stufe der Forschungsgruppen sehr gut international vernetzt.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Hervorragende Ausstattung mit verschiedensten modernen Forschungsgeräten, diese sind zumeist in den Praktika für Studierende zugänglich. Beispiele: NMR, MS (GC-, ESI-, HPLC-Kopplung), GPC, DSC-Methoden, MALDI und ESI-TOF-MS, CD-ORD, Elektrooptik, Laser- und Fluoreszenzspektroskopie, REM, NMR, ESR, MS etc. Tieftemperaturmagnetometer.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Einrichtung von Juniorprofessuren mit tenure-track-Option im Rahmen des HSG-LSA. Eine Juniorprofessorin auf W2-Stelle (tenure-track) berufen, 2 Juniorprofessuren mit tenure-track-Option aktuell im zweiten Abschnitt; Nutzung verschiedener strukturierter Promotionsprogramme, inkl. Graduiertenkolleg im Bereich weicher Materie, zur Nachwuchsförderung von Promovierenden.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Sehr große Unterstützung für Unternehmensgründungen durch TGZ (Technologie und Gründerzentrum) der MLU.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Lehre im Bachelorstudium Chemie führt die Studierenden sehr früh an die Forschungsarbeit in den Arbeitsgruppen heran.
  • GDCh-Ortsgruppe und JungChemikerForum
    GDCh-Ortsgruppe; JungChemikerForum
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren